Dienstherr

Dienstherr

Dienstherr ist gem. § 2 Beamtenstatusgesetz (BeamtStG) die beamtenrechtliche Bezeichnung für eine juristische Person des öffentlichen Rechts (Körperschaft, Anstalt oder Stiftung), die das Recht hat, Beamte zu beschäftigen. Bund, Länder und Gemeinden haben dieses Recht originär, andere öffentlich-rechtliche Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechtes nur dann, wenn ihnen dieses Recht – üblicherweise durch ein Gesetz – zugestanden wird.

Dienstherr der unmittelbaren Bundesbeamten ist die Bundesrepublik Deutschland, für unmittelbare Landesbeamte das jeweilige Bundesland. Bei mittelbaren Beamten, sofern diese Unterscheidung im jeweiligen Bundesland getroffen wird, ist es die jeweilige dienstherrenfähige juristische Person des öffentlichen Rechts, wie Gemeinden oder Gemeindeverbände, ebenso, als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannte Religionsgemeinschaften, Rundfunkanstalten des öffentlichen Rechts, gesetzliche Krankenkassen oder Berufsgenossenschaften.

Bei den Beamten der Kirchen spricht man daher auch von Kirchenbeamten, um damit deutlich zu machen, dass diese nicht in einer Abhängigkeit vom Staat stehen.

Da Dienstherr per Definition immer eine juristische Person ist, handelt diese durch ihre Organe. Für die Bundesbeamten sind dies:

  1. Oberste Dienstbehörde, § 3 Abs. 1 BBG
  2. Dienstvorgesetzter, § 3 Abs. 2 BBG
  3. Vorgesetzter, § 3 Abs. 2 BBG
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dienstherr — Dienstherr, 1) der Jemand in seinem Dienste hat; 2) dem die Unterthanen fröhnen müssen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dienstherr — Geschäftsherr; Prinzipal (veraltet); Leiter; hohes Tier (umgangssprachlich); Superior; Vorgesetzter; Chef; Dienstvorgesetzter; Boss * * * Dienst|herr …   Universal-Lexikon

  • Dienstherr — der Dienstherr, en (Aufbaustufe) eine Person oder Institution, die andere Menschen beschäftigt Beispiel: Der Angestellte arbeitete zur vollen Zufriedenheit seines Dienstherrn …   Extremes Deutsch

  • Dienstherr — Dienst·herr der; 1 ≈ Arbeitgeber 2 die Behörde, die jemandem ↑dienstlich (2) vorgesetzt ist …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Dienstherr — Deenshär (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Dienstherr — Dienst|herr …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Dienstherr (Begriffsklärung) — Dienstherr steht für: Dienstherr, eine moderne beamtenrechtliche Bezeichnung Dienstherr, eine ältere Bezeichnung für den hauswirtschaftlichen Arbeitgeber, siehe Dienstbote Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidu …   Deutsch Wikipedia

  • Dienstherr, der — Der Diensthêrr, des en, plur. die en, in einigen Gegenden, derjenige, dem ein Unterthan Frohndienste leisten muß, und der oft noch von dem Gutsherren verschieden ist. Ingleichen der Hausherr, im Gegensatze seines Gesindes …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Dienstherrenfähigkeit — Dienstherr ist gem. § 121 Beamtenrechtsrahmengesetz (BRRG) die beamtenrechtliche Bezeichnung für eine juristische Person des öffentlichen Rechts (Körperschaft, Anstalt oder Stiftung), die das Recht hat, Beamte zu beschäftigen. Bund, Länder und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dienstherrnfähigkeit — Dienstherr ist gem. § 121 Beamtenrechtsrahmengesetz (BRRG) die beamtenrechtliche Bezeichnung für eine juristische Person des öffentlichen Rechts (Körperschaft, Anstalt oder Stiftung), die das Recht hat, Beamte zu beschäftigen. Bund, Länder und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”