Hypopigmentierung

Hypopigmentierung

Als Hypopigmentierung oder Depigmentierung bezeichnet man ein Symptom, dass durch eine verminderte Anzahl Melanozyten oder verminderte Bildung des Pigments Melanin gekennzeichnet ist. Hypopigmentierungen können angeboren oder erworben sein. Sie betreffen vor allem Haut, Haare und Iris. In der Dermatologie gehören sie zu den Sekundäreffloreszenzen. Sie können gleichmäßig (diffus) verteilt oder an umschriebenen Stellen (zirkumskript) auftreten.

Inhaltsverzeichnis

Ursachen

Angeborene Hypopigmentierung

Erworbene Hypopigmentierung

Literatur

  • Peter Altmeyer: Therapielexikon Dermatologie und Allergologie. Springer, 2. Aufl. 2005, ISBN 9783540237815, S. 402.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albinotisch — Klassifikation nach ICD 10 E70.3 Albinismus …   Deutsch Wikipedia

  • Pigmentstoffarmer Mensch — Klassifikation nach ICD 10 E70.3 Albinismus …   Deutsch Wikipedia

  • Diskoider Lupus erythematodes — DLE bei einem Hund: Pigmentverlust, Rötung und Verlust der Furchung des Nasenspiegels Als Diskoiden Lupus erythematodes (DLE) bezeichnet man in der Tiermedizin die Hautform des Lupus erythematodes, einer Autoimmunerkrankung. Er manifestiert sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Angelman-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 Q93.5 Sonstige Deletionen eines Chromosomenteils Angelman Syndrom …   Deutsch Wikipedia

  • Chloasma — Klassifikation nach ICD 10 L81.1 Chloasma (Melasma) …   Deutsch Wikipedia

  • Effloreszenz — Als Effloreszenz (veraltet: Hautblüte) wird ein Grundelement einer krankhaften Hautveränderung bezeichnet, das in der Dermatologie zur Beschreibung derselben eingesetzt wird. Oft ist auch von Effloreszenzenlehre die Rede. Man unterscheidet… …   Deutsch Wikipedia

  • Effloreszenzen — Als Effloreszenz (veraltet: Hautblüte; engl.: rash or skin lesion) wird ein Grundelement einer krankhaften Hautveränderung bezeichnet, das in der Dermatologie zur Beschreibung derselben eingesetzt wird. Oft ist auch von Effloreszenzenlehre die… …   Deutsch Wikipedia

  • Haarfarbe (Pigment) — Die Haarfarbe eines Menschen hängt von der Menge der Pigmente Eumelanin und Phäomelanin ab, die in der Faserschicht der Haare enthalten sind. Fehlen die Pigmente komplett, sind die Haare bleich. Dies ist der Fall bei Menschen mit Albinismus.… …   Deutsch Wikipedia

  • Happy-Puppet-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 Q93.5 Sonstige Deletionen eines Chromosomenteils Angelman Syndrom …   Deutsch Wikipedia

  • Hautblüte — Als Effloreszenz (veraltet: Hautblüte; engl.: rash or skin lesion) wird ein Grundelement einer krankhaften Hautveränderung bezeichnet, das in der Dermatologie zur Beschreibung derselben eingesetzt wird. Oft ist auch von Effloreszenzenlehre die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”