Ockerbrust-Buschammer

Ockerbrust-Buschammer
Ockerbrust-Buschammer
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeres)
Familie: Ammern (Emberizidae)
Gattung: Buschammern
Art: Ockerbrust-Buschammer
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Atlapetes
Wagler, 1831
Wissenschaftlicher Name der Art
Atlapetes semirufus
(Boissonneau, 1840)

Die Ockerbrust-Buschammer (Atlapetes semirufus) ist eine Vogelart aus der Familie der Ammern (Emberizidae). Die Art hat ein großes Verbreitungsgebiet, das die südamerikanischen Länder Kolumbien und Venezuela umfasst. Der Bestand wird von der IUCN als nicht gefährdet (Least Concern) eingeschätzt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Ockerbrust-Buschammer erreicht eine Körperlänge von etwa 18 Zentimetern. Die Oberseite ist olivefarben. Der Kopf, die Kehle und die Brust sind rotorange. Der hintere Teil der Unterseite ist gelb. Die Seiten und die Unterschwanzdecken sind olivefarben.

Verbreitung und Lebensraum

Die Art kommt in feuchten bis nassen Waldrändern sowie in xerophytisch geprägter Sekundärvegetation in Höhen zwischen 600 bis zu 2700 Metern vor.[2] Man findet sie häufiger in den Kordilleren, als in den Anden.

Verhalten

Der Vogel ist eher ein ruhig und wenig auffälliger Zeitgenosse. Dabei sitzt er meist ruhig im Dickicht. Von Zeit zu Zeit verirrt er sich auch ins offene Gelände, zwitschert und balzt dabei relativ auffällig. Man kann ihn alleine, in Paaren oder kleinen Familienscharen entdecken. Dabei ernährt er sich von Beeren und Früchten. In den Morgenstunden kann man ihn am ehesten auch in den Büschen von Waldrändern beobachten. Nur gelegentlich folgt er anderen Vogelarten.

Unterarten

Es sind fünf Unterarten beschrieben, die sich vor allem in ihrer Färbung und ihrem Verbreitungsgebiet unterscheiden:

  • Atlapetes semirufus semirufus (Boissonneau, 1840) - Nominatform. Kommt bei Páramo de Coachi vor.
  • Atlapetes semirufus zimmeri Meyer de Schauensee, 1947[3] - Unterart unterscheidet sich von allen Formen durch den dunkleren, matten, graugrünen Rücken. Der Kopf und insbesondere die Brust sind wesentlich heller rötlich. Kommt an den Osthängen der Anden des Departamento de Boyacá am Rio Negro vor.
  • Atlapetes semirufus majusculus Todd, 1919[4] - Ähnelt sehr der Nominatform ist aber etwas größer und durchwegs etwas heller. Präsent in von Peña Blanca im Departamento de Boyacá bis rein ins angrenzende Departamento Santander
  • Atlapetes semirufus denisei (Hellmayr, 1911) - Ähnelt sehr A. s. benedettii ist aber etwas dunkler. Kommt in den subptropischen Zonen im zentralen bis Nordosten Norden Venezuelas u.a. in Cumbre de Valencia vor. Vom Bundesstaat Guárico bis Sucre und Monagas
  • Atlapetes semirufus benedettii Phelps & Gilliard, 1941)[5] - Kopfhaube ist sienafarben und wird nach hinten heller. Rücken, Bürzel und Oberschwanzdecken sind gelbolive. Vorkommen erstreckt sich vom Bundesstaat Lara bis Falcón.
  • Atlapetes semirufus albigula Zimmer & Phelps, 1946[6] - Unterscheidet sich von allen anderen Unterarten durch Weiß in der Mitte im Kehlbereich und das weiße Kinn. Kommt bei Seboruco im Bundesstaat Táchira bis an den Maracaibo See vor.

Namensgebung

Auguste Boissonneau beschrieb diese Buschammer zunächst unter Tanagra (Arremon) semirufus. [7] Das Wort Atlapetes für die Gattung setzt sich aus atla für den Titan Atlas, dessen Name Träger, Dulder bedeutet und petes vom griechischen petros für der Fels zusammen. Atlas trug in der antiken Mythologie das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern. Der Artepitheton kommt aus dem Lateinischen und setzt sich aus den Worten semi (=halb) und rufus (=rötlich) zusammen.

