Gaius Bruttius Praesens (Konsul 153)

Gaius Bruttius Praesens (Konsul 153)

Gaius Bruttius Praesens war ein römischer Politiker und Senator des 2. Jahrhunderts n. Chr.

Bruttius war ein Mitglied der patrizischen gens Bruttia aus Lukanien und war ein Sohn des Gaius Bruttius Praesens, der im Jahr 139 Konsul gewesen war. Sein vollständiger Name lautete Lucius Fulvius Rusticus Gaius Bruttius Praesens Min… Laberius Maximus Pompeius Lucius … Valens Cornelius Proculus … Aquilius Veiento. Das Agnomen Polyonymus wird nur auf seiner Grabinschrift genannt.

Bruttius war Quästor, hatte im Laufe seines Lebens zahlreiche Priesterämter inne und bekleidete 153 das Konsulat. Im Feldzug gegen die Sarmaten war er comes der späteren Kaiser Mark Aurel und Commodus; letzterem gab er seine Tochter Bruttia Crispina zur Frau. Im Jahr 180 wurde er erneut Konsul. Bruttius’ Sohn war Lucius Bruttius Quintius Crispinus.

Literatur

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gaius Bruttius Praesens (Konsul 139) — Gaius Bruttius Praesens Lucius Fulvius Rusticus (* vor 114; † 140 in Rom) war ein Mitglied der gens Bruttia aus Lukanien. Er lebte im 2. Jahrhundert n. Chr. Nach einer anfangs langsamen senatorischen Laufbahn wurde Bruttius von Hadrian gefördert …   Deutsch Wikipedia

  • Gaius Bruttius Praesens — ist der Name folgender Personen: Gaius Bruttius Praesens (Konsul 139) († 140), römischer Konsul Gaius Bruttius Praesens (Konsul 153), römischer Politiker und Senator Gaius Bruttius Praesens (Konsul 217), römischer Politiker und Senator Gaius… …   Deutsch Wikipedia

  • Bruttius Praesens — Bruttius (auch Brittius, Brettius u.ä.; griech. Βρύττιος) war der Name der Gens Bruttia, einer römischen Familie, die (besonders zur Kaiserzeit) v.a. in Süditalien verbreitet war. Bedeutende Vertreter waren: Bruttius Praesens (Senator, ab ca. 300 …   Deutsch Wikipedia

  • Lucius Bruttius Quintius Crispinus — war ein römischer Politiker und Senator des 2. Jahrhunderts n. Chr. Crispinus entstammte der patrizischen gens Bruttia, die ursprünglich aus Lukanien stammte. Sein Vater Gaius Bruttius Praesens war in den Jahren 153 und 180 Konsul gewesen; seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Staatsoberhäupter 153 — Übersicht ◄◄ | ◄ | 149 | 150 | 151 | 152 | Liste der Staatsoberhäupter 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | ► | ►► Weitere Ereignisse Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bru–Brz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Polyonymus — Gaius Bruttius Praesens war ein römischer Politiker und Senator des 2. Jahrhunderts n. Chr. Bruttius war ein Mitglied der patrizischen gens Bruttia aus Lukanien und war ein Sohn des Gaius Bruttius Praesens, der im Jahr 139 Konsul gewesen war.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Staatsoberhäupter 139 — Übersicht ◄◄ | ◄ | 135 | 136 | 137 | 138 | Liste der Staatsoberhäupter 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | ► | ►► Weitere Ereignisse Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der römischen Konsuln — Die Liste der römischen Konsuln (fasti consulares) bildete das Grundgerüst der römischen Geschichtsschreibung und der Datierung der modernen römischen Archäologie, da nach den Namen der eponymen Konsuln die Jahre bezeichnet wurden. Die Namen der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”