Bruchstein

Bruchstein
Steinbruch in Naxos-Marmor

Bruchsteine bezeichnen Steine, die durch Abbruch größerer Felsen oder im Steinbruch primär entstanden sind. Bei feinerem Korn spricht man von Bruchsand (0–5 mm), Splitt (2–32 mm) oder Schotter (32–63 mm).

Sie entstehen auf natürlichem Wege als Schutt durch Verwitterung von Felsen, beispielsweise durch Eissprengung oder werden in Steinbrüchen abgebaut. Sie zeichnen sich durch ihre unregelmäßige Form, unbearbeitete Flächen und scharfe Kanten aus, die sie von Feldsteinen, Geröll, Kies und Rundsanden unterscheidet. Sie fallen unter den Oberbegriff Naturstein.

Bruchsteine werden entweder direkt als Baumaterial verwendet, auf eine passende Sieblinie eingestellt, oder zuerst weiterverarbeitet: Dabei werden die Steine auf gewünschte Größen gebrochen (gebrochene Mineralstoffe) oder mechanisch bearbeitet, beispielsweise grob behauen, um eine gewünschte Form zu erhalten (Hausteine). Die Steine bewahren dabei im Allgemeinen ihre typische Struktur der Bruchflächen und -kanten.

In der heutigen Bauwirtschaft werden sie primär als Gesteinskörnungen – dort wo sie häufiger als Flusssande oder Grubensande sind, etwa in Gebirgsgegenden – und als Deckmaterial bzw. für Gründungen – weil sie sich besser verfestigen als Rundmaterial - verwendet. Sie finden als Zuschlagstoff für Betone und Mörtel, im Straßenbau, oder als Gleisschotter, nachdem sie in der Größe richtig eingestellt wurden, Verwendung. Daneben verbaut man Bruchstein auch für Natursteinmauerwerk, ferner als Schroppen auch im Hochwasserschutz im Damm- und der Wildbachverbauung, sowie im Garten- und Landschaftsbau, oder versetzt sie als Pflasterbelag, als Gehwegplatten und ähnliches.

Siehe auch

Literatur und Normen

  • DIN 4022 Geotechnische Berechnungen für bautechnische Zwecke
  • DIN 18196 Erd- und Grundbau – Bodenklassifikation für bautechnische ZweckeGravel

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bruchstein — Bruchstein, ein Stein, von Felsen gebrochen, im Gegensatz von künstlichen Steinen, wie Ziegel u. Bachstein. Zu Quadern, Platten, Simsen, Treppenstufen etc. behauene B e heißen Werkstücke od. Werksteine …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bruchstein — Trümmer * * * Brụch|stein 〈m. 1〉 aus dem Felsen gebrochener Naturstein, der ohne weitere Bearbeitung verwendet wird * * * Brụch|stein, der: aus einem Steinbruch durch Absprengen gewonnener unbearbeiteter Naturstein. * * * Bruchstein,   vom… …   Universal-Lexikon

  • Bruchstein — Brụch|stein …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bruchstein, der — Der Brúchstein, des es, plur. die e. 1) Ein aus Steinbrüchen gebrochener Stein, im Gegensatze der gebrannten Steine. Am häufigsten in engerer Bedeutung, rauhe unbearbeitete Steine, so wie sie aus den Steinbrüchen kommen; im Gegensatze der Werk… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Liste der Baudenkmäler in Stolberg (Rhld.) — Die Liste der Baudenkmäler in Stolberg (Rheinland) enthält die denkmalgeschützten Baudenkmäler auf dem Gebiet der Stadt Stolberg (Rheinland) im Städteregion Aachen in Nordrhein Westfalen. Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Kreuzau — Die Liste der Baudenkmäler in Kreuzau enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Gemeinde Kreuzau im Kreis Düren in Nordrhein Westfalen (Stand: September 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Gemeinde… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Langerwehe — Die Liste der Baudenkmäler in Langerwehe enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Gemeinde Langerwehe im Kreis Düren in Nordrhein Westfalen. Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Gemeinde Langerwehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Nideggen — Die Liste der Baudenkmäler in Nideggen enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Stadt Nideggen im Kreis Düren in Nordrhein Westfalen (Stand: September 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Vettweiß — Die Liste der Baudenkmäler in Vettweiß enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Gemeinde Vettweiß im Kreis Düren in Nordrhein Westfalen (Stand: September 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Gemeind …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Jülich — Die Liste der Baudenkmäler in Jülich enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Stadt Jülich im Kreis Düren in Nordrhein Westfalen (Stand: September 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Stadt Jülich… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”