Wissenschaftsforschung

Wissenschaftsforschung

Die Wissenschaftsforschung (auch Wissenschaftswissenschaft oder Metawissenschaft), im angloamerikanischen Raum Science studies genannt, ist ein interdisziplinäres Forschungsfeld. Sie untersucht die Produktion, Repräsentation und Rezeption von Wissenschaft mit wissenschaftlichen Methoden, um herauszufinden und zu beschreiben, wie Wissenschaft funktioniert, wie sie strukturiert ist und wie sie sich entwickelt. Sie setzt sich mit den philosophischen (insbesondere epistemologischen), historischen und sozialen Kontexten von Naturwissenschaft auseinander. Vergleichbar den cultural studies definiert sich das Feld über den Untersuchungsgegenstand. Damit finden Erkenntnisse und Methoden aus der Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsphilosophie, Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsethnographie, Wissenschaftsethik, Wissenschaftsästhetik und Scientometrie Eingang in die Wissenschaftsforschung. Die Wissenschaftsforschung setzt sich dabei von älteren Ansätzen ab, die den Wissenschaften entweder unkritisch und/oder normativ gegenüber standen. Zentral hierfür war und ist die Hinterfragung zentraler Dichtomomien (Entdeckungs- und Begründungszusammenhang, Wissenschaft und Technologie, Natur und Kultur), anhand derer die Trennung zwischen den Naturwissenschaften und anderen kulturellen und gesellschaftlichen Bereichen begründet wurde.

Bekannte deutschsprachige Vertreter der Wissenschaftsforschung sind der Soziologe Peter Weingart (Bielefeld), die Soziologin Helga Nowotny und der Philosoph Gerhard Fröhlich[1] (Linz).

Die Untersuchungsgegenstände umfassen:

  • das Labor als Ort von Erkenntnisproduktion (u.a. Karin Knorr-Cetina, Bruno Latour, Hans-Jörg Rheinberger)
  • Sprache bzw. Wissenschaftsrhetorik (u.a. Charles Bazerman, Alan G. Gross, Greg Myers)
  • Wechselwirkungen zwischen Wissenschaft und Technologie (u.a. Wiebe Bijker, Trevor Pinch, Thomas P. Hughes)
  • Interaktionen zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik (u.a. Peter Weingart, Ulrike Felt, Helga Nowotny)
  • Visuelle Kultur (u.a. Peter Geimer)
  • naturwissenschaftliche Ausbildungspraktiken (u.a. Sharon Traweek)
  • Forschungseinrichtungen
  • Wissenschaftsmanagement

Im Rahmen von Evaluationen hat die Wissenschaftsforschung auch Einfluss auf wissenschaftspolitische Entscheidungen.

Inhaltsverzeichnis

Siehe auch

Literatur

  • Mario Biagioli: The science studies reader. Routledge, New York 1999, ISBN 0-415-91867-7.

Weblinks

Einzelbelege

  1. Liste der Publikationen Fröhlichs

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wissenschaftswissenschaft — Die Wissenschaftsforschung (auch Wissenschaftswissenschaft oder Metawissenschaften) hat als Forschungsgegenstand die Wissenschaft, die mit wissenschaftlichen Methoden untersucht wird. Als einheitliche Fachdisziplin aller metawissenschaftlicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Helga Nowotny — (* 9. August 1937 in Wien) ist eine österreichische Soziologin und Wissenschaftsforscherin. Sie war von 1996 bis zu ihrer Emeritierung 2002 Professorin für Wissenschaftsforschung an der ETH Zürich und ist Vizepräsidentin des Europäischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Sommerfeld — Infobox Scientist box width = 300px name = Arnold Sommerfeld |250px image width = 250px caption = Arnold Johannes Wilhelm Sommerfeld (1868 1951) birth date = birth date|df=yes|1868|12|5 birth place = Königsberg, Province of Prussia death date =… …   Wikipedia

  • Günter Küppers — (* 1939 in München) ist Physiker, Sozialwissenschaftler und Philosoph auf dem Gebiet der Wissenschaftsforschung und Systemtheorie insbesondere in Anwendungen auf Wissensproduktion und Planungsprozesse. Als Geschäftsführer und Mitglied des… …   Deutsch Wikipedia

  • Subdisziplin — Wissenschaft ist die Erweiterung des Wissens durch Forschung, seine Weitergabe durch Lehre, der gesellschaftliche, historische und institutionelle Rahmen, in dem dies organisiert betrieben wird, sowie die Gesamtheit des so erworbenen menschlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Wissenschaften — Wissenschaft ist die Erweiterung des Wissens durch Forschung, seine Weitergabe durch Lehre, der gesellschaftliche, historische und institutionelle Rahmen, in dem dies organisiert betrieben wird, sowie die Gesamtheit des so erworbenen menschlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Wissenschaftlich — Wissenschaft ist die Erweiterung des Wissens durch Forschung, seine Weitergabe durch Lehre, der gesellschaftliche, historische und institutionelle Rahmen, in dem dies organisiert betrieben wird, sowie die Gesamtheit des so erworbenen menschlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Wissenschaftliche Methodik — Wissenschaft ist die Erweiterung des Wissens durch Forschung, seine Weitergabe durch Lehre, der gesellschaftliche, historische und institutionelle Rahmen, in dem dies organisiert betrieben wird, sowie die Gesamtheit des so erworbenen menschlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Wissenschaftliches Arbeiten — Wissenschaft ist die Erweiterung des Wissens durch Forschung, seine Weitergabe durch Lehre, der gesellschaftliche, historische und institutionelle Rahmen, in dem dies organisiert betrieben wird, sowie die Gesamtheit des so erworbenen menschlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Wissenschaftliches Verfahren — Wissenschaft ist die Erweiterung des Wissens durch Forschung, seine Weitergabe durch Lehre, der gesellschaftliche, historische und institutionelle Rahmen, in dem dies organisiert betrieben wird, sowie die Gesamtheit des so erworbenen menschlichen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”