Hohe Kisten

Hohe Kisten
Hohe Kisten
Hohe Kisten Nordwand (vorne links) dahinter der Krottenkopf

Hohe Kisten Nordwand (vorne links) dahinter der Krottenkopf

Höhe 1.922 m ü. NN
Lage Bayern, Deutschland
Gebirge Estergebirge
Geographische Lage 47° 33′ 43″ N, 11° 12′ 33″ O47.56194444444411.2091666666671922Koordinaten: 47° 33′ 43″ N, 11° 12′ 33″ O
Hohe Kisten (Bayern)
Hohe Kisten
Normalweg Wallgau – Wildsee – Hohe Kistendep4
Das kleine Gipfeldreieck der Hohen Kisten von Süden.

Das kleine Gipfeldreieck der Hohen Kisten von Süden.

Die Hohe Kisten ist ein 1922 m hoher Berg im Estergebirge in den Bayerischen Voralpen und liegt nördlich vom Krottenkopf – dem Hauptgipfel des Estergebirges.

Die Hohe Kisten ist ein Berg mit zwei Seiten, einer felsigen Nordseite, auf der der Gipfelaufbau einer großen Kiste ähnlich sieht, und einer zahmen Südseite, auf der sich der Gipfel kaum abzeichnet.

Der Gipfel ist als unschwierige Bergtour von Wallgau aus erreichbar. Der Anstieg von Eschenlohe im Loisachtal durch das Pustertal erfordert Ausdauer und Trittsicherheit. Ein weiterer Zugang ist der in Gratnähe verlaufende Weg von der Weilheimer Hütte (1946 m). Dadurch bietet es sich an, die Hohe Kisten als Überschreitung zu begehen: zum Beispiel als sehr lange Tagestour Eschenlohe-Hohe Kisten-Weilheimer Hütte-Oberau (unter Benutzung der Bahnstrecke München–Garmisch-Partenkirchen) oder als Teil einer längeren Tour durch das Estergebirge.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hohe Kisten — Le Hohe Kisten (à gauche) vu du nord, en avant du Krottenkopf (au centre) Géographie Altitude 1 922 m Massif …   Wikipédia en Français

  • Kisten (Begriffsklärung) — Kisten steht für Kisten, ethnische Gruppe Georgiens Hohe Kisten, Berg im Estergebirge Siehe auch Kiste Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demse …   Deutsch Wikipedia

  • Estergebirge — Das Estergebirge, auch Krottenkopfgebirge genannt, liegt in den bayerischen Alpen zwischen Loisach und Isartal und ist somit Teil der Nördlichen Kalkalpen. Nach Norden wird es von der Eschenlaine begrenzt,[1] was den oft hinzugezählten Höhenzug… …   Deutsch Wikipedia

  • Hirschberg (Ohlstadt) — Hirschberg Von links nach rechts: Hirschberg, Ölrain und Osterfeuerspitze, gesehen vom Heimgarten (von Nordosten) …   Deutsch Wikipedia

  • Estergebirge — is a small mountain range in Bavaria. It is classified either as part of Bavarian Prealps or larger chain of Northern Limestone Alps. The range stretches for about 15 kilometers, from the west is bordered by valley of river Loisach, from the east …   Wikipedia

  • Weilheimer Hütte — DAV Hütte Kategorie I Weilheimer Hütte mit Krottenkopf Lage am Krottenkopf …   Deutsch Wikipedia

  • Prealpes bavaroises — Préalpes bavaroises Préalpes bavaroises Carte de localisation des préalpes bavaroises. Géographie Altitude 2 086 m …   Wikipédia en Français

  • Préalpes bavaroises — 47° 39′ N 11° 39′ E / 47.65, 11.65 …   Wikipédia en Français

  • Austen Henry Layard — Zeichnung 1848 von George Frederik Watts (1817–1904) Sir Austen Henry Layard (* 5. März 1817 in Paris; † 5. Juli 1894 in London) war einer der führenden britischen Amateur Archäologen des 19. Jahrhunderts. Er wurde berühmt durch seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Güterschuppen, Güterhallen — (goods oder freight sheds, halle oder hangars à marchandises, magazzini merci) dienen zur vorübergehenden Unterbringung von Gütern bei ihrem Übergang zwischen Landfuhrwerk und Eisenbahn. Inhalt: I. Allgemeine Anordnung der G. nebst zugehörigen… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”