Museum Lichtspiele

Museum Lichtspiele
Museum Lichtspiele

Die "Museum Lichtspiele" sind ein Kino in München. Das Filmtheater liegt im Stadtteil Au nahe dem Deutschen Museum. Es ist nach dem Gabriel Filmtheater das zweitälteste noch existierende Kino der Stadt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Museum Lichtspiele wurden am 24. November 1910 von Carl [Karl] Gabriel unter dem Namen Gabriels Tonbildtheater eröffnet, zunächst in Verbindung mit einem Varieté-Theater. Gabriel war damals bereits Betreiber eines der ersten Münchner Lichtspielhauses, des heutigen Gabriel Filmtheaters. Ab Mitte der 1970er Jahre waren die Museum Lichtspiele auf Musik- und Tanzfilme spezialisiert, ein Teil der Räumlichkeiten war an Beate Uhse vermietet. Die Rocky Horror Picture Show läuft seit Juni 1977 in den Museum Lichtspielen. Seit damals ist das Publikum zum Mitspielen eingeladen. Mit der jahrzehntelangen Vorführung des Films im speziell dekorierten Saal ist das Kino im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen. Drei Vorführsäle kamen später hinzu. Nachmittagsvorstellungen für Kinder und Jugendliche wurden in den 1980er Jahren eingeführt.

Programm

Neben der Rocky Horror Picture Show zeigt das Kino unbekanntere Filme, die nur in wenigen anderen Filmtheatern gezeigt werden, außerdem Filme in Originalsprachfassung, aber auch Blockbuster wie Filme der Harry-Potter-Reihe.

Literatur

  • 100 Jahre Museum Lichtspiele in der Au. In: Bild München Nr. 271 vom 19. November 2010, S. 5
  • Anne Goebel: Horrorshow und Happy End. In: Süddeutsche Zeitung Nr. 272 vom 24. November 2010, S. R4
  • Michael Stadler: Magischer Dauerbrenner. In: Abendzeitung Nr. 272, vom 24. November 2010, S. 18
  • Bettina Stuhlweissenburg: Mit süßen Transvestiten ins Guiness-Buch. In: Münchner Merkur Nr. 272 vom 24. November 2010, S. 34

Weblinks

48.13099411.587508

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lichtspiele — ist der Name bestimmter Filmtheater. Dazu zählen in Lübeck: Burgtor Lichtspiele Eden Lichtspiele U.T. Lichtspiele Lichtspiele Hoffnung, Hochofen Lichtspiele, Union Lichtspiele Holstentor Lichtspiele, Weitere: Tilsiter Lichtspiele, Berlin Union… …   Deutsch Wikipedia

  • RHPS — Filmdaten Deutscher Titel: The Rocky Horror Picture Show Originaltitel: The Rocky Horror Picture Show Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1975 Länge: 96 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Rocky Horror Picture Show — Filmdaten Deutscher Titel: The Rocky Horror Picture Show Originaltitel: The Rocky Horror Picture Show Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1975 Länge: 96 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • The Rocky Horror Picture Show — Filmdaten Deutscher Titel The Rocky Horror Picture Show …   Deutsch Wikipedia

  • Filmfest München — Filmfestplakat 2009 Das Kulturzentr …   Deutsch Wikipedia

  • Eric Peters — (* 3. Oktober 1952 in Stolberg/Rhld.) ist ein deutscher Maler, der in Aachen lebt und arbeitet. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Ausstellungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Lichtkunst — im Zusammenspiel mit der Architektur im Wissenschaftspark Rheinelbe in Gelsenkirchen mit Lichtkunst von Dan Flavin …   Deutsch Wikipedia

  • Freie Stadt Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Freie und Hansestadt Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hansestadt Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”