Bruce Schneier

Bruce Schneier
Bruce Schneier (2007)

Bruce Schneier (* 15. Januar 1963 in New York) ist ein US-amerikanischer Experte für Kryptographie und Computersicherheit, Autor verschiedener Bücher über Computersicherheit und Mitgründer der Computersicherheitsfirma Counterpane Internet Security.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Schneier wurde in New York geboren. Nach seinem Bachelor-Abschluss in Physik an der Rochester University studierte er ab 1985 an der American University, wo er einen Master-Abschluss in Informatik erhielt. Während des Studiums begann er für das Verteidigungsministerium zu arbeiten. Bevor er im August 1999 Counterpane Internet Security (im Oktober 2006 Übernahme durch BT Managed Security Solutions Mountain View) gründete, arbeitete er bei Bell Labs. Heute lebt Schneier mit seiner Frau Karen Cooper in Minneapolis.

Werke

Sein wohl bekanntestes Werk ist Applied Cryptography. Dies stellt ein grundlegendes Werk zum Einstieg in die Kryptografie dar. Weiterhin gibt es eine ganze Reihe von Veröffentlichungen zum Thema Computersicherheit und Kryptografie. Der Newsletter Crypto-Gram über Computer- und andere Sicherheitsfragen wird monatlich an die Abonnenten verschickt. Hier wie auch in seinem Blog werden aktuelle Probleme angesprochen.

Schneier beschäftigt sich weiter stark mit der Entwicklung von Verschlüsselungsalgorithmen. Im Anhang des Buchs Cryptonomicon (Neal Stephenson) stellt er den Verschlüsselungsalgorithmus Solitaire vor, der mit einem gewöhnlichen Kartenspiel arbeitet. Er hat die Blowfish- und Twofish-Verschlüsselungsalgorithmen sowie den Yarrow- und den Fortuna-Pseudozufallsgenerator mitentwickelt. Twofish kam hierbei mit in die engere Auswahl des AES-Wettbewerbs. Schneier forschte in der Folge verstärkt zu allgemeineren Fragen der Computersicherheit, zum Umgang mit Risiken und zu mit Kryptographie und Computersicherheit zusammenhängenden gesellschaftspolitischen Problematiken. Heute befasst er sich zusätzlich intensiv mit psychologischen Fragen der Informationssicherheit, insbesondere mit dem Sicherheitsbewusstsein und der Haltung der Anwender und Fachleute.

Im November 2007 wies er im Technologie-Magazin Wired darauf hin, dass nach seiner Ansicht in einem der vier vom NIST im März 2007 veröffentlichten[1] kryptografischen Zufallszahlengeneratoren, nämlich dem „Dual Elliptic Curve Deterministic Random Bit Generator (Dual_EC_DRBG)“, möglicherweise eine Backdoor eingebaut sei. Erwähnenswert ist, dass die Auswahl dieses Generators für die Standardisierung vor allem auf Drängen der NSA erfolgt sein soll.[2][3] Dieser Zufallszahlengenerator ist auch mit Service Pack 1 in Windows Vista enthalten.[4][5]

Veröffentlichungen

Zitate

„If you think technology can solve your problems you don't understand technology and you don't understand your problems.“

Bruce Schneier

„Amateurs hack systems, professionals hack people.“

Bruce Schneier, Dec 200

Weblinks

Quellen

  1. http://csrc.nist.gov/publications/nistpubs/800-90/SP800-90revised_March2007.pdf
  2. Did NSA Put a Secret Backdoor in New Encryption Standard?
  3. heise online - Verschlüsselungsstandard unter Backdoor-Verdacht
  4. heise online - Umstrittener Zufallszahlengenerator in Vista Service Pack 1
  5. Bruce Schneier Blog

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bruce Schneier — Saltar a navegación, búsqueda Bruce Schneier Bruce Schneier …   Wikipedia Español

  • Bruce Schneier — en 2007. Bruce Schneier est un cryptologue, un spécialiste en sécurité informatique et un écrivain américain né le 15 janvier 1963. Il est l auteur de plusieurs livres sur la cryptographie et il est le fondateur de la société… …   Wikipédia en Français

  • Bruce Schneier — (nacido el 15 de enero, 1963) es un criptógrafo, experto en seguridad informática, y escritor. Es el autor de diversos libros de seguridad informática y criptografía, y el fundador y oficial jefe tecnológico de Counterpane Internet Security.… …   Enciclopedia Universal

  • Bruce Schneier — infobox scientist name = Bruce Schneier birth date = Birth date and age|1963|1|15|df=y residence = citizenship = field = Computer science work institutions = Counterpane Internet Security Bell Labs United States Department of Defense BT Group… …   Wikipedia

  • Schneier — Bruce Schneier Bruce Schneier en 2007. Bruce Schneier est un cryptologue, un spécialiste en sécurité informatique et un écrivain américain né le 15 janvier 1963. Il est l auteur de plusieurs livres sur la cryptographie et il est le… …   Wikipédia en Français

  • Schneier — may refer to:* Arthur Schneier an American rabbi, and founder and head of the United Nations recognized NGO, The Appeal of Conscience Foundation * Bruce Schneier an American cryptographer, computer security specialist, and writer * Marc Schneier… …   Wikipedia

  • Schneier — ist der Name folgender Personen: Arthur Schneier (* 1930), US amerikanischer Rabbiner Bruce Schneier (* 1963), Sachbuchautor und Kryptologe Heinrich Schneier (* 1925), deutscher Politiker Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Schneier's Law — The term Schneier s Law was coined by Cory Doctorow in his speech about Digital Rights Management for Microsoft Research.cite web |author=Cory Doctorow |date=2004 06 17 |title=Microsoft Research DRM talk… …   Wikipedia

  • Келси, Джон — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Келси. Джон Келси англ. Kelsy,John Место рождения: США Научная сфера: криптография Место работы …   Википедия

  • Blowfish-16 — Blowfish Feistelnetzwerk von Blowfish Entwickler Bruce Schneier Veröffentlicht 1993 Schlüssellänge 32 448 Bit (Standard 128 Bit) Block …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”