Yvonne Buschbaum

Yvonne Buschbaum

Balian Buschbaum (* 14. Juli 1980 in Ulm) war unter dem Namen Yvonne Buschbaum als erfolgreiche deutsche Leichtathletin im Stabhochsprung aktiv und beendete im November 2007 die Sportlerlaufbahn.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Leistungsentwicklung
Jahr Höhe in m
1996
3,55
1997
4,00
1998
4,31
1999
4,42
2000
4,45
2001
4,45
2002
4,64 (Halle: 4,65)
2003
4,70
2004
4,21
2005
 -
2006
4,62
2007
4,35

Buschbaum ist 1,70 m groß, wog zu Wettkampfzeiten 55 kg und trainierte unter Herbert Czingon. Er errang mehrfach den Titel der deutschen Jugendmeisterin und wurde 1999 erstmals deutsche Meisterin im Stabhochsprung. Die damalige deutsche Rekordhöhe von 4,42 m übersprang er erstmals am 28. Juni desselben Jahres. Bereits zuvor hatte Buschbaum mit 4,37 m einen neuen Junioren-Weltrekord aufgestellt. 2003 wechselte er vom VfB Stuttgart zum ABC Ludwigshafen und schließlich zur Saison 2007 zum rheinhessischen TuS 1897 Saulheim, um sich auf die WM-Saison mit dem Höhepunkt im japanischen Osaka vorzubereiten. Seine größten Erfolge waren zwei dritte Plätze bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1998 und 2002 sowie der sechste Platz bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney.

Buschbaum outete sich am 21. November 2007 als Transmann, beendete endgültig seine sportliche Laufbahn[1] und befindet sich bei der Bundeswehr im Berufsförderungsdienst (2007/2008)[2]. Er begann Ende 2007 eine Hormontherapie um sich körperlich an das empfundene Geschlecht anzupassen und eine geschlechtsangleichende Operation ist vorgesehen. Buschbaum begründete die Entscheidung mit einem seelischen Ungleichgewicht – seit vielen Jahren befinde er sich im „falschen“ Körper. Mit der psychischen Belastung begründete er auch seine verletzungsanfälligen Achillessehnen. Im Laufe seiner Karriere war Buschbaum viermal an den Füßen operiert worden. Zum neuen Vornamen Balian wurde er durch den Film Königreich der Himmel inspiriert, wo Balian von Ibelin „alles verliert und sich dann auf eine Reise begibt, auf der er sich selbst und seine Aufgaben kennenlernt.“[3][4] Das öffentliche „Going Public“ vollzog er, da es in der Gesellschaft nur wenige und ungenaue Informationen gibt sowie wenige Anlaufstellen, „deswegen habe ich gedacht: Ich muss was ändern, ich muss aufklären.“[5]

Erfolge

  • 1997: Deutsche Jugendmeisterin der B-Jugend
  • 1998: Deutsche Jugendmeisterin, 4. Platz Junioren-Weltmeisterschaft, 3. Platz Europameisterschaft 1998
  • 1999: Deutsche Meisterin, Deutsche Juniorenmeisterin, Deutsche Jugendmeisterin, Junioren-Europameisterin, 14. Platz Weltmeisterschaft 1999
  • 2000: Deutsche Hallenmeisterin, Deutsche Meisterin, Deutsche Juniorenmeisterin, 2. Platz Europa-Cup Superliga, 6. Platz Olympische Spiele
  • 2001: Deutsche Hallenmeisterin, 6. Platz Hallen-Weltmeisterschaft 2001, 7. Weltmeisterschaft 2001
  • 2002: 3. Platz Deutsche Hallenmeisterschaft, 2. Platz Hallen-Europameisterschaft, 2. Platz Europa-Cup Superliga, 2. Platz Deutsche Meisterschaft, 3. Platz Europameisterschaft 2002
  • 2003: 2. Platz Deutsche Hallenmeisterschaft, Deutsche Meisterin, 6. Platz Weltmeisterschaft 2003

