Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter

Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter
Busch Werke v4 p 009.jpg
Busch Werke v4 p 031.jpg

Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter ist die vorletzte Bildergeschichte, die der humoristische Dichter und Zeichner Wilhelm Busch verfasste. Er thematisiert in ihr ähnlich wie in seiner letzten Bildergeschichte Maler Klecksel unter anderem künstlerisches Scheitern, was von einigen Buschbiografen als Selbstkommentar zu seinem Leben gewertet wird.[1] Wilhelm Busch war zwar als Karikaturist und Reimer bekannt; seine Versuche, sich als ernsthafter Maler und Dichter zu etablieren, scheiterten. Sein Gedichtband Kritik des Herzens war auf keine Resonanz gestoßen; seine Gemälde entsprachen nicht seinem eigenen Anspruch, so dass er zeitlebens keine Ausstellung bestritt. Seine Bildergeschichte ist jedoch auch Spott über die Kitschautoren ihrer Zeit. Ziel seines Spottes war vor allem der Münchener Dichterkreis Die Krokodile, der sich um die Hauptvertreter Emanuel Geibel, Adolf Wilbrandt und Paul von Heyse gebildet hatte.[2]

Inhaltsverzeichnis

Inhalt der Bildergeschichte

Die Bildergeschichte beginnt mit einer ironischen Betrachtung über das Dichten als solches.

Wie wohl ist dem, der dann und wann
Sich etwas Schönes dichten kann!

Balduin Bählamm ist Vater von vier Kindern und Möchtegerndichter, der seinem Alltag zu entfliehen sucht, indem er sich der Dichtkunst widmet. Er ist der Prototyp jener Sonn- und Feiertagsdichter, die den Leser der Gründerjahre erbauen wollen.

Zu Hause hängt er Hut und Rock
An den gewohnten Kleiderstock
Mit Joppe sich und Samtbarett
Die, wie die Dichtung Vers und Reim,
Den Dichter zieren, der daheim.

Im Falle von Balduin Bählamm verhindern jedoch die zivilen Verpflichtungen, dass es ihm je gelingt, seine poetischen Fabrikate je auf Papier zu bringen. Schließlich erscheint ihm im Traum sogar die Dichtermuse als in Weiß gehüllte Flügeldame. Doch jäh reißt ihn seine Frau aus den Träumen:

Die himmlische Gestalt verschwindet,
Und nur das Eine ist begründet,
Frau Bählamm ruft, als er erwacht:
Heraus, mein Schatz! Es ist schon acht!

Belege

Literatur

  • Michaela Diers: Wilhelm Busch, Leben und Werk. dtv 2008, ISBN 978-3-423-34452-4
  • Joseph Kraus: Wilhelm Busch. Rowohlt, Reinbek 1970 (16. Auflage 9/2004), ISBN 3-499-50163-5
  • Gudrun Schury: Ich wollt, ich wär ein Eskimo. Das Leben des Wilhelm Busch. Biographie. Aufbau-Verlag, Berlin 2007, ISBN 978-3-351-02653-0
  • Gert Ueding: Wilhelm Busch. Das 19. Jahrhundert en miniature. Insel, Frankfurt/M. 1977 (Neuauflage 2007).
  • Eva Weissweiler: Wilhelm Busch. Der lachende Pessimist. Eine Biographie. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2007, ISBN 978-3-462-03930-6

Einzelbelege

  1. siehe beispielsweise Diers, S. 147
  2. Kraus, S. 101

Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balduin — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Bekannte Namensträger 2.1 Herrscher 2.2 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Der Eispeter — ist eine der frühen Bildergeschichten des humoristischen Dichters und Zeichners Wilhelm Busch. Sie erschien 1864 in den Bilderpossen, der ersten eigenständigen Veröffentlichung Wilhelm Buschs, der in den Jahren zuvor Bildergeschichten nur für die …   Deutsch Wikipedia

  • Der Geburtstag oder die Partikularisten — Titelblatt zu Der Geburtstag Einzelszenen aus Der Geb …   Deutsch Wikipedia

  • Der Heilige Antonius von Padua — Einzelszene aus Der Heilige Antonius von Padua …   Deutsch Wikipedia

  • Der Virtuos — …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Huckebein, der Unglücksrabe — Titelblatt zur Veröffentlichung Hans Huckebein der Unglücksrabe ist eine Bildergeschichte von Wilhelm Busch. Erstmals veröffentlicht wurde sie in den Blättern: Über Land und Meer, Stuttgart, Eduard Hallberger, X. Jahrgang (Oktober 1867–September… …   Deutsch Wikipedia

  • Krischan mit der Piepe — Titelbild von Krischan mit der Piepe In der Bildergeschichte Krischan mit der Piepe beschreibt Wilhelm Busch 1864 den Rausch eines Jungen, der heimlich und verbotenerweise Vaters Meerschaumpfeife raucht. Die Geschichte ist in Reimen auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Balduin2 — Balduin ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Bekannte Namensträger 2.1 Herrscher 2.2 Vorname 2.3 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Maler Klecksel — Maler Klecksel, zum Durchblättern anklicken Maler Klecksel ist die letzte Bildergeschichte des humoristischen Dichters und Zeichners Wilhelm Busch. Sie erschien im Juni 1884, fast genau ein Jahr nach der Veröffentlichung von Balduin Bählamm, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Geistesblitz — bezeichnet einen plötzlichen (klugen) Einfall.[1] Gemeint ist eine spontane Eingebung, als eine besondere Form der Ideenfindung. 1819 schrieb Joseph Görres in Teutschland und die Revolution „[...] dasz in solchen übergangszeiten geistesblitze… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”