Kisten

Kisten
Kistische Männer, 1880er Jahre
Kisten-Gebiet im Pankissi-Tal

Die Kisten (georgisch ქისტები, kistebi, russisch kist, kistin, kistinets) sind eine ethnische Minderheit in Georgien. Sie lebt im Pankissi-Tal in der Verwaltungsregion Kachetien. 2002 zählte sie 7.110 Menschen. Die Kisten bekennen sich in der Mehrzahl zum sunnitischen Islam.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Sie stammen von tschetschenischen und inguschischen Stämmen ab, die in den 1830er und 1870er Jahren in das damals unbesiedelte Pankissi-Tal einwanderten. Die Umsiedler aus dem Norden kamen zumeist aus wirtschaftlicher Not, wegen einer Verfolgung aus Blutrache oder als Religionsflüchtlinge vor einer aus Dagestan nach Tschetschenien geschwappten Islamisierungswelle. Die erste kistische Ansiedlung war das Dorf Chorbalo. 1873 gab es 865 Kisten im Pankissi-Tal, 1901 waren es 1.352, 1979 rund 6.000.

Religion

Zunächst bekannten sich die Kisten zum Christentum. Der Statthalter des Bezirks Tianeti, Fürst Tscholoqaschwili, hatte seine Erlaubnis zur Ansiedlung von einem Übertritt der Einwanderer zum Christentum abhängig gemacht. Erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wechselte die Mehrzahl der Kisten zum Islam. Bis vor wenigen Jahren lebten noch immer nichtislamische Kisten im Dorf Dschoqolo.

Sprache, Kultur

Die Kisten sprechen einen Dialekt der, auch in Tschetschenien verbreiteten, (wei)nachischen Sprache. Die Sprache wird fast nur gesprochen, aber nicht geschrieben, weil sie an den regionalen Schulen, angeblich wegen Lehrermangels, nicht gelehrt wird.

Kistische Frauen rauchen zumeist nicht in der Öffentlichkeit und trinken, wenn überhaupt, nur symbolisch. Sind sie verheiratet, tragen die meisten ein Kopftuch. Die ethnische Minderheit heiratet meist unter sich. Ehen mit Georgiern werden nur selten eingegangen, kommen aber vor, besonders mit benachbarten ethnischen Gruppen wie den Tuschen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kisten — (Kistien), Volk, s.u. Kissetien …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kisten — Kisten, Volk, s. Tschetschener …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kisten — a flail …   Medieval glossary

  • kisten — piaz denilen bir nevi harb aleti dir, gürzün şeklinde olur …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • Kisten (Begriffsklärung) — Kisten steht für Kisten, ethnische Gruppe Georgiens Hohe Kisten, Berg im Estergebirge Siehe auch Kiste Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demse …   Deutsch Wikipedia

  • Hohe Kisten — Nordwand (vorne links) dahinter der Krottenkopf Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Hohe Kisten — Le Hohe Kisten (à gauche) vu du nord, en avant du Krottenkopf (au centre) Géographie Altitude 1 922 m Massif …   Wikipédia en Français

  • Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten — Filmdaten Deutscher Titel Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten oder wie ich in 25 Stunden und 11 Minuten von London nach Paris flog Originaltitel Those Magnificent Men in their Flyin …   Deutsch Wikipedia

  • Fliegende Männer in tollkühnen Kisten — Seriendaten Deutscher Titel Fliegende Männer in tollkühnen Kisten Originaltitel Dastardly and Muttley in Their Flying Machines …   Deutsch Wikipedia

  • Die Gebrauchtwagen-Profis: Neuer Glanz für alte Kisten — Seriendaten Deutscher Titel Die Gebrauchtwagen Profis: Neuer Glanz für alte Kisten Originaltitel Wheelers Dealers …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”