Codex diplomaticus Anhaltinus

Codex diplomaticus Anhaltinus

Codex diplomaticus Anhaltinus (kurz CDA) ist der Titel der gedruckten, sechsbändigen Urkundensammlung des Hauses Anhalt.

Dieses Werk wurde ab 1867 auf Befehl seiner Hoheit des Herzogs Leopold Friedrich von Anhalt vom anhaltischen Hofarchivar Otto von Heinemann in Dessau herausgegeben und stellt für die Erforschung der mittelalterlichen anhaltischen Geschichte die grundlegende Quellenausgabe dar. Es enthält sämtliche damals bekannten Urkunden in Bezug auf Anhalt der Jahre 936 bis 1400 im vollen Wortlaut oder als Regest.

Die Bände 1 bis 6 erschienen von 1867 bis 1883 und wurden 1986 in Osnabrück nachgedruckt. - ISBN 3-7648-0206-5

Siehe auch

Weblinks

 Wikisource: Codex diplomaticus Anhaltinus – Quellen und Volltexte

Wikimedia Foundation.

Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Codex diplomaticus — (Urkundenbuch) bezeichnet folgende als Druckwerke erschienene Urkunden und Quellensammlungen: Codex diplomaticus Anhaltinus, sechsbändige Urkundensammlung des Hauses Anhalt Codex diplomaticus et epistolaris regni Bohemiae, Sammlung von Urkunden… …   Deutsch Wikipedia

  • Codex diplomaticus Saxoniae regiae — Der Codex diplomaticus Saxoniae regiae ist eine seit 1864 herausgegebene Edition von Urkunden zur mittelalterlichen (ober)sächsischen Geschichte. Bei der Zitation hat sich das Sigel CDS durchgesetzt. Angeregt wurde das Editionsvorhaben 1859 durch …   Deutsch Wikipedia

  • Esico von Ballenstedt — Esico von Ballenstedt, auch: Graf Esiko von Ballenstedt und Aschersleben oder Esichos (* um 990/1000; † nach 1059, vermutlich 1060) gilt als Stammvater der Askanier. Leben Esicos Vater war vermutlich Graf Adalbert von Ballenstedt; seine Mutter… …   Deutsch Wikipedia

  • Apollensdorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bleesern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Cda — Die Abkürzung CDA steht für: Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft, eine Vereinigung der CDU Christen Democratisch Appèl, eine christlich demokratische Partei in den Niederlanden Clinical Document Architecture, ein Standard zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Dobien — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Karl Otto von Heinemann — (* 7. März 1824 in Helmstedt; † 7. Juni 1904 in Wolfenbüttel) war ein deutscher Bibliothekar und Historiker. Von 1868 bis 1904 war er Leiter der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Anhalts — Anhalt Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Herzogtum Anhalt — Anhalt Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”