British Independent Film Awards 2006

British Independent Film Awards 2006

Die 9. Verleihung der British Independent Film Awards fand 2006 im Hammersmith Palais in London (Hammersmith) statt. Sie wurde von dem Schauspieler James Nesbitt moderiert.

Jury

Nominierungen und Preise

Preis Originalbezeichnung Nominierungen Preisträger
Bester britischer Independentfilm Best British Independent Film This Is England
Bester ausländischer Independentfilm Best Foreign Independent Film Hidden (Caché)
Beste britische Dokumentation Best British Documentary
  • Blindsight
  • The Great Happiness Space
  • The Pervert's Guide To Cinema
  • The Road to Guantanamo
  • Unknown White Male
The Road to Guantanamo
Bester britischer Kurzfilm Best British Short Film
  • At The End Of The Sentence
  • Cubs
  • Ex Memoria
  • The 10th Man
  • Who I Am & What I Want
Cubs
Bester Schauspieler Best Performance by an Actor in a British Independent Film Tony Curran
Beste Schauspielerin Best Performance by an Actress in a British Independent Film Kate Dickie
Bester Nebendarsteller oder beste Nebendarstellerin Best Performance by a Supporting Actor or Actress in a British Independent Film Leslie Phillips
Beste Regie Best Director of a British Independent Film Kevin Macdonald
Douglas Hickox Award The Douglas Hickox Award
  • Menhaj Huda für Kidulthood
  • Caradog W James für Little White Lies
  • Paul Andrew Williams für London to Brighton
  • Andrea Arnold für Red Road
  • Tom Vaughan für Starter für Ten
Menhaj Huda
Bester Newcomer Most Promising Newcomer
  • Rafi Gavron in Breaking and Entering
  • Harry Treadaway in Brothers of the Head
  • Luke Treadaway in Brothers of the Head
  • Dominic Cooper in The History Boys
  • Samuel Barnett in The History Boys
  • Thomas Turgoose in This Is England
  • Jodie Whittaker in Venus
Thomas Turgoose
Bestes Drehbuch Best Screenplay Peter Morgan (The Queen)
Beste Produktion Best Achievement In Production
  • Kidulthood
  • London to Brighton
  • Severance
  • Shooting Dogs
  • The Road To Guantanamo
London to Brighton
Beste Technik Best Technical Achievement Anthony Dod Mantle
The Raindance Award The Raindance Award
  • London to Brighton
  • Scenes of a Sexual Nature
  • The Ballad Of AJ Weberman
The Ballad Of AJ Weberman
Best British 15 Second Short Best British 15 Second Short
  • Ah, Youth
  • Chrysanthemums the Word
  • Death of the Dinosaurs
  • Fate and Mr McKinley
  • What's the Point?
What's the Point?

Weitere Preise

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • British Independent Film Awards 2006 — The 9th British Independent Film Awards, held in November 2006 at the Hammersmith Palais, London, honoured the best British independent films of 2006.Winners*Best Actor: **Tony Curran Red Road *Best Actress: **Katie Dickie Red Road *Best British… …   Wikipedia

  • British Independent Film Awards — The British Independent Film Awards were created in 1998 by Raindance founder Elliot Grove, to celebrate achievement in independently funded British movies.The awards take place in November each year, after the announcement of nominations in… …   Wikipedia

  • British Independent Film Awards — Logo der British Independent Film Awards Die British Independent Film Awards (BIFA) sind ein 1998 von britischen Filmschaffenden ins Leben gerufener Filmpreis, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Leistungen britischer Independent Produktionen zu… …   Deutsch Wikipedia

  • British Independent Film Awards 2004 — Simon Pegg im Oktober 2003 Die 7. Verleihung der British Independent Film Awards fand im Jahr 2004 im Hammersmith Palais in London (Hammersmith) statt. Sie wurde von Richard Jobson moderiert. Erfolgreichster Film in diesem Jahr war Vera Drake von …   Deutsch Wikipedia

  • British Independent Film Awards 2008 — Michael Sheen, Gewinner des Variety Awards 2008 Die 11. Verleihung der British Independent Film Awards (BIFA) fand am 30. November 2008 im Old Billingsgate Market[1] in London statt. Gewinner des Abends war das Filmdrama Slumdog Millionaire, das… …   Deutsch Wikipedia

  • British Independent Film Awards 2007 — Plakat der Veranstaltung 2007 Die 10. Verleihung der British Independent Film Awards (BIFA) fand am 20. November 2007 in London statt. Erfolgreichster Film des Jahres war Control von Regisseur Anton Corbijn mit vier Auszeichnungen (Bester Film,… …   Deutsch Wikipedia

  • British Independent Film Awards 2009 — Die 12. Verleihung der British Independent Film Awards (BIFA) fand am 6. Dezember 2009 im Konferenz und Veranstaltungscenter The Brewery in London statt. Die Veranstaltung wurde wie in den vorhergehenden fünf Jahren von dem Schauspieler Jamens… …   Deutsch Wikipedia

  • British Independent Film Awards 2001 — Die vierte Verleihung der British Independent Film Awards (BIFA) fand im Jahr 2001 im Park Lane Hotel (Picadilly) in London statt. In diesem Jahr wurden zum ersten Mal die Preise für die beste Filmmusik und die beste Technik in einem britischen… …   Deutsch Wikipedia

  • British Independent Film Awards 2003 — Die 6. Verleihung der British Independent Film Awards fand 2003 im Hammersmith Palais in London (Hammersmith) statt. Die Veranstaltung wurde moderiert von Andrea Oliver. Jury Daniel Battsek, Vizepräsident von Buena Vista International (UK) Ltd… …   Deutsch Wikipedia

  • British Independent Film Awards 2005 — Rachel Weisz Die 8. Verleihung der British Independent Film Awards fand 2005 im Hammersmith Palais in London (Hammersmith) statt. Sie wurde von dem Schauspieler James Nesbitt moderiert. Erfolgreichster Film dieses Jahres war The Constant Gardener …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”