HLB Deutschland

HLB Deutschland
HLB Deutschland
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1972
Sitz Düsseldorf, Deutschland

Leitung

Mitarbeiter 958 (Ende 2009)
Umsatz 83,7 Mio. Euro (2009)
Branche Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung
Website HLB Deutschland

HLB Deutschland ist ein Netzwerk unabhängiger Kanzleien aus den Bereichen Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, die überwiegend für Unternehmen aus dem Mittelstand tätig sind. Die 14 selbstständigen und unabhängigen Mitgliedsfirmen mit insgesamt 34 Büros sind Teil des globalen Netzwerkes HLB International. 133 Partner, 564 Berufsträger und 261 Mitarbeiter (zusammen: 958) erwirtschafteten 2009 in Deutschland zusammen einen Gruppenumsatz von 83,7 Millionen Euro. Das Netzwerk ist unter der Dachorganisation HLB Deutschland GmbH[1] mit Sitz in Düsseldorf organisiert und rangiert auf Platz 7 im Top-10-Ranking[2] der in Deutschland tätigen Netzwerke mit unabhängigen Mitgliedergesellschaften.

Inhaltsverzeichnis

Gründung und Firmengeschichte

Das globale Netzwerk wurde 1969 gegründet. Die Bezeichnung HLB ist eine Abkürzung von Hodgson Landau Brands und basiert auf den Namen von drei der ursprünglichen Gründungsgesellschafter: Hodgson Harris (GB), Mann Judd Landau (USA) und Brands & Wolff (NL). Im Laufe der Zeit verschwanden diese Namen durch diverse Zusammenschlüsse und 1990 wurde das Netzwerk in HLB International (HLBI) umbenannt. Die Abkürzung steht heute auch für den Satz “Helping Local Business Internationally”.

Ende 2009 verfügte der weltweite HLB-Verbund über 450 Büros mit mehr als 1.700 Partnern und über 14.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Erde, darunter allen bedeutenden Wirtschaftszentren der Welt.

2008 ist HLBI als Mitglied in das Forum of Firms aufgenommen worden, zu dem auch die Big Four gehören.[3]

1972 begannen in Deutschland die beiden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften Treumerkur Dr. Schmidt und Partner KG in Wuppertal sowie Hamburger Treuhand Albert Blunk, Schomerus & Partner mit der Zusammenarbeit unter dem Dach der HLB Deutschland GmbH und schlossen sich auch dem internationalen Netzwerk an. Später gesellten sich weitere Kanzleien dem Verbund hinzu: So 1978 die Linn Goppold Treuhand GmbH in München, 1985 die Düsseldorfer Dr. Schumacher & Partner GmbH, 1989 die Dr. Dienst & Partner KG in Koblenz und 1994 die Bielefelder Dr. Stückmann und Partner.

Koordiniert wird die Arbeit von HLB Deutschland von einem 4-köpfigen Führungsgremium und einem Zentralsekretariat mit einem Generalsekretär und einer Assistentin. Zu den Aufgaben des Zentralsekretariats gehört u.a. die Organisation von Tagungen und Seminaren, die Organisation von Arbeitskreisen sowie die Entwicklung, Koordinierung und Überwachung gemeinsamer Projekte (etwa zur Qualitätssicherung, im Marketing oder in der Aus- und Fortbildung). Gleichzeitig ist das Zentralsekretariat die Schnittstelle zwischen HLBI und den deutschen Mitgliedsfirmen.

HLB Deutschland belegte 2009 laut der Übersicht des International Accounting Bulletin (IAB) den Platz 7 im Ranking der Netzwerk- und Verbundkanzleien.

Heutige Geschäftstätigkeit

Die Mitglieder von HLB Deutschland sind unter anderem in diesen Bereichen tätig:

  • Private und betriebliche Vermögensplanung
  • Nachfolgeplanung und Gestaltung
  • Finanzierungsberatung
  • Corporate Finance
  • Sanierungs- und Insolvenzberatung
  • Unternehmensbewertung
  • Due Diligence
  • Going Public
  • Beratung im Rahmen von Ratings
  • Risikomanagement und Unternehmensplanung
  • Beratung und Prüfung von Unternehmen der öffentlichen Hand
  • Beratung und Prüfung von gemeinnützigen Unternehmen sowie im Gesundheits- und Sozialbereich
  • Beratung und Prüfung von Finanzdienstleistungsinstituten
  • Bankenpoolbegleitung
  • Umwandlungssteuerrecht
  • EDV-Beratung
  • Umsatzsteuer

