Timothy Grubb

Timothy Grubb

Timothy John „Tim“ Grubb (* 30. Mai 1954 in Grantham, Lincolnshire; † 11. Mai 2010 in Illinois) war ein britischer Springreiter.

Biografie

Grubb begann seine reitsportliche Laufbahn in einem Pony Club und war später für 18 Monate als Jockey bei Steeplechase-Rennen tätig, ehe er sich dem Springreiten widmete.

Er nahm während seiner sportlichen Laufbahn als Springreiter an zwei Olympischen Sommerspielen teil.

1984 bei den Olympischen Sommerspielen in Los Angeles gewann er in den Reitwettbewerben auf seinem Pferd „Linky“ mit Michael Whitaker, John Whitaker und Steven Smith in der Mannschaft nach den USA die Silbermedaille im Springreiten und hatte damit seinen größten sportlichen Erfolg.

Zuletzt nahm er an den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona teil.

Anschließend ging Grubb, der seit 1978 mit der US-amerikanischen Springreiterin Michele McEvoy verheiratet war, in die USA und nahm die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an. Auch dort setzte er seine reiterische Laufbahn fort und gewann unter anderem den American Grand Prix Association Championship sowie mit „Denizen“ 1993 den Titel AGA Horse of the Year. 1994 nahm er mit der US-Mannschaft an den Weltreiterspielen in Den Haag teil. Darüber hinaus gewann er mehrere Große Preise in den USA wie die American Invitational, die Devon Horse Show sowie die Hampton Classic Horse Show.

Nach seiner aktiven Laufbahn war er als Pferdehändler in Kalifornien tätig. Aus der geschiedenen Ehe mit Michele McEvoy gingen sein Sohn Christopher und seine Tochter Dottie Grubb hervor, die 2000 die FEI World Children's Jumper Championship gewann.

Timothy Grubb starb am 11. Mai 2010 an plötzlichem Herzversagen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grubb — ist der Familienname folgender Personen: Kevin Grubb (1978–2009), US amerikanischer Autorennfahrer Norman Grubb (1895–1993), Missionar und Gründer der evangelikalen Inter Varsity Fellowship (heute: Universities and Colleges Christian Fellowship)… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Grubb (artist) — Michael Grubb (Born November 24, 1989) known as Mike Grubb or MGrubb , is an American painter and designer who is recognized worldwide for his various styles of art which includes modern, contemporary, pop art, and surrealism. After gaining the… …   Wikipedia

  • Dale Grubb — Member of the Indiana House of Representatives from the 42nd district In office 1988 Personal details Born June 26, 1949 (1949 06 26) (age 62) Danville, Illinois …   Wikipedia

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus dem Vereinigten Königreich/G-M — GBR Zurück zur Liste der olympischen Medaillengewinner aus dem Vereinigten Königreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus dem Vereinigten Königreich/G–M — GBR Zurück zur Liste der olympischen Medaillengewinner aus dem Vereinigten Königreich …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 2. Quartal 2010 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Nekrolog 2010: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2010 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Great Britain at the 1984 Summer Olympics — Infobox Olympics Great Britain games=1984 Summer competitors=381 sports=23 flagbearer=Lucinda Green (opening) Sebastian Coe (closing) gold=5 silver=11 bronze=21 total=37 rank=11The United Kingdom competed as Great Britain and Northern Ireland at… …   Wikipedia

  • John Whitaker — Medaillenspiegel Springreiten Vereinigtes Konigreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Reitsport — Rodrigo Pessoa (Springreit …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1984/Reiten — Bei den XXIII. Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles wurden im Reiten insgesamt sechs Wettbewerbe ausgetragen. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”