James Henry Dickey Henderson

James Henry Dickey Henderson

James Henry Dickey Henderson (* 23. Juli 1810 in Salem, Crittenden County, Kentucky; † 13. Dezember 1885 in Eugene, Oregon) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1865 und 1867 vertrat er den Bundesstaat Oregon im US-Repräsentantenhaus.

Frühe Jahre und Aufstieg in Oregon

Im Jahr 1817 kam James Henderson in das Missouri-Territorium, wo er die öffentlichen Schulen besuchte und eine Lehre im Druckerhandwerk absolvierte. Anschließend betätigte er sich auch auf dem Gebiet der Theologie. Nach einem Umzug in das Washington County in Pennsylvania war er dort zwischen 1843 und 1851 als Pastor tätig. Danach kehrte er nach Missouri zurück, wo er ein literarisches Magazin herausgab. Als Gegner der Sklaverei fühlte er sich in Missouri nicht wohl, weil es dort viele Sklavenhalter gab.

1852 zog er über den Oregon Trail nach Oregon und ließ sich zunächst im Yamhill County und später im Lane County nieder. Dort war er auf dem Gebiet der Landwirtschaft, vor allem mit dem Obstanbau, beschäftigt. Im Jahr 1859 wurde er Schulrat im Lane County.

Kongressabgeordneter

Politisch war Henderson Mitglied der Republikanischen Partei. Im Jahr 1864 wurde er in das US-Repräsentantenhaus gewählt, wo er am 4. März 1865 John R. McBride ablöste. Im Kongress war er Mitglied im Committee on Pacific Railroad, dem Bergbauausschuss, dem Ausschuss für Indianerangelegenheiten und dem Sonderausschuss zur Aufklärung des Attentats auf Präsident Abraham Lincoln.

1866 wurde James Henderson von seiner Partei nicht für eine weitere Legislaturperiode im Repräsentantenhaus nominiert. Daher schied er am 3. März 1867 aus dem Kongress aus. Nach seiner Rückkehr nach Oregon arbeitete er wieder in der Landwirtschaft. Gleichzeitig war er Prediger. James Henderson war mit Mary E. Fisher verheiratet, mit der er mindestens fünf Kinder hatte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • James Henry Dickey Henderson — Infobox Congressman name= James H. D. Henderson state= Oregon district = ushr|Oregon|AL|At large party= Republican term= March 4, 1865 ndash; March 3, 1867 preceded= John R. McBride succeeded= Rufus Mallory date of birth= July 23 1810 place of… …   Wikipedia

  • Henderson (Familienname) — Henderson ist ein schottischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Henderson bedeutet „Sohn des Henry“ und entspricht damit deutschen Patronymen wie Hinrichs und Heinsohn. Varianten Henson Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C …   Deutsch Wikipedia

  • James Henderson — may refer to:* James Pinckney Henderson (1808–1858), American politician, first governor of Texas * James Wilson Henderson (1817–1880), American politician, fourth governor of Texas * James Henderson (Scottish politician) (born 1936), Scottish… …   Wikipedia

  • James Henderson — ist der Name folgender Personen: James Henderson (Botschafter) (1783–1848), britischer Botschafter James Henry Dickey Henderson (1810–1885), US amerikanischer Politiker James Pinckney Henderson (1808–1858), US amerikanischer Jurist und Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • James — James, Henry James, Henry James, William * * * (as used in expressions) Agee, James Anderson, (James) Maxwell Audubon, John James Baldwin, James (Arthur) Balfour (de Whittingehame), Arthur James, 1 conde Ballard, J(ames) G(raham) Barrie, Sir… …   Enciclopedia Universal

  • James — /jaymz/, n. 1. Also called James the Great. one of the 12 apostles, the son of Zebedee and brother of the apostle John. Matt. 4:21. 2. the person identified in Gal. 1:19 as a brother of Jesus: probably the author of the Epistle of St. James. 3.… …   Universalium

  • Doug Dickey — Sport(s) Football Biographical details Born June 24, 1932 (1932 06 24) (age 79) Place of birth Vermillion, South Dakota …   Wikipedia

  • Columbia College (Oregon) — Columbia College Active 1856–1860 Type Private Religious affiliation Cumberland Presbyterian Church …   Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus Oregon — Diese Liste führt alle Politiker auf, die seit 1849 für Oregon dem Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten angehört haben. Inhaltsverzeichnis 1 Oregon Territorium (1849–1859) 2 Bundesstaat Oregon (seit 1859) 2.1 1. Distrikt …   Deutsch Wikipedia

  • Rufus Mallory — (* 10. Januar 1831 in Coventry, Chenango County, New York; † 30. April 1914 in Portland, Oregon) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1867 und 1869 vertrat er den Bundesstaat Oregon …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”