Moses. Verlag

Moses. Verlag
moses. Verlag GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1991
Sitz Kempen am Niederrhein
Branche Verlagswesen
Produkte Kinderbücher, Nonbooks, Spiele, Geschenke
Website www.moses-verlag.de

Der moses. Verlag ist ein Verlag mit Sitz in Kempen am Niederrhein.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verlag wurde 1991 vom Illustrator und Grafiker Jürgen Pankarz als ‚Edition moses‘ gegründet. Gerd Herterich, vorher bei Ikea für den Kundenclub zuständig, ist seit 1995 als geschäftsführender Gesellschafter im Verlag tätig. Als erster moses.-Titel erschien das Bilderbuch Ein Bär geht auf Jagd. Später veröffentlichte der moses. Verlag das Becherlupen-Buch, den Internet Guide für Schüler, Pocket Quiz und Black Stories.

Name des Verlags

Der Name des Verlags hat keinen biblischen Hintergrund, sondern bezieht sich auf den Spitznamen von Jürgen Pankarz, dessen Markenzeichen seit Jahrzehnten ein Vollbart ist. Der befreundete Kabarettist Hanns Dieter Hüsch widmete ihm ein Gedicht mit der Zeile "Moses in der Mühle".

Programmschwerpunkte

Spiele, Sachbücher für Kinder, Nonbooks und Merchandise-Artikel, Geschenkartikel, Accessoires rund ums Buch

Autoren (Auswahl)

Illustratoren (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Moses Mendelssohn — (1771, Porträt von Anton Graff, Kunstbesitz der Universität Leipzig) Moses Mendelssohn (* 6. September 1729 in Dessau; † 4. Januar 1786 in Berlin) war ein deutsch jüdischer Philosoph im Zeitalter der Aufklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Moses Hess — (auch Moses Heß; * 21. Juni 1812 in Bonn; † 6. April 1875 in Paris) war ein deutsch jüdischer Philosoph und Schriftsteller. Er gehörte zu den Frühsozialisten und war ein Vorläufer der Zionisten. Gebur …   Deutsch Wikipedia

  • Moses Strauss — (* 20. Dezember 1887 in Eschau; † 1981) war ein deutscher Arzt, Autor und kurzzeitig Gemeindevorsteher der orthodoxen jüdischen Gemeinde in Heilbronn. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Moses Mendelssohn — Portrait by Anton Graff, 1773 Full name Moses Mendelssohn Born September 6, 1729(1729 09 06) Died …   Wikipedia

  • Moses Schorr — Moses Schorr, ca. 1921 Born May 10, 1874(1874 05 10) Przemyśl, Galicia Died July 8, 1942( …   Wikipedia

  • Moses ibn Esra — Moses ben Jakob ibn Esra (* um 1055 in Granada, Spanien; † um 1138; nach arabischer Kunja Abu Harun) war ein spanisch jüdischer Schriftsteller und Philosoph und „einer der bedeutendsten Dichter der iberisch sephardischen Kultur“. [1] .… …   Deutsch Wikipedia

  • Moses Rosenkranz — (* 20. Juni 1904 in Berhometh am Pruth, damals Bukowina, Cisleithanien, heute Берегомет, Rajon Kizman, Ukraine); † 17. Mai 2003 in Kappel, Deutschland war ein deutschsprachiger Dichter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Moses Joseph Roth — (* 2. September 1894 in Brody bei Lemberg; † 27. Mai 1939 in Paris) war ein österreichischer Schriftsteller und Journalist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Herkunft …   Deutsch Wikipedia

  • Moses Sofer — Moses Sofer, deutscher Name: Moses Schreiber oder Mosche Schreiber, bekannt als Chatam Sofer (* September 1762 in Frankfurt am Main; † 3. Oktober 1839 in Pressburg/Bratislava), war ein führender orthodoxer Rabbiner des 19. Jahrhunderts. Der Name …   Deutsch Wikipedia

  • Moses Löb Bamberger — Moses Löb (Moyse Aryé ben Isaac Dov ha Levi) Bamberger (* 12. April 1838 in Wiesenbronn, Landkreis Kitzingen; † 29. September 1899 in Bad Kissingen)[1] war von 1867 bis zu seinem Tod im Jahr 1899 der Rabbiner des Distriktsrabbinats Bad Kissingen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”