Maria Antonia von Spanien

Maria Antonia von Spanien
Königin Maria Antonia von Sardinien

Maria Antonia von Spanien (spanisch: María Antonia Fernanda) (* 17. November 1729 in Sevilla; † 19. September 1785 in Moncalieri bei Turin) war eine Infantin von Spanien und durch Heirat Königin von Sardinien-Piemont.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sie wurde als jüngste Tochter des spanischen Königs Philipp V. und dessen Gemahlin Elisabetta Farnese in Sevilla geboren.

Am 31. Mai 1750 wurde sie in Oulx bei Turin mit Prinz Viktor Amadeus von Sardinien-Piemont, Herzog von Aosta und Savoyen, dem späteren König Viktor Amadeus II. vermählt.

Drei ihrer Söhne folgten ihrem Gemahl als Könige von Sardinien. Von ihren Töchtern wurden zwei nach Frankreich, eine dritte nach Sachsen verheiratet, doch keine von ihnen sollte Königin werden. Alle drei starben noch vor der Thronbesteigung ihrer Ehemänner.

Königin Maria Antonia starb am 19. September 1785 im königlichen Schloss von Moncalieri bei Turin und wurde in der Basilika di Superga bei Turin beigesetzt.

Nachkommen

Das Paar hatte zwölf Kinder:

  • Karl Emanuel IV. (* 24. Mai 1751; † 6. Oktober 1819), König von Sardinien
  • Carlotta Isabella (* 16. Juli 1752; † 17. April 1753), Prinzessin von Savoyen
  • Luisa Maria Giuseppina (* 2. September 1753; † 13. November 1810) ∞ 1771 König Ludwig XVIII. von Frankreich
  • Amedeo Alessandro (* 5. Oktober 1754; † 29. April 1755), Herzog von Montferrat
  • Maria Teresa (* 31. Januar 1756; † 2. Juni 1805) ∞ 1773 König Karl X. von Frankreich
  • Maria Anna (* 17. Dezember 1757; † 11. Oktober 1824) ∞ 1775 Moritz von Savoyen, Herzog von Chablais
  • Viktor Emanuel I. (* 24. Juli 1759; † 10. Januar 1824), König von Sardinien
  • Maria Giuseppa (* 21. November 1760; † 19. Mai 1768), Prinzessin von Savoyen
  • Maurizio Giuseppe (* 13. Dezember 1762; † 1. September 1799), Herzog von Montferrat
  • Maria Carolina (* 17. Januar 1764; † 28. Dezember 1782) ∞ 1781 König Anton I. von Sachsen
  • Karl Felix I. (* 6. April 1765; † 27. April 1831), König von Sardinien
  • Giuseppe Benedetto (* 5. Oktober 1766; † 29. Oktober 1802), Graf von Maurienne und Asti

Literatur

  • Jean-Fred Tourtchine (Red.): Le Royaume d'Espagne. Band 3. Cercle d'Etudes des Dynasties Royales Européenes, Paris 1996, ISSN 0993-3964, S. 138. (= Les Manuscrits du Cedre, Nr. 17)


Vorgängerin Amt Nachfolgerin
Elisabeth Therese von Lothringen Königin von Sardinien-Piemont
1773–1785
Clothilde von Frankreich

Weblinks

 Commons: Maria Antonia von Spanien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maria Theresia von Spanien (1726–1746) — María Teresa Rafaela de Borbón, infanta de España Infantin Maria Theresia Antonia Rafaela von Spanien (* 11. Juni 1726 in Madrid; † 22. Juli 1746 in Fontainebleau) war eine spanische Prinzessin aus dem Hause Bourbon und durch Heirat Dauphine von… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Antonia von Österreich — Maria Antonia von Österreich, Gemahlin Kurfürst Max Emanuels Maria Antonia (* 18. Jänner 1669 in Wien; † 24. Dezember 1692 ebenda) war die einzige überlebende Tochter von Kaiser Leopold I. und seiner Nichte (und Cousine) Margarita Teresa von …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Antonia von Neapel-Sizilien — ist der Name folgender Personen: Maria Antonia von Neapel Sizilien (1784–1806), Tochter von Ferdinand I. von Sizilien, Ehefrau von Ferdinand VII. von Spanien Maria Antonia von Neapel Sizilien (1814–1898), Tochter von Franz I. von Sizilien,… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Antonia von Neapel-Sizilien (1784–1806) — Prinzessin Maria Antonia von Neapel Sizilien Prinzessin Maria Antonia von Neapel Sizilien (Taufname: Maria Antonietta Teresa Amelia Giovanna Battista Francesca Gaetana Maria Anna Lucia) (* 14. Dezember 1784 in Caserta; † 21. Mai 1806 in Aranjuez) …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Antonia von Neapel-Sizilien (1814–1898) — Großherzogin Maria Antonia der Toskana (1836) Maria Antonia Anna von Bourbon, Prinzessin von Neapel Sizilien (* 19. Dezember 1814 in Palermo; † 7. November 1898 in Gmunden) war eine geborene Prinzessin von Bourbon Sizilien und durch Heirat die… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Antonia von Bourbon-Sizilien — Prinzessin Maria Antonia von Bourbon Sizilien Maria Antonietta Giuseppina Leopoldina di Borbone, besser bekannt als Prinzessin Maria Antonia von Bourbon Sizilien (* 16. März 1851 in Neapel; † 12. September 1938 …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Antonia — ist der Name folgender Personen: Maria Antonia von Bayern (1724–1780), Kurfürstin von Sachsen und Tochter von Karl VII. Maria Antonia von Neapel Sizilien (1784–1806), Tochter von Ferdinand I. von Sizilien, Ehefrau von Ferdinand VII. von Spanien… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Caroline von Sardinien — Prinzessin Maria Caroline von Sachsen Maria Caroline von Sardinien (auch Charlotte; * 17. Januar 1764 in Turin; † 28. Dezember 1782 in Dresden) war eine Prinzessin von Sardinien aus dem Haus Savoyen und durch Heirat Prinzessin von Sachsen. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Theresia von Sardinien — Gräfin Marie Therese von Artois im Jahr 1775 Maria Theresia, Prinzessin von Sardinien, oder Maria Teresa (auch bekannt als Prinzessin Maria Theresia von Savoyen bzw. Gräfin Marie Thérèse von Artois; * 31. Januar 1756 in Turin; † 2. Juni 1805 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Josepha von Savoyen — Luise Maria Josepha von Savoyen, von Alexander Kucharski Luise Maria Josepha von Savoyen oder Maria Giuseppina Luigia, frz. Marie Joséphine Louise de Savoie (* 2. September 1753 in Turin, Italien; † 13. November 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”