Pando (Departamento)

Pando (Departamento)
Pando
Lage
Symbole
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Bolivien
Hauptstadt CobijaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 63.827 km²
Einwohner 81.160 (2010)
Dichte 1,3 Einwohner pro km²
Gründung 24. September 1938
ISO 3166-2 BO-N
Río Madre de Dios
Río Madre de Dios
-11.183333333333-67.183333333333

Das bolivianische Departamento Pando liegt im Norden Boliviens und grenzt an nördlich an Brasilien und westlich an Peru. Es hat eine Fläche von 63.827 km², Hauptstadt ist Cobija.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Pando liegt im flachen Tiefland des Amazonasbeckens. Es hat ein tropisch heißes und feuchtes Klima mit einem jährliche Niederschlag von 1.800 mm.

Südwestlich von Pando schließt sich das Departamento La Paz und südöstlich das Departemento Beni an.

Geschichte

Pando wurde am 24. September 1938 als jüngstes bolivianisches Departamento aus dem bis dahin bestehenden "Kolonisationsgebiet Nordwest" (Territorio de Colonias del Noroeste) gegründet und erhielt seinen Namen zu Ehren des 25. Präsidenten Boliviens José Manuel Pando, in dessen Amtszeit (1899 - 1904) die Grenze zwischen Bolivien und Brasilien nach gewaltsamen Konflikten um die kautschukreiche Urwaldregion festgelegt wurde.

Provinzen

Die fünf Provinzen Pandos

Pando ist in fünf Provinzen unterteilt (Einwohnerzahl gemäß der Volkszählung von 2001):

Städte

Stadt Einwohner 2001
(Volkszählung)
Einwohner 2010
(Fortschreibung)
Cobija 20.820 47.692
Provenir 1.730 2.925
Puerto Rico 1.522 2.573

Bevölkerung

Pando ist wegen seiner abgeschiedenen Lage im tropischen Regenwald nur dünn besiedelt.

Die Einwohnerzahl des Departamento ist in den vergangenen sechzig Jahren auf das Fünffache angestiegen:

  • 1950: 16.284 Einwohner
  • 1976: 34.493 Einwohner (Volkszählung)[1]
  • 1992: 38.072 Einwohner (Volkszählung)[2]
  • 2001: 52.525 Einwohner (Volkszählung)[3]
  • 2010: 81.160 Einwohner (Fortschreibung)[4]

Wirtschaft

Hauptwirtschaftszweige sind die Kautschukindustrie, und die Gewinnung von Paranüssen und von hochwertigen Tropenhölzern.

Infrastruktur

Hauptverkehrswege sind die schiffbaren Flüsse. Die einzige Straßenverbindung zum Rest des Landes führt in das benachbarte Departamento Beni und ist während der Regenzeit nicht immer befahrbar. Eine weitere Straßenverbindung in das Departamento La Paz ist geplant. In der Hauptstadt Cobija befindet sich ein Flughafen.

Politik

Lokaler Feiertag ist der 24. September (Gründungstag des Departamentos). Die Flagge des Departamento Pando ist weiß-grün.

Bei den Regionalwahlen vom 4. April 2010 im Departamento Pando wurden folgende Ergebnisse erzielt:[5]

Wahl-
berechtigte
Wahl-
beteiligung
gültige Stimmen MAS-IPSP CP MSM
43.359   37.053 34.593   17.192 16.744 657
  85,5 % 93,4 %   49,7 % 48,4 % 1,9 %

Einzelnachweise

  1. Thomas Brinkhoff: City Population
  2. Instituto Nacional de Estadística (INE) 1992
  3. Instituto Nacional de Estadística (INE) 2001
  4. Instituto Nacional de Estadística - Proyecciones (PDF; 620 kB)
  5. Acta de Cómputo Nacional Elecciones Departamentales, Municipales y Regional 2010

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pando — bezeichnet: Pando (Laviana), ein Ort in Spanien Pando (Departamento), ein Departement in Bolivien Pando (Uruguay), eine Kleinstadt in Uruguay José Manuel Pando (Provinz), eine bolivianische Provinz im Departamento La Paz Pando Volk, ein Volk in… …   Deutsch Wikipedia

  • Departamento Santa Cruz — Santa Cruz Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Departamento de Pando — Saltar a navegación, búsqueda Departamento de Pando …   Wikipedia Español

  • Pando (árbol) — Saltar a navegación, búsqueda Pando (o El Gigante Tembloroso)[1] es una colonia clonal a partir de un álamo temblón masculino (Populus tremuloides) localizado en el estado norteamericano de Utah. A partir de marcadores genéticos se ha determinado …   Wikipedia Español

  • Pando (Uruguay) — Saltar a navegación, búsqueda Pando Pando Escudo …   Wikipedia Español

  • Departamento del Beni — Saltar a navegación, búsqueda Departamento del Beni Archivo:Escudo de Berni.JPG …   Wikipedia Español

  • Pando — Saltar a navegación, búsqueda Pando puede referirse a: Juan Pando Barrero, fotógrafo español nacido en 1915; Juan Pando Despierto, historiador español nacido en 1943; Juan Pando Marcos, crítico de cine español nacido en 1956; Departamento de… …   Wikipedia Español

  • Pando Department — Pando Department …   Wikipedia

  • Departamento de La Paz — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Departamento La Paz. Departamento de La Paz Departamento de Bolivia …   Wikipedia Español

  • Pando (desambiguación) — Pando puede referirse a: 1. Un departamento de Bolivia. 2. Una ciudad uruguaya en el departamento de Canelones. 3. Una parroquia del concejo de Oviedo (Asturias, España) …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”