Das Geheimnis des siebten Weges

Das Geheimnis des siebten Weges
Seriendaten
Deutscher Titel Das Geheimnis des siebten Weges
Originaltitel De Zevensprong
Zevenspronghandwijzer.jpg
Produktionsland Niederlande
Originalsprache niederländisch
Produktionsjahr(e) 1982
Länge 25 Minuten
Episoden 13
Genre Mystery
Erstausstrahlung 1982
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
1984
Besetzung
  • Peter Bos (Frans van der Steg)
  • Jeanique de Ridder (Marjan)
  • Martijn Nieuwerf (Maarten)
  • Czeslaw de Wijs (Geert-Jan)
  • Bart Gabrielse (Roberto/Mopro)
  • Ferd Hugas (Graf Grauenstein)
  • Kitty Jansen (Tante Willemijn)
  • Floris Kippens (Kees)
  • Marijke Merceken (Fräulein Rozemarijn)
  • Joost Prinsen (Jan Toereloer)
  • Mirande van de Meer (Joke)
  • Cor van Rijn (Jan Thomtidom)
  • Petra Waaijer (Els)

Deutsche Sprecher:

Das Geheimnis des siebten Weges (Originaltitel: De Zevensprong, dt. Der Siebensprung) ist ein Jugendbuch der niederländischen Autorin Tonke Dragt. Auf ihm basierend drehte der Regisseur Karst van der Meulen 1982 eine gleichnamige Fernsehserie. Sie besteht aus 13 halbstündigen Folgen. Die deutsche Erstausstrahlung fand im Jahr 1984 statt.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsangabe

Der Lehrer Frans van der Steg ist neu zugezogen und unterrichtet seit drei Wochen an der örtlichen Schule, als er einen geheimnisvollen Brief erhält, in dem er von einem Graf Grauenstein als Privatlehrer für seinen Neffen Geert-Jan bestellt wird. Es stellt sich heraus, dass Geert-Jan im so genannten Treppenhaus gefangengehalten wird, um da nach einem geheimnisvollen Schatz zu suchen, auf den die Prophezeiung eines Vorfahren hinweist. Nach und nach deckt van der Steg Rätsel und Mysterien rund um eine Waldkreuzung namens Siebensprung und eine siebenköpfige Verschwörung auf.

Fernsehserie

Die Serie wurde im Achterhoek gedreht. Die Siebensprung-Kreuzung und das Treppenhaus befinden sich in Ruurlo, das Haus der Fräulein Rosmarin in Gelselaar, die Schule in Markvelde und das Haus des Frans van der Steg in Lochem. Regie führte Karst van der Meulen, der auch das Drehbuch schrieb.

Jan Thomtidom (Cor van Rijn), Jan Toereloer (Joost Prinsen), Juffrouw Rosmarijn (Marijke Merckens), Geert-Jan Grisenstijn (Czeslaw de Wijs), Frans van der Steg (Peter Bos) und Tante Willemijn (Kitty Janssen)

Folgen:

  1. Der Brief
  2. Der Mopro
  3. Schein und Wirklichkeit
  4. Das Komplott
  5. Fräulein Rosmarijn
  6. Die Säule mit dem Katzenkopf
  7. Der siebte Weg
  8. Geert-Jan Grauenstein
  9. Die Schatzsuche
  10. Der goldene Schlüssel
  11. Geburtstagspläne
  12. Grünhaar
  13. Der Schatz

In Deutschland wurde die Serie zuerst ab September 1984 und zuletzt ab Januar 1994 ausgestrahlt.[1] Als 2006 die Idee einer Herausgabe auf DVD entstand, stellte sich heraus, dass der SWR das Material nach dem Auslaufen der Lizenz vernichten lassen hatte[2] und die Serie in der in Deutschland gesendeten Version auch in Archiven nicht mehr zur Verfügung stand. Die im Oktober 2007 erschienene DVD-Edition nutzt daher eine digital restaurierte niederländische Originalfassung (erkennbar am Vorspann). Die deutsche Tonspur wurde aus privat entstandenen VHS-Mitschnitten entnommen und durch aufwändige Nachbearbeitung auf das übliche Niveau von DVD-Veröffentlichungen gebracht.

Einzelnachweise

  1. Sendetermine auf wunschliste.de
  2. Begleitheft zur DVD-Fassung, Seite 1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Das Geheimnis des Siebten Weges — Seriendaten Deutscher Titel: Das Geheimnis des Siebten Weges Originaltitel: De Zevensprong Produktionsland: Niederlande …   Deutsch Wikipedia

  • Das Sinngedicht — Das Sinngedicht, Erstdruck 1881 Das Sinngedicht ist ein Novellenzyklus des Schweizer Dichters Gottfried Keller. Erste Ideen zu dem Werk notierte Keller sich 1851 in Berlin, wo er 1855 auch die Anfangskapitel zu Papier brachte. Der größte Teil des …   Deutsch Wikipedia

  • Antonia Johanna Dragt — Antonia Johanna (Tonke) Dragt (* 12. November 1930 in Batavia, Niederländisch Ostindien (heute Jakarta, Indonesien)) ist eine (Kinder und Jugendbuch) Schriftstellerin. Ihre Bücher, die oftmals historische und phantastische Geschichten beinhalten …   Deutsch Wikipedia

  • Dragt — Antonia Johanna (Tonke) Dragt (* 12. November 1930 in Batavia, Niederländisch Ostindien (heute Jakarta, Indonesien)) ist eine (Kinder und Jugendbuch) Schriftstellerin. Ihre Bücher, die oftmals historische und phantastische Geschichten beinhalten …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Bos — in der Fernsehserie Das Geheimnis des siebten Weges, 1981 Petrus Andreas Maria Peter Bos (* 20. Juni 1950 in Amsterdam) ist ein niederländischer Schauspieler. Leben Peter Bos wuchs in den Niederlanden und England auf. In den …   Deutsch Wikipedia

  • Tonke Dragt — Antonia Johanna (Tonke) Dragt (* 12. November 1930 in Batavia, Niederländisch Indien (heute Jakarta, Indonesien)) ist eine (Kinder und Jugendbuch) Schriftstellerin. Ihre Bücher, die oftmals historische und phantastische Geschichten beinhalten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rundfunkjahr 1984 — ◄◄ | ◄ | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | Rundfunkjahr 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | ► | ►► Weitere Ereignisse …   Deutsch Wikipedia

  • Zauberer — Als Zauberer oder Magier werden Menschen bezeichnet, deren Fähigkeiten aus der Perspektive des Beobachters nicht in Einklang mit dessen bisheriger Interpretation der Umwelt stehen und sich von ihm auch nicht religiös deuten lassen. Zauberer… …   Deutsch Wikipedia

  • Zauberin — Als Zauberer oder Magier werden Menschen bezeichnet, deren Fähigkeiten aus der Perspektive des Beobachters nicht in Einklang mit dessen bisheriger Interpretation der Umwelt stehen und sich von ihm auch nicht religiös deuten lassen. Zauberer… …   Deutsch Wikipedia

  • Montagsspaß — Spaß am Dienstag war eine deutsche Kindersendung, die mit abwechselnden Moderatoren in der ARD lief. Die Sendereihe war eine der erfolgreichsten Kindersendungen der 1980er. Kern der Sendung waren Zeichentrickfilme und Realfilme für Kinder, die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”