Weblinks

Fußnoten

  1. Spiegel Online: Karriere-Ende: Leichtathletin Buschbaum outet sich als transsexuell, 21. November 2007
  2. leichtathletik.de: Von Yvonne zu Balian Buschbaum, 25. Januar 2008
  3. sport1.de: Aus Yvonne wird Balian, 24. Januar 2008
  4. RP-Online.de: Transsexuelle ändert Vornamen: Der bewegende TV-Auftrittt von Balian Buschbaum, 25. Januar 2008.
  5. Die Welt: Leichtathletik: Transsexuelle Buschbaum erfüllt sich „Lebenstraum“, 25. Januar 2008

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Yvonne (Vorname) — Yvonne ist eine weibliche Variante des männlichen Vornamens Ivo (für Herkunft und Bedeutung siehe dort). Varianten Ivette, Yvette (französische Diminutiv Form) Ivona, Iva, Ivana (kroatisch) Ivonne Iwona (polnisch), Iwonka (Diminutiv) Yvaine… …   Deutsch Wikipedia

  • Yvonne — ist eine weibliche Entsprechung des männlichen Vornamens Ivo (für Herkunft und Bedeutung siehe dort). Inhaltsverzeichnis 1 Verbreitung 2 Varianten 3 Falsche Varianten 4 Bekannte Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Balian Buschbaum — bei der Fernsehaufzeichnung Markus Lanz 2010 Balian Buschbaum (* 14. Juli 1980 in Ulm) war unter dem Namen Yvonne Buschbaum als erfolgreiche deutsche Leichtathletin im Stabhochsprung aktiv und beendete im November 2007 die Sportlerlaufbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Balian Buschbaum — (born 14 July 1980 in Ulm, née Yvonne Buschbaum) is a German pole vaulter.Buschbaum s personal best is 4.70 metres, achieved in June 2003 in Ulm. This ranks Buschbaum second among German pole vaulters, only behind Annika Becker. On November 21,… …   Wikipedia

  • Ivonne — Yvonne ist eine weibliche Variante des männlichen Vornamens Ivo (für Herkunft und Bedeutung siehe dort). Varianten Ivette, Yvette (französische Diminutiv Form) Ivona, Iva, Ivana (kroatisch) Ivonne Iwona (polnisch), Iwonka (Diminutiv) Yvaine… …   Deutsch Wikipedia

  • National champions Pole Vault (women) — Below a list of all National Champions in the Women s Pole Vault (outdoor) in track and field from several countries since the mid 1990s.flagicon|ARG Argentina*1994: Mariana Falcioni *1995: Alejandra García *1996: Alejandra García *1997:… …   Wikipedia

  • National champions in the pole vault (women) — Below a list of all National Champions in the Women s Pole Vault (outdoor) in track and field from several countries since the mid 1990s. Contents 1 Argentina 2 Australia 3 Austria 4 …   Wikipedia

  • Liste der Deutschen Meister im Stabhochsprung — Die Liste der Deutschen Meister im Stabhochsprung listet alle Leichtathleten und Leichtathletinnen auf, die einen Deutschen Meistertitel im Stabhochsprung erringen konnten. Der Stabhochsprung der Herren wurde erstmals 1909 innerhalb der Deutschen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des médaillées féminines aux Championnats d'Europe d'athlétisme — Liste des médaillés féminines aux Championnats d Europe d athlétisme. Courses:  100 m 200 m 400 m 800 m 1 500 m 5 000 m 10 000 m Marathon Obstacles:  100 m haies 400 m haies 3 000 m steeple Marche:  20 km …   Wikipédia en Français

  • Бушбаум, Балиан — Балиан Бушбаум Балиан Бушбаум (нем. Balian Buschbaum, урожденная Ивонна Бушбаум …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”