Lohnsteuer

Lohnsteuer

Die Lohnsteuer (Abkürzung: LSt) ist eine Form der Vorweg-Erhebung der Einkommensteuer. Sie wird als Quellensteuer auf Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit erhoben. Der Arbeitgeber behält sie von Lohn und Gehalt seiner Arbeitnehmer ein und führt sie an das örtliche Finanzamt ab.

Der Schuldner der Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit, also der Arbeitgeber, ist als Steuerschuldner für die korrekte Einbehaltung und Abführung an die Finanzbehörden verantwortlich.

Zum Jahresende kann durch den Arbeitnehmer mit der jährlichen Einkommensteuererklärung die Summe aller Einkünfte deklariert werden. Von der gesamten Einkommensteuerschuld wird die bereits gezahlte (vom Arbeitgeber einbehaltene und von diesem an das Finanzamt abgeführte) Lohnsteuer abgezogen.

Fällt der Arbeitnehmer unter die Bedingungen, die keine Einkommensteuererklärung erfordern, bleibt die Lohnsteuer neben den anderen vorweg erhobenen Quellensteuern die schließlich allein gezahlte Einkommensteuer. Das trifft beispielsweise zu, wenn Lohn oder Gehalt die einzigen Einkünfte waren und wenn keine Abzugsbeträge geltend gemacht werden.

Zu den spezifischen nationalen Regelungen siehe:


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lohnsteuer — Lohnsteuer …   Deutsch Wörterbuch

  • Lohnsteuer — (Besoldungssteuer), Steuer auf das Einkommen aus Arbeit, im engern Sinne nur Besteuerung des gemeinen Lohns, im weitern Sinne Besteuerung des gesamten Arbeitseinkommens einschließlich der Honorare, Gehälter etc. Sie findet wie jede Ertragssteuer… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lohnsteuer — Lohn|steu|er [ lo:nʃtɔy̮ɐ], die; , n: Steuer, die für erhaltenen Lohn bezahlt werden muss: die Lohnsteuer wird vom Arbeitgeber abgeführt. * * * Lohn|steu|er 〈f. 21〉 Steuer für Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit * * * Lohn|steu|er, die:… …   Universal-Lexikon

  • Lohnsteuer — die bei Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit durch Abzug vom Arbeitslohn erhobene ⇡ Einkommensteuer. I. Rechtsgrundlagen:§§ 19, 19a, 38–42f EStG; Lohnsteuer Durchführungs VO (LStDV), Lohnsteuer Richtlinien (LStR) und ⇡ Lohnsteuertabellen.… …   Lexikon der Economics

  • Lohnsteuer (Deutschland) — Die Lohnsteuer ist in Deutschland eine Erhebungsform (Quellensteuer) der Einkommensteuer und wird auf Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit angewendet. Die Höhe der Lohnsteuer richtet sich nach der Lohnsteuerklasse, die auf der Lohnsteuerkarte… …   Deutsch Wikipedia

  • Lohnsteuer Österreich — Inhaltsverzeichnis 1 Das Wesen der Lohnsteuer 2 Der Lohnsteuertarif (§ 66EStG) 3 Der Lohnzahlungszeitraum (§ 77 EStG) 4 Die Ermittlung der Lohnsteuer (§ 62 EStG) 5 St …   Deutsch Wikipedia

  • Lohnsteuer (Österreich) — Die Lohnsteuer ist eine besondere Erhebungsform der Einkommensteuer und wird für Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit EStG durch Abzug vom Arbeitslohn erhoben. Ein Arbeitnehmer ist eine natürliche Person, die Einkünfte aus nichtselbständiger… …   Deutsch Wikipedia

  • Lohnsteuer-Jahresausgleich — steuerliches Verfahren mit dem Zweck, die Arbeitnehmer nicht schlechter zu stellen als die zu veranlagenden Einkommensteuerpflichtigen; die im Laufe eines Kalenderjahres zu viel einbehaltene ⇡ Lohnsteuer wird erstattet. § 46 II Nr. 8 EStG… …   Lexikon der Economics

  • Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren — I. Begriff:Das L. E. ist ein Teil des Lohnsteuer (abzug)verfahrens (⇡ Lohnsteuer), durch das der Bezieher der Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit das Recht erhält, unter bestimmten Voraussetzungen einen Freibetrag auf der ⇡… …   Lexikon der Economics

  • Lohnsteuer-Richtlinien (LStR) — Verwaltungsanordnungen zum Lohnsteuerrecht, die hauptsächlich Entscheidungen der ⇡ Finanzgerichte sowie Erörterungen von Zweifelsfragen zur Beachtung durch die ⇡ Finanzverwaltung, die an diese Anweisungen (im Gegensatz zu den Gerichten) gebunden… …   Lexikon der Economics

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”