Vora

Vora
Vora
Vora (Albanien)
Paris plan pointer b jms.svg
41.39388888888919.65444444444460
Basisdaten
Staat: Albanien
Qark: Tirana
Kreis: Tirana
Höhe: 60 m ü. A.
Einwohner: 10.000 (2007)
Zeitzone: MEZ (UTC+1)
Telefonvorwahl: (+355) 047
Postleitzahl: 1032
Kfz-Kennzeichen: TR
Struktur und Verwaltung (Stand: 2011)
Gemeindeart: Bashkia
Bürgermeister: Fiqiri Ismaili (PD)

Vora (albanisch auch Vorë) ist ein Ort in Mittelalbanien mit mindestens 10.000 Einwohnern (2007, Schätzung[1]). Der Ort liegt an der Autobahn (SH2) von Tirana nach Durrës im Westen des Kreises Tirana. Vora gehört zum Einzugsgebiet der Hauptstadt – Industrie und Dienstleistungsbetriebe ziehen sich entlang der Autobahn von Tirana fast durchgehend bis nach Vora. Viele Landbewohner, die in städtische Gebiete umziehen, siedeln sich in Orten wie Vora oder Kamza an.[2]

Das Ortszentrum von der Autobahn aus gesehen

Vora ist nicht nur Ort und Gemeinde, sondern auch ein Verkehrsknotenpunkt. Er liegt mitten in der langgezogenen Hügelkette Kodra e Gjatë, die die Ebene von Tirana von den Ebenen im Westen entlang des Erzen und rund um Durrës trennt. Vora liegt in einem Durchgang von nicht einmal 60 m Höhe, der sich durch die Hügelkette windet. Hier passieren Eisenbahn, Autobahn, Landstraße, Hochspannungsleitung und früher auch ein Bewässerungskanal den Hügelzug. Die von Durrës kommenden Straße und die Gleise der albanischen Eisenbahn Hekurudha Shqiptare teilen sich in Vora in einen nördlichen Strang, der über Fushë-Kruja nach Nordalbanien führt, sowie in einen ins östlich gelegene Tirana führenden Strang. Eisenbahnzüge von Tirana nach Shkodra müssen im Bahnhof von Vora die Lokomotive wechseln, um die Reise in die andere Richtung fortsetzen zu können.

Explosionskatastrophe von Gërdec

Zum Gemeindegebiet von Vora zählt das kleine Dorf Gërdec. Im Munitionslager der albanischen Armee in diesem Ort ist es am 15. März 2008 zu einem Zwischenfall gekommen, der eine Reihe zahlreicher schwerer Explosionen auslöste. Als Folge der während Stunden andauernden Explosionen verloren 26 Personen ihr Leben, mehrere Hundert wurden verletzt, mehrere Hundert Gebäude in Gërdec und zwei weiteren Dörfern wurden komplett zerstört und 1500 Gebäude wurden beschädigt.[3]

Einzelnachweise

  1. Bei den Kommunalwahlen im Februar 2007 sind in Vora 6.600 Stimmen eingegangen[1]. Da ein Drittel der albanischen Bevölkerung jünger als 15 Jahre ist (2001, nach Bërxholi, Doka, Asche (Hrsg.): Bevölkerungsgeographischer Atlas von Albanien, Tirana 2003), muss die Einwohnerzahl unter Berücksichtigung der Nicht-Wähler bei mindestens 10.000 Personen liegen.
  2. Claudia Hanisch: Migration in Albanien heute. Einflüsse demographischer Entwicklungen und kommunistischer Politik, Neukirchen 2004

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vörå — kommun Vöyrin kunta Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Vörå — – Vöyri   Municipality   Vörå kommun – Vöyrin kunta …   Wikipedia

  • Vora — may refer to:*Vora, Central African Republic *Vörå Maxmo *Batuk Vora, Indian journalist *Mehul Vora, Indian martial artist *Motilal Vora, Indian politician *Vorë or Vora, village in Albania …   Wikipedia

  • Vora — Vörå Vöyri (fi) Vörå (sv) Blason …   Wikipédia en Français

  • vora — vorà dkt. Rai̇̃telių vorà …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • vora — statusas T sritis Gynyba apibrėžtis Rikiuotė, kurioje padaliniai išdėstyti vienas už kito. atitikmenys: angl. column formation pranc. formation en ligne de file ryšiai: dar žiūrėk – vora po vieną dar žiūrėk – transporto srautas …   NATO terminų aiškinamasis žodynas

  • vora — statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. train vok. Zug, m rus. цуг, m pranc. train, m …   Fizikos terminų žodynas

  • vora — statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Vienas paskui kitą išsirikiavusių mokinių, sportininkų virtinė per kūno kultūros pamokas, sporto pratybas ir varžybas. atitikmenys: angl. file; line; row vok. Flankenreihe, f; Flankensäule, f;… …   Sporto terminų žodynas

  • vora — 1 vorà sf. (4) K, vora (1) 1. Q198, R, R290, MŽ, MŽ388, N, KII127, ArchXVI418, LsB217, K.Būg, Rtr, BŽ497, Š, OGLlI40, FrnW, NdŽ, Ss, Slnt ilga eilė, virtinė: Vora didelė pravažiavo CI725. Žmonių, gyvio vorà J.Jabl. Žmonės eina voromìs į… …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Vörå — 63° 08′ 59″ N 22° 15′ 00″ E / 63.1497, 22.25 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”