Christian Schramm

Christian Schramm
Bürgermeister Christian Schramm

Christian Schramm (* 3. Mai 1952 in Burgstädt im Kreis Rochlitz) ist ein Kommunalpolitiker (CDU) und Oberbürgermeister der Stadt Bautzen. Seit 2003 ist er Präsident bzw. Vizepräsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.

Inhaltsverzeichnis

Leben

1968 schloss Schramm die Polytechnische Oberschule ab und begann eine Lehre zum Dreher. 1970 bis 1974 studierte er an der Fachhochschule Moritzburg Religionspädagogik. Ab 1974 war Schramm als Gemeindediakon in Bautzen tätig - seit 1988 zwei Jahre lang als Bezirkskatechet des Kirchenbezirks Bautzen.

Christian Schramm ist verheiratet und hat drei Kinder.

Politisches Wirken

Schramm, der vor der Wende parteilos war und später als Mitbegründer des Neuen Forums in Bautzen wirkte, war außerdem Mitglied einer Gruppe zur demokratischen Aufarbeitung der Vorgänge um die MfS-Haftanstalt Bautzen II (heute eine Gedenkstätte). 1990 trat er schließlich in die CDU ein. Im selben Jahr wurde er zum Bürgermeister der Stadt Bautzen gewählt und 1994, 2001 sowie 2008 als solcher bestätigt. Bei den Bürgermeisterwahlen vom 8. Juni 2008 erhielt Oberbürgermeister Christian Schramm 66,7 % der Wählerstimmen.[1] Seine Amtszeit läuft 2015 aus und er hat bestätigt nicht erneut kandidieren zu wollen. Schramm ist seit 1995 Oberbürgermeister, seit 1990 Bürgermeister der Stadt Bautzen.

In seine Amtszeit fielen u.a. die Sanierung der Altstadt von Bautzen sowie der Bau des Kornmarkt-Centers, eines Einkauscenters in der Innenstadt.

Mitglied in folgenden Gremien

Schramm hat folgende Positionen in verschiedenen überregionalen Gremien inne:

  • Seit 1990 Mitglied des Landesvorstandes des Sächsischen Städte- und Gemeindetages
  • Seit 1991 Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung für das sorbische Volk
  • Seit 1994 Mitglied des Hauptausschusses des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
  • Seit 1996 Mitglied des Sächsischen Kultursenates
  • Seit 2001 Präsident des Sächsischen Städte- und Gemeindetages
  • Seit 2002 Mitglied des Kuratoriums für ein weltoffenes Sachsen
  • Seit 2003 Präsident bzw. Vizepräsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
  • Seit 2010 Mitglied im MDR-Verwaltungsrat

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Sachsen, Bürgermeisterwahl 2008 in Bautzen abgerufen im Mai 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schramm (Familienname) — Schramm ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Matthias Schröder (1778-1860) — Christian Matthias Schröder (* 27. Januar 1778 in Hamburg; † 25. Januar 1860 ebenda) war ein hanseatischer Kaufmann und Hamburger Senator. [1] Leben Schröder war der älteste Sohn von Christian Matthias Schröder und übernahm von diesem 1816 die… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Grube — (* 20. September 1934 in Hannover) ist ein deutscher Chorleiter und Universitätsdozent. Nach seiner Schulausbildung studierte Grube in Hannover an der Akademie für Musik und Theater und an der Kirchenmusikschule Schul und Kirchenmusik mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Tychsen — Born 3 December 1910 …   Wikipedia

  • Christian Tychsen — Naissance 3 décembre 1910 Flensbourg, Allemagne Décès …   Wikipédia en Français

  • Christian Braun — Born 8 November 1920(1920 11 08) Tübingen Died 1 January 1987(1987 01 01) (aged 66) Tübingen All …   Wikipedia

  • Christian Nützel — (* 29. Dezember 1881 in Guttenberg bei Kulmbach; † 7. Februar 1942 in Helmbrechts) war Lehrer und Volksliedsammler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Petzold — est un réalisateur allemand né le 14 septembre 1960 à Hilden. Après avoir fait son service civil dans un ciné club de Rhénanie, il finit ses études (lettres et théâtre) à Berlin. Diplômé de l Académie allemande du film et de la télévision de… …   Wikipédia en Français

  • Christian Jensen (Heimatforscher) — Christian Jensen Christian Jensen (* 28. Januar 1857 in Galmsbüll; † 29. Februar 1936 in Schleswig) war Lehrer, Heimat und Friesenforscher. Leben Im nordfriesischen Galmsbüll geboren, absolvierte er eine Lehrerausbildung in …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Matthias Schröder (1778–1860) — Christian Matthias Schröder (* 27. Januar 1778 in Hamburg; † 25. Januar 1860 ebenda) war ein hanseatischer Kaufmann und Hamburger Senator. [1] Leben Schröder war der älteste Sohn von Christian Matthias Schröder und übernahm von diesem 1816 die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”