Fritz the Cat (Film)

Fritz the Cat (Film)
Filmdaten
Deutscher Titel Fritz the Cat
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1972
Länge 75 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Ralph Bakshi
Drehbuch Ralph Bakshi
Produktion Steve Krantz
Musik Ed Bogas
Ray Shanklin
Kamera Ted C. Bemiller
Gene Borghi
Schnitt Renn Reynolds
Besetzung

Fritz the Cat ist ein Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1972 von Ralph Bakshi. Er basiert auf dem Comic Fritz the Cat von Robert Crumb.

Handlung

Die Verfilmung war eine Satire auf das College-Leben der 1960er: während Fritz an keinen Vorlesungen teilnimmt, ist er aktiv an der der sexuellen Revolution beteiligt. Er lädt mehrere Mädchen in seine Bude für eine Orgie ein, konsumiert Drogen und flieht vor einer Polizeirazzia. Anschließend hilft er bei der Organisation eines gewalttätigen Aufruhrs gegen die „Autoritäten“, ohne das Ziel seiner Wut genau zu erkennen. Später steht er für kurze Zeit mit einer Terroristengruppe in Verbindung, die einen Anschlag auf ein Kraftwerk verübt. Bei diesem Anschlag kommt Fritz ums Leben, wird am Ende aber in einem Krankenhaus noch einmal bei einer letzten, vermutlich nur als Sterbephantasie stattfindenden Sexorgie gezeigt.

Hintergrund

Der Film wurde in den USA, erstmalig für einen Animationsfilm, mit einem X (nur für Erwachsene) bewertet. Dennoch war er ein kommerzieller Erfolg und zog sein Publikum nicht nur wegen seines Schockpotenzials an, sondern auch wegen seines Anreizes für die „Love Generation“ der 1960er. Der Film wurde in Deutschland anfangs von der FSK ab 18 Jahren freigegeben, in einer späteren Video-Veröffentlichung jedoch auf eine Freigabe ab 16 Jahren heruntergestuft.

Robert Crumb hat sich von dieser Umsetzung distanziert. Um eine weitere Verwertung gegen seinen Willen zu verhindern, ließ er Fritz in einem Comic Opfer eines Mordanschlages werden, wobei er von einer Straußendame mit einem Eispickel erschlagen wird. Kritiker und Publikum waren dem Film aber wohlgesinnter und er gilt als Wegbereiter für Animationsfilme, die sich speziell an Erwachsene richten.

Bei der 1974 unter dem Titel Die neun Leben von Fritz the Cat erschienenen Fortsetzung waren weder Bakshi noch Crumb involviert und der Film konnte nicht an den Erfolg des Vorgängers anschließen. Regie führte Robert Taylor, das Drehbuch stammte von Taylor, Fred Halliday und Eric Monte. Gemeinsam hatten beide Filme die Stimme von Skip Hinnant als Fritz. Dieser Film behielt seine Altersfreigabe ab 18 Jahren. Im Gegensatz zum ersten Teil sind Szenen in der deutschen Fassung des zweiten Teils herausgeschnitten und durch die Synchronisation verfälscht worden.

Fritz the Cat inspirierte durch seine Unkonventionalität und freche Darstellung viele Animationsfilmer, darunter auch den Belgier Jean-Paul Picha, der sich in seinen drei Filmen Tarzoon - Schande des Dschungels, Das fehlende Glied und Der große Knall oftmals leise aber merklich vor Ralph Bakshi und Robert Crumb verbeugte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fritz the Cat (film) — Infobox Film name = Fritz the Cat image size = caption = Original theatrical release poster director = Ralph Bakshi producer = Steve Krantz writer = Ralph Bakshi narrator = starring = Skip Hinnant music = Ed Bogas Ray Shanklin cinematography =… …   Wikipedia

  • Fritz the cat — ist ein Comic von Robert Crumb, den dieser für seine Reihe Zap erfand. Im Zentrum steht der arbeitsscheue, sex und drogensüchtige Kater Fritz, der sich durch Aufregungen diverser Art kämpft. Er wird z. B. von den Unannehmlichkeiten des… …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz the Cat — Infobox character colour = #DEDEE2 colour text = #000 name = Fritz series = Fritz the Cat caption = first = Fritz Comes on Strong Help! #22 (January 1965) last = Fritz the Cat: Superstar The People s Comics (1972) cause = Killed by creator in… …   Wikipedia

  • Fritz The Cat — Fritz le Chat Pour les articles homonymes, voir Fritz. Fritz the Cat Date(s) de publication 1965 1972 Personnages principaux Fritz the Cat …   Wikipédia en Français

  • Fritz the Cat — Fritz le Chat Pour les articles homonymes, voir Fritz. Fritz the Cat Date(s) de publication 1965 1972 Personnages principaux Fritz the Cat …   Wikipédia en Français

  • Fritz the cat — Fritz le Chat Pour les articles homonymes, voir Fritz. Fritz the Cat Date(s) de publication 1965 1972 Personnages principaux Fritz the Cat …   Wikipédia en Français

  • Fritz the Cat — ist ein Comic von Robert Crumb, den dieser für die Underground Comicreihe Zap erfand. Im Zentrum steht der arbeitsscheue, sex und drogensüchtige Kater Fritz, der sich durch aufgeregte Episoden diverser Art kämpft. Er wird beispielsweise von den… …   Deutsch Wikipedia

  • The Nine Lives of Fritz the Cat — Infobox Film name = The Nine Lives of Fritz the Cat image size = caption = Theatrical poster director = Robert Taylor producer = Steve Krantz writer = Robert Taylor Fred Halliday Eric Monte narrator = starring = Skip Hinnant music = Tom Scott The …   Wikipedia

  • Fritz the Cat (soundtrack) — Infobox Album | Name = Fritz the Cat Type = Soundtrack Artist = Ed Bogas and Ray Shanklin Released = 1972 Recorded = November 1971 January 1972 Length = 38:44 Label = Fantasy Records Producer = Ed Bogas and Ray Shanklin Reviews = *Allmusic… …   Wikipedia

  • Fritz le Chat (film) —  Pour l’article homonyme, voir Fritz le Chat.  Fritz le Chat est un film d animation américain écrit et réalisé par Ralph Bakshi et distribué en 1972. Premier film de Ralph Bakshi, il est basé sur la bande dessinée du même nom de Robert …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”