Garigliano

Garigliano
GariglianoVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage ItalienVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt

Quelle bei Sant'Apollinare, Zusammenfluss
von Gari und Liri
41° 24′ 35″ N, 13° 51′ 46″ O41.40980813.862858
Vorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung Tyrrhenisches Meer
41.22305555555613.7622222222220

41° 13′ 23″ N, 13° 45′ 44″ O41.22305555555613.7622222222220
Mündungshöhe 0 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-MÜNDUNG fehltVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 130 m
Länge (158 km Liri-Garigliano) 38 kmdep1Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 5.020 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussmengeVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ: 120 m³/s
Rechte Nebenflüsse Gari
Linke Nebenflüsse LiriVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt
Der Garigliano an der Grenze von Kampanien zu Latium.

Der Garigliano ist ein Fluss in Mittelitalien, der nahe der Stadt Gaeta ins Tyrrhenische Meer bzw. ins Mittelmeer mündet. Er entsteht durch die Vereinigung der Flüsse Gari und Liri bei Giunture, einem Ortsteil von Sant’Apollinare.

An seiner Mündung liegen die Ruinen der antiken Stadt Minturnae. Der Fluss bildet seit 1927 die Grenze zwischen den italienischen Regionen Kampanien (Provinz Caserta) und Latium (Provinz Latina).

Im Mittelalter hatten arabische Muslime an der Mündung ein Emirat errichtet, verbündet mit dem benachbarten Wahlherzogtum Gaeta (siehe: Islam in Italien). 915 fand an den Ufern die Schlacht am Garigliano, zwischen einem christlichen Heer und den islamischen Invasoren statt.

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts war der Garigliano 1503 zwischen Franzosen und Spaniern heftig umkämpft, im Zweiten Weltkrieg 1943-1944 zwischen Deutschen und Alliierten (Schlacht um Monte Cassino an der Gustav-Linie).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Garigliano — Le Garigliano à la limite de la Campanie et du Latium Caractéristiques Longueur (158 km Liri Garigliano) 38 km Bassin …   Wikipédia en Français

  • Garigliano — (spr. Gariljano), Fluß in Italien; entsteht in der römischen Delegation Frosinone durch Vereinigung des Liri u. Sacco, geht in die neapolitanische Provinz Terra di Lavoro u. mündet in den Golf von Gaëta; sein trübes u. träges Wasser ist reich an… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Garigliano — (spr. riljā , im Oberlauf Liri, bei den Alten Liris genannt), Fluß in Unteritalien, entspringt im römischen Subapennin westlich vom ehemaligen Fuciner See (1100 m), dessen Abflußkanal er aufnimmt, bildet bei Isola einen Wassersturz von 27 m Höhe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Garigliano — (spr. iljahno), der Liris der Römer, Fluß in Unteritalien, entspringt als Liri in den Abruzzen, mündet in den Golf von Gaëta, 148 km lg …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Garigliano — (Gariljano), der alte Liris, entspringt in den Apenninen und fließt unweit Gaëta in das Mittelmeer; Niederlage der Franzosen durch die Spanier d. 27. Dezbr. 1503 …   Herders Conversations-Lexikon

  • Garigliano —   [gariʎ ʎaːno] der, Fluss im südlichen Italien, 168 km lang, entspringt als Liri in den Abruzzen und mündet in den Golf von Gaeta; bekannt durch die Schlachten von 915 (Sieg Papst Johannes X. über die Sarazenen), 1139 (Gefangennahme Papst… …   Universal-Lexikon

  • Garigliano — Infobox River river name = Garigliano caption = The Garigliano near its mouth origin = near Cassino (FR) mouth = Tyrrhenian Sea near Minturno basin countries= Italy length = 38 km (158 km including the Liri) elevation= c. 130 m mouth elevation =… …   Wikipedia

  • Garigliano —    River in southern Italy (q.v.), within the territory of Gaeta (q.v.). Around 882, Arabs (q.v.) from northwest Africa (q.v.) established a colony at a strategic position commanding the right bank of the Garigliano, near its mouth. This was not… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Garigliano — Sp Gariljãnas Ap Garigliano L u. C Italijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Garigliano — geographical name river 100 miles (161 kilometers) central Italy in Lazio flowing SE & SW into Gulf of Gaeta …   New Collegiate Dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”