Joost van Keppel

Joost van Keppel

Willem de Mérode (* 2. September 1887 in Spijk bei Delfzijl in den Niederlanden; † 22. Mai 1939, bürgerlicher Name: Willem Eduard Keuning) war ein niederländischer Dichter.

Willem de Mérode wurde 1887 in einem Dorf bei Delfzijl (Provinz Groningen) geboren und wuchs in der streng calvinistischen Tradition auf, welche die Lebensfreude als Sünde verwarf. 1906 wurde er Dorfschullehrer und begann sich mit Literatur zu beschäftigen, insbesondere mit einer ästhetisierenden, individualistischen Literatur des „l’art pour l’art“. Er war ein produktiver Dichter und publizierte in seinem ziemlich kurzen Leben 27 Gedichtsammlungen, die erste in 1916.

Obwohl er sich nie offen zu seiner Homosexualität bekannt hat, ist diese in seiner Poesie deutlich zu spüren. Einer gewissen Naivität war der Dorfschullehrer Keuning nicht fremd. 1924 wurde er wegen Verführung eines Minderjährigen zu einer einjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, nach deren Verbüßung er endgültig mit der Kirche brach.

Er ließ sich auf einem Bauernhof in der Nähe von Arnheim nieder und lebte dort bis zu seinem Tod. Seine Gedichte spiegeln die Auseinandersetzung mit der Kirche und den Konflikt zwischen Seele und Leib wider. De Merode vertritt in seinen Versen eine Abkehr vom religiösen, calvinistisch-moralischen Dogmatismus. Als Dichter der „Innerlichkeit“ wurde er in den letzten Jahren wiederentdeckt.

Hans Werkman publizierte zwei Bücher über sein Leben: De wereld van Willem de Mérode (1993) und Willem de Mérode en zijn jongens (1991). Eine Sammlung der Gedichte von Willem de Merode erschien 1987, Willem de Mérode, Verzamelde Gedichten, herausgegeben von Hans Werkman.

Andere Pseudonyme von de Mérode waren: Joost van Keppel, Henri Hoogland und Jan Bos.

Literatur

  • Hans Werkman: De wereld van Willem de Mérode, De Arbeiderspers, Amsterdam 1983, ISBN 90-295-5714-1
  • Hans Werkman: De Mérode en de jongens, De Prom, Baarn 1991, ISBN 90-6801-287-8

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnold Joost Van Keppel — Pour les articles homonymes, voir Keppel. Arnold Joost Van Keppel, né vers 1670 et mort le 30 mai 1718, 1er comte d’Albermale, est un militaire, colonel de régiment anglais, puis général de cavalerie hollandais. Né dans la Gueldre, il est le… …   Wikipédia en Français

  • Arnold joost van keppel — Pour les articles homonymes, voir Keppel. Arnold Joost Van Keppel, né vers 1670 et mort le 30 mai 1718, 1er comte d’Albermale, est un militaire, colonel de régiment anglais, puis général de cavalerie hollandais. Né dans la Gueldre, il est le… …   Wikipédia en Français

  • Arnold Joost van Keppel — Pour les articles homonymes, voir Keppel. Arnold Joost Van Keppel, né vers 1670 et mort le 30 mai 1718, 1er comte d’Albermale, est un militaire, colonel de régiment anglais, puis général de cavalerie hollandais. Né dans la Gueldre, il est le… …   Wikipédia en Français

  • Arnold van Keppel, 1st Earl of Albemarle — Arnold Joost van Keppel, 1st Earl of Albemarle KG, and lord of De Voorst in Guelders (Gelderland) (c. 1670 ndash; May 30, 1718), was the son of Oswald van Keppel and his wife Anna Geertruid van Lintelo. De Voorst is a large country house near… …   Wikipedia

  • Arnold van Keppel, 1. Earl of Albemarle — Arnold Joost van Keppel, 1. Earl of Albemarle (* 1669 in Den Haag; † 30. Mai 1718 in Den Haag) war ein niederländischer Adeliger im Dienst Wilhelms von Oranien. Als dieser englischer König wurde, begleitete ihn Keppel nach England. Er stieg zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Joost (name) — Infobox Given Name Revised name = Joost imagesize= caption= pronunciation= gender = Male meaning = region = Dutch origin = related names = footnotes = Joost is a Dutch first name. It derives either from the name Jodocus, which can ultimately be… …   Wikipedia

  • Keppel — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Autre page d homonymie George Keppel Personnalités Arnold Joost van Keppel (vers 1670–1718), général hollandais. Augustus Keppel (1725 1786), amiral… …   Wikipédia en Français

  • Earl of Albemarle — is a title created several times from Norman times onwards. The word Albemarle is the Latinised form of the French county of Aumale in Normandy (Latin: Alba Marla meaning White Marl , marl being a type of fertile soil), other forms being… …   Wikipedia

  • Earl of Albemarle — (oder Albermarle) ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of England, der heute von der englischen Familie Keppel geführt wird. Albemarle ist eine frühe Variante des französischen Aumale (lateinisch Alba Marla). Nach dem Verlust… …   Deutsch Wikipedia

  • Comte d'Albemarle — Pour les articles homonymes, voir Liste des comtes et ducs d Aumale et Albemarle. Aumale sur une carte de la Normandie historique Albemarle (parfois Albermarle) e …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”