Entasis

Entasis
Elemente einer korinthische Säule (Für eine Beschreibung bitte auf das Bild klicken)
Dorische Säulen des Athene-Tempels in Paestum, Italien

Entasis (griech. ἔντασις „Anspannung“) bezeichnet die Schwellung des Schaftes einer Säule. Sie tritt vor allem an Tempeln der archaischen und klassischen Zeit auf, und zwar sowohl der dorischen als auch der ionischen Ordnung. Am stärksten ausgeprägt ist sie an den großgriechischen Tempeln Unteritaliens und Siziliens. Hervorgerufen wird sie durch eine kreisbogenförmige nicht-lineare Verjüngung des Säulendurchmessers, die sich vor allem ab dem unteren Drittelspunkt oder der Mitte des Schafts nach oben beschleunigt. Antike Bauzeichnungen des Entasis-Entwurfs haben sich am Didymaion bei Milet erhalten. Die ‚Schwellung‘ übertrifft nie den unteren Säulendurchmesser an Stärke.

Wie die Kurvatur des Stylobat und des Architravs sowie die Inklination der Säulen und Wände dient die Entasis laut Vitruv (III 3, 13) der optischen Verfeinerung des Gebäudes, es soll dem Auge ‚wohlgefälliger‘ sein.

An Bauten des Hellenismus ist des Öfteren keine Entasis nachweisbar. Gleichwohl berücksichtigt Hermogenes am Beginn des 2. Jahrhunderts v. Chr. die Entasis an den Säulen seiner Tempelbauten. In der römischen Architektur der Kaiserzeit wurde die Entasis meist nicht mehr als gleichmäßige Krümmung ausgeführt, vielmehr teilte man den Schaft in zwei geradlinig sich verjüngende Bereiche auf und rundete nur den Stoßbereich aus. In der Renaissance wurde durch Andrea Palladio die Entasis in die Architektur wieder eingeführt.

Literatur

  • Walter Thomä: Die Schwellung der Säule (Entasis) bei den Architekturtheoretikern bis in das XVIII. Jahrhundert. Dresden 1915
  • Lothar Haselberger (Hrsg.): Appearance and Essence. Refinements of Classical Architecture: Curvature. University Museum, University of Pennsylvania, Philadelphia 1999 (Museum monographs (Philadelphia). Bd. 107).
  • Dieter Mertens: Zur Entstehung der Entasis griechischer Säulen. In: Hermann BüsingFriedrich Hiller (Hrsg.): Bathron. Beiträge zur Architektur und verwandten Künsten für Heinrich Drerup zu seinem 80. Geburtstag. SDV Saarbrücker Druckerei und Verlag, Saarbrücken 1988, S. 307–318 (Saarbrücker Studien zur Archäologie und Alten Geschichte. Band 3).
  • Burkhardt Wesenberg: Die Theorie der Entasis. In: Archäologischer Anzeiger 1999, S. 481–492
  • Entasis. In: Zedlers Universal-Lexicon, Band 8, Leipzig 1734, Spalte 1264.

Wikimedia Foundation.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • entasis — ENTÁSIS s.n. (arhit.) Partea îngroşată a fusului unei coloane galbate. [< fr. entasis]. Trimis de LauraGellner, 04.03.2005. Sursa: DN  ENTÁSIS s. n. (arhit.) partea îngroşată a fusului unei coloane galbate. (< fr. entasis) Trimis de… …   Dicționar Român

  • Entasis — (græsk.) betyder ordret spændthed eller anspændelse og betegner i arkitekturen det doriske søjleskafts ejendommelige form, dets midtsvulmen , idet skaftet i halv højde er en kende sværere end ved foden og over halv højde aftager i tykkelse. På de …   Danske encyklopædi

  • entasis — ● entasis nom féminin (grec entasis, renflement) Galbe du fût d une colonne …   Encyclopédie Universelle

  • entasis — entàsis m DEFINICIJA arhit. u antičkoj arhitekturi, neznatno konveksno ispupčenje srednjeg dijela nosivog stupa ETIMOLOGIJA grč. éntasis: napinjanje, ispupčenost ≃ en + téinen: napinjati …   Hrvatski jezični portal

  • éntasis — (plural éntasis) sustantivo femenino 1. Área: arqueología Parte más abultada del fuste de algunas columnas …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • éntasis — (Del lat. entăsis, y este del gr. ἔντασις). f. Arq. Parte más abultada del fuste de algunas columnas …   Diccionario de la lengua española

  • entasis — [en′tə sis] n. pl. entases [en′təsēz΄] [ModL < Gr entasis, lit., a stretching < enteinein, to stretch tight < en , in + teinein: see THIN] Archit. a slight, convex swelling in the shaft of a column: it prevents the illusion of concavity… …   English World dictionary

  • Entasis — En ta*sis, n. [NL., from Gr. ? a stretching; fr. ?; ? in + ? to extend.] 1. (Arch.) A slight convex swelling of the shaft of a column. [1913 Webster] 2. (Med.) Same as {Entasia}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Entăsis — (gr Ausbauchung), die Anschwellung eines Säulenschaftes dicht über der Basis bei den antiken Säulenordnungen, seltener in dem romanischen Baustyle vorkommend …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Entasis — Entasis, die an antiken Säulen (s.d.) vorgefundene Ausbauchung des Schaftes …   Lexikon der gesamten Technik

  • Entasis — Entăsis (grch.), Ausbauchung, Anschwellung des Säulenschaftes nach unten …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”