Karol Stanisław Radziwiłł

Karol Stanisław Radziwiłł
Fürst Karol Stanisław Radziwiłł
Wappen des Hauses Radziwiłł, Wappengemeinschaft Trąby

Fürst Karol Stanisław Radziwiłł (Litauisch: Karolis Stanislovas Radvila; * 27. Februar 1734 in Njaswisch; † 21. November 1790 in Biała Podlaska) war ein polnisch-litauischer Adliger, Woiwode von Vilnius und Starost von Lemberg. Er wird von vielen auch als "Panie Kochanku" (deutsch: Mein lieber Herr”) bezeichnet um ihn von seinem früheren Namensvetter zu unterscheiden.

Leben

Radziwiłł bekleidete viele Posten in Polen-Litauen. Von 1752 an war er Schwertträger des Großfürstentums Litauen (poln.: Miecznik litewski). Am 3. August 1757 wurde er, als eine der ersten Personen überhaupt, mit dem Orden vom Weißen Adler ausgezeichnet. Die Woiwodschaft Vilnius regierte er als Woiwode ab 1762.

1767 wurde er Generalmarschall der Konföderation von Radom und Marschall der Konföderation von Bar im darauffolgenden Jahr. Nach deren Niederlage emigrierte er 1772, kehrte jedoch 1777 nach Polen zurück um sämtliche Posten, die er auch schon vor seiner Emigration bekleidete, erneut einzunehmen, nachdem er König Stanisław August Poniatowski seine Treue schwor.

Während des “Vierjährigen Sejms” (1788 bis 1792) war er führender Gegner gegen Reformen, König Stanisław August und die sogenannte Familia. Radziwiłł war vermutlich der reichste Magnat Polens in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und einer der reichsten Männer Europas. Seine Besitztümer beinhalteten 16 Städte, 683 Dörfer und 25 Woiwodschaften. Über ihn verbreiteten sich viele Legenden und trat sogar in Romanen und Gedichten auf. In einigen wurde er als Säufer und verkommener Mensch, in anderen als flamboyante Persönlichkeit, herausragender Repräsentant des Sarmatismus und großer Patriot dargestellt. Er erfreute sich großer Beliebtheit bei der Szlachta und blieb bis heute ein Symbol seiner Ära.

Siehe auch

Einzelnachweise

  • "Radziwiłł, Karol Stanisław 'Panie Kochanku'" ("Karol Stanisław 'Mein lieber Herr' Radziwiłł"), Encyklopedia Polski (Encyclopädie Polens), Krakau, Verlag Ryszard Kluszczyński, 1996, ISBN 83-86328-60-6, S. 564.

Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karol Stanisław Radziwiłł — There were two members of the magnate family of Radziwiłł to use the name of Karol Stanisław Radziwiłł:* Karol Stanisław Radziwiłł (1669–1719), Grand Chancellor of Lithuania * Karol Stanisław Panie Kochanku Radziwiłł (1734–1790), Voivode of… …   Wikipedia

  • Karol Stanisław Radziwiłł (1669–1719) — Prince Karol Stanisław Radziwiłł lt. Karolis Stanislovas Radvila (1669 ndash;1719) was a Polish Lithuanian szlachcic.Ordynat of Nieśwież, Stolnik of Lithuania in 1685, Koniuszy of Lithuania in 1686, Deputy Chancellor of Lithuania in 1690, Grand… …   Wikipedia

  • Karol Stanisław "Panie Kochanku" Radziwiłł — For other people to use this name see: Karol Stanisław Radziwiłł Prince Karol Stanisław Radziwiłł ( lt. Karolis Stanislovas Radvila) (1734 1790) was a Polish Lithuanian szlachcic. Voivod of Vilnius and the starost of Lwów. He is frequently… …   Wikipedia

  • Radziwiłł — in Polish, ( lt. Radvila; de. Radziwill; be. Радзівіл, Radzivił; la. Radvil) is a family of high nobility which has been powerful and important for centuries, first in the Grand Duchy of Lithuania and later in the Polish Lithuanian Commonwealth.… …   Wikipedia

  • Karol — Infobox Given Name Revised name = Karol imagesize= caption= pronunciation= gender = meaning = region = origin = related names = footnotes = Karol is a Polish and Slovak version of the name Charles or Carl.People with the given first name Karol*… …   Wikipedia

  • Radziwiłł —   [ra dʑiviu̯], eingedeutscht Rạdziwill, litauisch Rạdvila, polnisches Magnatengeschlecht ursprünglich litauischer Herkunft, das seit dem 15. Jahrhundert in Politik, Verwaltung und Armee einflussreich war. Der Stammvater, Mikołaj Radziwiłł(*… …   Universal-Lexikon

  • Michał Kazimierz "Rybeńko" Radziwiłł — This article is about the 18th century Polish Lithuanian Commonwealth prince. For the 17th century prince with a similar name, see Michał Kazimierz Radziwiłł. Michał Kazimierz Rybeńko Radziwiłł Born June …   Wikipedia

  • Mikołaj "the Black" Radziwiłł — For other people with the name of Mikołaj Radziwiłł, see Mikołaj Radziwiłł (disambiguation). Mikołaj the Black Radziwiłł Portrait of Mikołaj Czarny Radziwiłł Born February 4, 1515(1515 02 04) Niaśviž …   Wikipedia

  • Michał Kazimierz Radziwiłł — This article is about the 17th century Polish Lithuanian Commonwealth prince. For the 18th century prince with a similar name, see Michal Kazimierz Rybenko Radziwill. Michał Kazimierz Radziwiłł Born October 26, 1625( …   Wikipedia

  • Michał Hieronim Radziwiłł — by Anton Graff Born October 10, 1744(1744 10 10) Krakow …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”