Literatur

  • Steven L. Hilty, William L. Brown: A Guide to the Birds of Colombia, Princeton University Press, 1986, S. 651, ISBN 978-0691083728
  • Steven L. Hilty, John A. Gwynne, Guy Tudor: Birds of Venezuela, Princeton University Press, 2002, S. 809f, ISBN 978-0691092508
  • Rodolphe Meyer de Schauensee, William H. Phelps, Guy Tudor: A Guide to the Birds of Venezuela. Princeton University Press, 1992, S. 357 ISBN 978-0691082059

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Atlapetes semirufus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2010.3. Eingestellt von: BirdLife International, 2009. Abgerufen am 13. Oktober 2010
  2. Bulletin of the Museum of Comparative Zoology at Harvard College (1977) S. 339f Biology and evolution of the avia genus Atlapetes (Emberizidae) Atlapetes schistaceus (engl.)
  3. Proceedings of The Academy of Natural Sciences (Vol. XCIX, 1947) S. 123 New or little known birds of Colombia Atlapetes semirufus zimmeri (engl.)
  4. Proceedings of the Biological Society of Washington S.113 Descriptions of apparently new Columbian birds Atlapetes semirufus majusculus (engl.)
  5. American Museum novitates ; no. 1153 S. 16 Seventeen new birds from Venezuela (engl.)
  6. American Museum novitates ; no. 1312 S.21f Twenty-three new subspecies of birds from Venezuela and Brazil (engl.)
  7. Revue zoologique : journal mensuel la Société cuviérienne 1840 S. 69f Oiseaux nouveaux ou peu connus de Santa-Fé de Bogota T. (Arremon) semirufus (franz.)

Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ockerbrust-Buschammer — geltonkrūtė krūmyninė starta statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Atlapetes semirufus angl. ochre breasted brush finch vok. Ockerbrust Buschammer, f rus. желтогрудая атлапета, f pranc. tohi demi roux, m ryšiai: platesnis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Ammern — Rohrammer (Emberiza schoeniclus), oben Männchen, unten Weibchen. Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste Boissonneau — (* 26. Juni 1802 in Saumur; † 7. Juli 1883 in Paris) war ein französischer Ornithologe, Naturalienhändler und Ocularist. Er war der erste der künstliche Augen aus Glas mit aufgetragenem Email fertigte und den Begriff Ocularist für den Beruf des… …   Deutsch Wikipedia

  • John Todd Zimmer — (* 28. Februar 1889 in Bridgeport, Ohio; † 6. Januar 1957 in White Plains, New York) war ein amerikanischer Ornithologe, Entomologe, Autor, Kurator und Vorsitzender der ornithologischen Abteilung des American Museum of Natural History.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Atlapetes semirufus — geltonkrūtė krūmyninė starta statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Atlapetes semirufus angl. ochre breasted brush finch vok. Ockerbrust Buschammer, f rus. желтогрудая атлапета, f pranc. tohi demi roux, m ryšiai: platesnis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • geltonkrūtė krūmyninė starta — statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Atlapetes semirufus angl. ochre breasted brush finch vok. Ockerbrust Buschammer, f rus. желтогрудая атлапета, f pranc. tohi demi roux, m ryšiai: platesnis terminas – krūmyninės startos …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • ochre-breasted brush-finch — geltonkrūtė krūmyninė starta statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Atlapetes semirufus angl. ochre breasted brush finch vok. Ockerbrust Buschammer, f rus. желтогрудая атлапета, f pranc. tohi demi roux, m ryšiai: platesnis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • tohi demi-roux — geltonkrūtė krūmyninė starta statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Atlapetes semirufus angl. ochre breasted brush finch vok. Ockerbrust Buschammer, f rus. желтогрудая атлапета, f pranc. tohi demi roux, m ryšiai: platesnis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • желтогрудая атлапета — geltonkrūtė krūmyninė starta statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Atlapetes semirufus angl. ochre breasted brush finch vok. Ockerbrust Buschammer, f rus. желтогрудая атлапета, f pranc. tohi demi roux, m ryšiai: platesnis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”