Ilja Ilin

Ilja Ilin
Ilja Ilin Gewichtheben
Persönliche Informationen
Name: Ilja Aleksandrowitsch Ilin
Nationalität: KasachstanKasachstan Kasachstan
Geburtsdatum: 24. Mai 1988
Geburtsort: Qysylorda
Größe: 175 cm

Ilja Aleksandrowitsch Ilin (kyrillisch Илья Александрович Ильин, * 24. Mai 1988 in Qysylorda) ist ein kasachischer Gewichtheber und Olympiasieger.

Inhaltsverzeichnis

Sportliche Karriere

Ilin begann seine internationale Karriere mit der Teilnahme an den Junioren-Weltmeisterschaft 2005 in Busan, wo er im Leichtschwergewicht bis 85 kg mit 374,0 kg (168,0/206,0 kg) im Zweikampf Gold gewann. Im selben Jahr nahm er auch an der WM der Senioren teil und konnte auch hier mit einer Zweikampfleistung von 386,0 kg (170,0/216,0 kg) den Titel gewinnen. Nachdem er im Reißen auf dem 7. Platz zurücklag, nutzte Ilin die relativ hohe Anzahl an Fehlversuchen seiner Konkurrenz im Stoßen aus und platzierte sich vor Lu Yong mit 385,0 kg und Aslanbek Ediev mit 381,0 kg.

2006 wechselte Ilin eine Klasse höher ins Mittelschwergewicht bis 94 kg Körpergewicht. Hier konnte er seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen und wurde sowohl Junioren-, als auch Seniorenweltmeister. Bei der Junioren-WM in Hangzhou hob Ilin insgesamt 401,0 kg (176,0/225,0 kg). Zweiter wurde Andrej Aramnau mit 393,0 kg. Bei der Weltmeisterschaft der Senioren reichten bereits 392,0 kg (175,0/217,0 kg) und ein niedriges Körpergewicht aus um den Titel zu gewinnen. Ilin, Szymon Kołecki und Roman Konstantinow erzielten alle 392,0 kg, weshalb die Zweikampfmedaillen rein nach Körpergewicht vergeben wurden. Da Ilin der Sieg relativ früh im Wettkampfverlauf sicher wahr, ging er im Zweit- und Drittversuch an die Weltrekordlast von 233,0 kg, scheiterte jedoch beidesmal.

Nachdem Ilin 2006 noch die Asienspiele in Doha mit neuem Asienrekord im Stoßen von 226,0 kg gewann, nahm er bis zu den Olympischen Spielen 2008 in Peking an keinen internationalen Wettkämpfen mehr teil. Dort konnte er, trotz Verletzung, mit 406,0 kg (180,0/226,0 kg) Olympisches Gold gewinnen. Nach seinem Anfangsversuch von 175,0 kg steigerte Ilin auf 180,0 kg, die er auch bewältigte, sich dabei jedoch am Ellbogen verletzte und deshalb auf den Drittversuch verzichtete. Im Stoßen scheiterte er nach leichtem Umsatz zuerst am Ausstoß seines Einstiegsgewichts von 223,0 kg, bewältigte es jedoch in der Wiederholung. Da Kolecki mit seinem Zweitversuch ebenfalls auf 403,0 kg gleichzog, steigerte Ilin auf 226,0 kg, und gewann letztendlich nachdem sowohl Kolecki, als auch Arsen Kasabiew, an ihrem letzten Stoßversuch scheiterten. Die Situation im Mittelschwergewicht war besonders undurchsichtig, da Chadschimurat Akkajew bereits in der B-Gruppe gestartet war und dort 402,0 kg erzielte, jedoch im eigentlichen Titelkampf nicht mehr aktiv eingreifen konnte.

Nach seinem Olympiasieg erschien Ilin erst 2010 wieder auf der Bühne. Bei den kasachischen Meisterschaften startete er mit 96,25 kg im Schwergewicht und hob mit 185,0 kg im Reißen und 228,0 kg im Stoßen insgesamt 413,0 kg. Die 228,0 kg im Stoßen bedeuteten zugleich einen neuen kasachischen Rekord. Aufgrund einer im Training zugezogenen Verletzung konnte er jedoch nicht an den Weltmeisterschaften in Antalya teilnehmen.[1] Seinen bislang jüngsten Start (Stand: Februar 2011) hatte Ilin bei den Asienspielen 2010 in Guangzhou, wo er 394,0 kg (175,0/219,0 kg) im Mittelschwergewicht bis 94 kg erzielte. Im letzten Stoßversuch scheiterte er daran, seinen eigenen Asienrekord auf 227,0 kg zu verbessern.

Sonstiges

  • Im Februar 2009 wurde Ilin in eine Messerstecherei verwickelt, konnte das Krankenhaus jedoch nach einer kurzen Untersuchung wieder verlassen.[2]

Persönliche Bestleistungen

  • Reißen: 185,0 kg in der Klasse bis 105 kg bei den kasachischen Meisterschaften 2010
  • Stoßen: 228,0 kg in der Klasse bis 105 kg bei den kasachischen Meisterschaften 2010
  • Zweikampf: 413,0 kg (185,0/228,0 kg) in der Klasse bis 105 kg bei den kasachischen Meisterschaften 2010

Einzelnachweise

  1. MISTRZOSTWA KAZACHSTANU SENIORÓW... RAZ JESZCZE ! http://www.polska-sztanga.h2.pl/modules.php?name=News&new_topic=115 (abgerufen am 8. Februar 2011)
  2. Ilja Ilin nach Messerstecherei im Krankenhaus http://www.sportal.de/sportal/generated/article/tnt_weitere/2009/02/20/12154400000.html (abgerufen am 8. Februar 2011)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ilja — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Weitere Nebenformen und Schreibweisen 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Weltmeisterschaften im Gewichtheben 2006 — Die Weltmeisterschaften im Gewichtheben 2006 fanden vom 30. Juni 2006 bis zum 7. Oktober 2006 in Santo Domingo, Dominikanische Republik statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Klasse bis 56 kg 1.2 Klasse bis 62 kg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Il — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Lu Yong — Persönliche Informationen Name: Lu Yong Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Akakios Kakiasvilis — Akakios Kachiasvilis Persönliche Informationen Name: Akakios Kachiasvilis Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Anatoli Chrapati — Anatoli Chrapaty Persönliche Informationen Name: Anatoli Chrapaty Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Anatoli Chrapaty — Persönliche Informationen Name: Anatoli Chrapaty Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Aramnow — Andrej Aramnau Persönliche Informationen Name: Andrej Aramnau Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Aramnau — Andrej Aramnau Persönliche Informationen Name: Andrej Aramnau Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Arkadi Worobjew — Arkadi Nikititsch Worobjow (russisch Аркадий Никитич Воробьёв; * 3. Oktober 1924 in Mordowo, Oblast Tambow) war ein sowjetischer Gewichtheber. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 1.1 Internationale Erfolge 1.2 UdSSR Meisterschaften …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”