Truppendienst (Zeitschrift)

Truppendienst (Zeitschrift)

Die Zeitschrift Truppendienst (Zeitschrift für Ausbildung, Führung und Einsatz im Österreichischen Bundesheer) befasst sich vor allem mit der Ausbildung und der unteren Führung aller Waffengattungen. Zusätzlich werden sicherheitspolitische und historische Themen sowie Waffen und Geräte behandelt.

Die Zeitschrift erscheint sechsmal jährlich, der Medieninhaber ist die Republik Österreich, der Herausgeber ist das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport.

Ein über die Zeitschrift hinausgehendes Informationsangebot stellen die Truppendienst-Taschenbücher[1] und Truppendienst-Spezial[2] dar, in denen ausgewählte militärische Themen ausführlicher behandelt werden, und die Truppendienst-Handbücher,[3] Außerdem wird eine englische Version unter dem Titel Truppendienst international[4] publiziert.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Truppendienst-Taschenbücher. bmlv.gv.at
  2. Truppendienst-Spezial. bmlv.gv.at
  3. Truppendienst-Handbücher. bmlv.gv.at
  4. Truppendienst international. bmlv.gv.at (engl., Austrian Armed Forces)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Truppendienst — Die Zeitschrift Truppendienst (Zeitschrift für Ausbildung, Führung und Einsatz im Österreichischen Bundesheer) befasst sich vor allem mit der Ausbildung und der unteren Führung aller Waffengattungen. Zusätzlich werden sicherheitspolitische und… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Militärische Zeitschrift — Erste Ausgabe aus dem Jahr 1808 Die Österreichische Militärische Zeitschrift (ÖMZ) ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift mit Berichten und Analysen zu Fragen der Sicherheitspolitik und der Verteidigungspolitik, der Polemologie, Strategie und …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswehr — Unter Volkswehr werden im Allgemeinen militärisch organisierte, bewaffnete Verbände wie eine Miliz oder eine Bürgerwehr verstanden, die – wie schon der Name zum Ausdruck bringt – der Volkssouveränität unterstehen. Inhaltsverzeichnis 1 Die Idee… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Carl von Slatin — Major General Rudolf Anton Carl Freiherr von Slatin, Geh. Rat, GCVO, KCMG, CB [1] (June 7, 1857, Ober Sankt Veit, Hietzing, Vienna – October 4, 19 …   Wikipedia

  • Georg von Derfflinger — (* 20. März 1606 in Neuhofen an der Krems, Erzherzogtum Österreich; † 14. Februar 1695 in Gusow) war kurfürstlich brandenburgischer Feldmarschall und Statthalter von Pommern. Georg Derfflinger wurde 1606 in Österreich als Sohn arm …   Deutsch Wikipedia

  • Romeo Dallaire — Roméo Dallaire (2006) Roméo Alain Dallaire (* 25. Juni 1946 in Denekamp, Niederlande) war von 1993 bis 1994 als General der kanadischen Truppen Kommandeur der Blauhelmtruppen der Vereinten Nationen bei der …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffsarzt — Schiffsärzte bei einer Leistenbruch Operation an Bord der USS Harry S. Truman 2007 Als Schiffsarzt wird ein Arzt bezeichnet, der die medizinische und zahnmedizinische Versorgung an Bord von Schiffen im zivilen und militärischen Bereich… …   Deutsch Wikipedia

  • Falludjah — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Falludscha — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Falludschah — DMS …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”