Für internationale Fragestellungen stehen HLB Mitglieder in folgenden Bereichen zur Verfügung:

  • Internationales Steuerrecht
  • Außensteuerrecht
  • Aufbau und rechtliche Beratung von Auslandsaktivitäten deutscher Unternehmen
  • Aufbau internationaler Unternehmensstrukturen
  • Reporting für internationale Konzerne
  • Umstellung auf internationale Bilanzierungsgrundsätze
  • Mitarbeiterentsendung ins Ausland
  • Verrechnungspreissysteme
  • Optimierung von Quellensteuern
  • Internationale Umsatzsteuer

Niederlassungen

Standorte der deutschen HLB Mitgliedsfirmen sind Berlin, Bielefeld, Bremen, Düsseldorf, Erfurt, Flensburg, Frankfurt, Grünwald bei München, Hamburg, Koblenz, Köln, München, Münster, Nürnberg, Osnabrück, Recklinghausen, Saarbrücken, Stuttgart und Wuppertal.

Einzelnachweise

  1. HLB Deutschland (Website)
  2. Vgl. Lünendonk Studie
  3. Forum of Firms Register

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Big-Five-Prüfungsgesellschaften — Als Big Four werden die vier derzeit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bezeichnet, die die überwiegende Mehrheit der börsennotierten Kapitalgesellschaften weltweit prüfen und beraten. Vor dem Zusammenbruch von Arthur Andersen im Jahr 2002 …   Deutsch Wikipedia

  • Big-Four-Prüfungsgesellschaften — Als Big Four werden die vier derzeit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bezeichnet, die die überwiegende Mehrheit der börsennotierten Kapitalgesellschaften weltweit prüfen und beraten. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 2 Geschichte des… …   Deutsch Wikipedia

  • Big Four Prüfungsgesellschaften — Als Big Four werden die vier derzeit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bezeichnet, die die überwiegende Mehrheit der börsennotierten Kapitalgesellschaften weltweit prüfen und beraten. Vor dem Zusammenbruch von Arthur Andersen im Jahr 2002 …   Deutsch Wikipedia

  • Butzbach-Licher Eisenbahn — (BLE) ist ein Teilbetrieb der Hessischen Landesbahn GmbH mit Sitz in Butzbach und Name der Stammstrecke von Butzbach nach Lich. Oberkleen–Griedel–Grünberg/Bad Nauheim Nord Streckenlänge: 56,4 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur)… …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurter S-Bahn — S Bahn Rhein Main Datei:S Bahn Rhein Main Map.png Netzplan …   Deutsch Wikipedia

  • Alstom Coradia LINT — Allgemein Anzahl: über 500 (März 2010) Hersteller: Alstom LHB Baujahr(e): ab 1999 Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höhe: 4,34 m Breite: 2,75 m Drehgestellachsstand …   Deutsch Wikipedia

  • BLS RABe 526 — Stadler GTW Anzahl: 453 (Stand: März 2009) Hersteller: Stadler Rail Baujahr(e): 1997 Achsformel: 2 +Bo+2 (GTW 2/6); 2 +Bo+2 +2 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 646 — Stadler GTW Anzahl: 453 (Stand: März 2009) Hersteller: Stadler Rail Baujahr(e): 1997 Achsformel: 2 +Bo+2 (GTW 2/6); 2 +Bo+2 +2 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 946 — Stadler GTW Anzahl: 453 (Stand: März 2009) Hersteller: Stadler Rail Baujahr(e): 1997 Achsformel: 2 +Bo+2 (GTW 2/6); 2 +Bo+2 +2 …   Deutsch Wikipedia

  • DBAG-Baureihe 646 — Stadler GTW Anzahl: 453 (Stand: März 2009) Hersteller: Stadler Rail Baujahr(e): 1997 Achsformel: 2 +Bo+2 (GTW 2/6); 2 +Bo+2 +2 …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurt-Hanauer Eisenbahn-Gesellschaft — Die Frankfurt Hanauer Eisenbahn Gesellschaft (kurz FHE) ist eine ehemalige private Eisenbahngesellschaft, die 1844 zwecks Bau der Stammstrecke Frankfurt–Hanau gegründet wurde. Neben der Stammstrecke und ihrer späteren Verlängerung bis ins… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”