José Manuel Pando (Provinz)

José Manuel Pando (Provinz)
Provinz José Manuel Pando
Lage
Basisdaten
Staat Bolivien
Departamento La Paz
Sitz Santiago de Machaca
Fläche 1.976 km²
Einwohner 6.137 (2001)
Dichte 3,1 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 BO-L
-17.166666666667-69.333333333333

José Manuel Pando ist eine von zwanzig Provinzen des bolivianischen Departamento La Paz und liegt im südwestlichen Teil des Departamentos. Die Provinz trägt ihren heutigen Namen zu Ehren von José Manuel Pando (1848-1917), der von 1899 bis 1904 Staatspräsident von Bolivien war.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Provinz liegt im westlichen Teil des bolivianischen Altiplano südlich des Titicaca-See, und grenzt im Westen an die Republik Peru, im Südosten an die Provinz Pacajes, und im Nordosten an die Provinz Ingavi.

Die Provinz erstreckt sich zwischen etwa 16° 57' und 17° 29' südlicher Breite und 69° 01' und 69° 39' westlicher Länge, sie misst von Norden nach Süden 50 km und von Westen nach Osten 50 km.

Bevölkerung

Die Bevölkerungszahl der Provinz José Manuel Pando hat sich in den vergangenen beiden Jahrzehnten nahezu verdoppelt:

Der Alphabetisierungsgrad in der Provinz beträgt 91,5 %, und zwar 96,7 % bei Männern und 74,6 % bei Frauen.

Die Säuglingssterblichkeit ist von 8,2 % (1992) auf 5,2 % (2001) zurückgegangen.

80,6 % der Bevölkerung sprechen Spanisch, 90,0 % sprechen Aymara, und 0,2 % Quechua. (2001)

91,5 % der Bevölkerung haben keinen Zugang zu Elektrizität, 51,2 % leben ohne sanitäre Einrichtung (2001).

73,5 % der Haushalte besitzen ein Radio, 1,9 % einen Fernseher, 51,2 % ein Fahrrad, 2,1 % ein Motorrad, 1,4 % einen PKW, 0,3 % einen Kühlschrank, und 0,2 % ein Telefon. (2001)

62,2 % der Einwohner sind katholisch, 32,2 % sind evangelisch (1992).

Gliederung

Die Provinz José Manuel Pando gliedert sich in zwei Gemeindebezirke (Municipios):

Einzelnachweise

  1. Instituto Nacional de Estadística
  2. Instituto Nacional de Estadística - Proyecciones

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • José Manuel Pando Solares — José Manuel Inocencio Pando Solares José Manuel Inocencio Pando Solares (* 27. Dezember 1848 in Luribay im Departamento La Paz; † 17. Juni 1917 in Kenko bei El Alto), war Staatspräsident von Bolivien in der Zeit vom 25. Oktober 1899 bis 14.… …   Deutsch Wikipedia

  • José Manuel Pando — José Manuel Inocencio Pando Solares José Manuel Inocencio Pando Solares (* 27. Dezember 1848 in Luribay im Departamento La Paz; † 17. Juni 1917 in Kenko bei El Alto), war Staatspräsident von Bolivien in der Zeit vom 25. Oktober 1899 bis 14.… …   Deutsch Wikipedia

  • Pando — bezeichnet: Pando (Laviana), ein Ort in Spanien Pando (Departamento), ein Departement in Bolivien Pando (Uruguay), eine Kleinstadt in Uruguay José Manuel Pando (Provinz), eine bolivianische Provinz im Departamento La Paz Pando Volk, ein Volk in… …   Deutsch Wikipedia

  • Pando (Departamento) — Pando Symbole …   Deutsch Wikipedia

  • Loayza (Provinz) — Loayza Lage in Bolivien Basisdaten Hauptstadt Luribay …   Deutsch Wikipedia

  • Larecaja (Provinz) — Larecaja Provinz Larecaja nahe Sorata Lage in Bolivien …   Deutsch Wikipedia

  • Manco Kapac (Provinz) — Manco Kapac Panorama von Copacabana Lage in Bolivien …   Deutsch Wikipedia

  • Nor Yungas (Provinz) — Nor Yungas Blick von Coroico auf Nor Yungas Lage in Bolivien …   Deutsch Wikipedia

  • Omasuyos (Provinz) — Omasuyos Lage in Bolivien Basisdaten Hauptstadt Achacachi Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Pedro Domingo Murillo (Provinz) — Pedro Domingo Murillo Blick auf das Zentrum von La Paz Lage in Bolivien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”