Düsseldorfer Sport-Club 1899

Düsseldorfer Sport-Club 1899
Vereinslogo

Der Düsseldorfer Sport-Club 1899 e. V. (DSC 99) ist ein in vielen Sportarten vertretener Sportclub aus Düsseldorf. Er ist räumlich in zwei Abteilungen getrennt: Die Hockey-, Tennis- und Lacrosse-Abteilungen an der Diepenstraße und die Spielstätten für Fußball, Leichtathletik, Handball, Volleyball sowie für Squash an der Windscheidstraße. Die Vereinsfarben sind Schwarz und Weiß.

Fußball

Am 20. September 1899 wurde der Düsseldorfer Fußball Club gegründet. Das erste Spiel wurde gegen den Mönchengladbach-Rheydter Fußballclub ausgetragen und 1:5 verloren. Der erste Sieg in der Vereinsgeschichte wurde mit einem 1:0 im Rückspiel erreicht. Das erste internationale Spiel fand 1902 gegen Olympia Rotterdam statt und wurde mit 0:3 verloren.

In der Saison 1906/07 schafften die Düsseldorfer den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte. Nachdem sie zuvor dem FC Viktoria 04 Ratingen, einem Fußballverein englischer Arbeiter, die besten Spieler abgeworben hatten, gewannen sie die westdeutsche Meisterschaft und waren damit für die Endrunde um die „Deutsche“ qualifiziert. Hier unterlagen sie aber gleich in der Vorrunde dem SC Victoria Hamburg mit 1:8. Die hohe Niederlage kam dadurch zustande, dass der DFB dem Düsseldorfer FC den Einsatz seiner englischen Spieler während der Endrunde untersagt hatte, so dass die Düsseldorfer gezwungen waren, mit einer halben Ersatzmannschaft anzutreten.

1912 wurde der Düsseldorfer Fußballclub in Düsseldorfer Sport-Club 1899 umbenannt. Hierdurch sollten die anderen inzwischen vom Verein angebotenen Sportarten im Namen berücksichtigt werden.

1921 wurde dem DSC die Ausrichtung des Endspieles der Deutschen Meisterschaft vom DFB übertragen. Bei diesem Spiel vor 30.000 Zuschauer gewann der 1. FC Nürnberg mit 5:0 gegen Vorwärts Berlin.

In der Spielzeit 1944/45 bildete der DSC mit Fortuna Düsseldorf zusammen eine Kriegsspielgemeinschaft, die KSG Düsseldorf.

Seine Heimspiele trägt der Klub an der „Sportstätte an der Windscheidtstraße“ aus.

Der Stürmer Michael Preetz, der 7 A-Länderspiele für Deutschland bestritt, stammt aus der Jugend des DSC, welcher er bis 1982 angehörte.

Hockey, Tennis, Lacrosse

Für die drei Sportarten, die in Düsseldorf-Gerresheim angesiedelt sind, gibt es einen eigenen Vorstand und auch die Verwaltung ist unabhängig.

1912 wurde die Hockey–Abteilung des Düsseldorfer Sport-Club 1899 gegründet. Die erste Hockey–Herrenmannschaft verpasste 2007 knapp den Aufstieg in die 2. Bundesliga auf dem Feld. In der Halle spielte sie die Saison 2007/08 in der 1. Bundesliga. Die erste Damen–Hockeymannschaft spielt in der Hallensaison 07/08 in der Regionalliga und in der Feldsaison 07/08 in der Oberliga.

Die Tennisabteilung, existiert seit 1910. Sie stellte mehrmals den Düsseldorfer Stadtmeister und mit Rolf Gehring auch einen Davis-Cup-Spieler.

Seit 2005 kann man im DSC 99 auch Lacrosse spielen. Schon jetzt hat der Verein eine Herren–, eine Damen– und zwei Jugendmannschaften (für Jungen und Mädchen). Die Herren wurden in der Saison 2011 Deutscher Meister.

Die Anlage verfügt über zwei Hockeyhallen, einen Kunstrasenplatz, einen Naturrasenplatz, 12 Tennisplätze und eine Tennishalle.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Düsseldorfer Sport-Club — Vereinslogo Der Düsseldorfer Sport Club 1899 e. V. (DSC 99) ist ein in vielen Sportarten vertretener Sportclub aus Düsseldorf. Er ist räumlich in zwei Abteilungen getrennt: Die Hockey , Tennis und Lacrosse Abteilungen an der Diepenstraße und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Düsseldorfer SC 1899 — Infobox club sportif Düsseldorfer SC 1899 Pas de logo ? Importez le logo de ce club. Généralités Nom complet Düsseldorfer Sport Club …   Wikipédia en Français

  • Düsseldorfer FC 1899 — Vereinslogo Der Düsseldorfer Sport Club 1899 e. V. (DSC 99) ist ein in vielen Sportarten vertretener Sportclub aus Düsseldorf. Er ist räumlich in zwei Abteilungen getrennt: Die Hockey , Tennis und Lacrosse Abteilungen an der Diepenstraße und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Düsseldorfer SC — Vereinslogo Der Düsseldorfer Sport Club 1899 e. V. (DSC 99) ist ein in vielen Sportarten vertretener Sportclub aus Düsseldorf. Er ist räumlich in zwei Abteilungen getrennt: Die Hockey , Tennis und Lacrosse Abteilungen an der Diepenstraße und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Düsseldorfer SC 99 — Vereinslogo Der Düsseldorfer Sport Club 1899 e. V. (DSC 99) ist ein in vielen Sportarten vertretener Sportclub aus Düsseldorf. Er ist räumlich in zwei Abteilungen getrennt: Die Hockey , Tennis und Lacrosse Abteilungen an der Diepenstraße und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Arminia Supporter Club — Arminia Bielefeld Voller Name Deutscher Sportclub Arminia Bielefeld e.V. Gegründet 3. Mai 1905 als 1. Bielefelder FC „Arminia“ …   Deutsch Wikipedia

  • DSC 99 — Vereinslogo Der Düsseldorfer Sport Club 1899 e. V. (DSC 99) ist ein in vielen Sportarten vertretener Sportclub aus Düsseldorf. Er ist räumlich in zwei Abteilungen getrennt: Die Hockey , Tennis und Lacrosse Abteilungen an der Diepenstraße und die… …   Deutsch Wikipedia

  • DSC Düsseldorf 99 — Vereinslogo Der Düsseldorfer Sport Club 1899 e. V. (DSC 99) ist ein in vielen Sportarten vertretener Sportclub aus Düsseldorf. Er ist räumlich in zwei Abteilungen getrennt: Die Hockey , Tennis und Lacrosse Abteilungen an der Diepenstraße und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Lacrosse — Spektakulärer Schuss (sogenannter „dive shot“) auf das Tor Meisterschaftsfinale im amerikanischen College Sport 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Weikl —  Josef Weikl Spielerinformationen Geburtstag 15. Januar 1954 Geburtsort Deutschland Vereine in der Jugend TSV Bodenmais Vereine als Aktiver …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”