Viktor Amadeus II. (Sardinien-Piemont)

Viktor Amadeus II. (Sardinien-Piemont)
König Viktor Amadeus II. von Sardinien-Piemont
Signatur von 1780

Viktor Amadeus II. Maria, italienisch Vittorio Amedeo II. Maria (* 26. Juni 1726 in Turin; † 16. Oktober 1796 in Moncalieri), war König von Sardinien-Piemont und (als Viktor Amadeus III. Maria) Herzog von Savoyen.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft

Viktor Amadeus war der älteste Sohn von König Karl Emanuel I. von Sardinien-Piemont und dessen zweiter Gemahlin Polyxena von Hessen-Rheinfels-Rotenburg. 1773 folgte er seinem Vater als König von Sardinien und Herzog von Savoyen auf den Thron.

Wirken

Aufmarsch des sardinischen Militärs zum 211. Jahrestag des Vertrags von Cherasco aus dem Jahr 1796

Viktor Amadeus wird als konservativ und tief religiös beschrieben. Beim Ausbruch der Französischen Revolution 1789 nahm er Partei für die Royalisten und kam so in Konflikt mit der Französischen Republik. 1792 beanspruchte die Revolutionsregierung Savoyen als das 84. Departement von Frankreich und teilten ihm provisorisch den Namen Mont Blanc zu; daraufhin erklärte Viktor Amadeus Frankreich den Krieg. Während Savoyen und die Grafschaft Nizza eine rasche Beute der französischen Revolutionsarmee wurde, konnten sich die Piemonteser – militärisch unterstützt von Österreich – vier Jahre lang gegen die Italienarmee Napolens behaupten. Doch 1796 gingen in rascher Abfolge drei Schlachten verloren, namentlich die Schlacht bei Montenotte, die Schlacht bei Millesimo und die Schlacht bei Mondovi; darauf rief Frankreich im Piemont die kurzlebige Republik Alba aus. Mit dem Waffenstillstand von Cherasco gingen die italienischen Länder an Viktor Amadeus zurück, allerdings wurde der sardische König gezwungen, aus der ersten Koalition auszutreten. Im selben Jahr starb Viktor Amadeus an einem Schlaganfall. Er hinterließ ein Königreich mit leerer Staatskasse und die beiden wichtigen Länder, Savoyen und die Grafschaft Nizza, waren von Frankreich annektiert und zudem vom Krieg verwüstet.

1793 stiftete der König die italienische Tapferkeitsmedaille (Medaglia d'oro al Valore Militare).

Heirat und Nachkommen

Er vermählte sich am 31. Mai 1750 in Oulx mit Infantin Maria Antonia von Spanien, die ihm folgende zwölf Kinder gebar:

  • Karl Emanuel IV. (* 24. Mai 1751; † 6. Oktober 1819), König Karl Emanuel II. von Sardinien
  • Carlotta Isabella (* 16. Juli 1752; † 17. April 1753), Prinzessin von Savoyen
  • Luisa Maria Giuseppina (* 2. September 1753; † 13. November 1810) ∞ 1771 König Ludwig XVIII. von Frankreich
  • Amedeo Alessandro (* 5. Oktober 1754; † 29. April 1755), Herzog von Montferrat
  • Maria Teresa (* 31. Januar 1756; † 2. Juni 1805) ∞ 1773 König Karl X. von Frankreich
  • Maria Anna (* 17. Dezember 1757; † 11. Oktober 1824) ∞ 1775 Moritz von Savoyen, Herzog von Chablais
  • Viktor Emanuel I. (* 24. Juli 1759; † 10. Januar 1824), König von Sardinien
  • Maria Giuseppa (* 21. November 1760; † 19. Mai 1768), Prinzessin von Savoyen
  • Maurizio Giuseppe (* 13. Dezember 1762; † 1. September 1799), Herzog von Montferrat
  • Maria Carolina (* 17. Januar 1764; † 28. Dezember 1782) ∞ 1781 König Anton I. von Sachsen
  • Karl Felix (* 6. April 1765; † 27. April 1831), König von Sardinien
  • Giuseppe Benedetto (* 5. Oktober 1766; † 29. Oktober 1802), Graf von Maurienne und Asti

Weblinks

 Commons: Viktor Amadeus II. von Sardinien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Karl Emanuel I./III. König von Sardinien-Piemont
1773–1796
Karl Emanuel II./IV.
Herzog von Savoyen
1773–1796

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Viktor Amadeus I. (Sardinien-Piemont) — Viktor Amadeus II …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Emanuel I. (Sardinien-Piemont) — Viktor Emanuel I. (* 24. Juli 1759 in Turin; † 10. Januar 1824 in Moncalieri) war König von Sardinien und Herzog von Savoyen. Leben Viktor Emanuel I. Viktor Emanuel I. war der dritte Sohn von König …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Amadeus I. — Viktor Amadeus I. ist der Name folgender Persönlichkeiten: Viktor Amadeus I. (Sardinien Piemont) (1666–1732), König von Sizilien und erster König von Sardinien Viktor Amadeus I. (Savoyen) (1587–1637), Herzog von Savoyen Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Amadeus III. (Savoyen) — König Viktor Amadeus II. von Sardinien Piemont Viktor Amadeus II. Maria, italienisch Vittorio Amadeo II. Maria (* 26. Juni 1726 in Turin; † 16. Oktober 1796 in Moncalieri bei Turin), war König von Sardinien Piemont und (als Viktor Amadeus II …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Amadeus II. (Savoyen) — Vittorio Amadeo II. Viktor Amadeus I., italienisch Vittorio Amadeo I. (* 14. Mai 1666 in Turin; † 31. Oktober 1732 in Moncalieri), war als Viktor Amadeus II. Herzog von Savoyen, König von Sizilien und erster König von Sardinien Piemont. Viktor… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Emanuel I. (Sardinien-Piemont) — Herzog Karl Emanuel III. von Savoyen …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Emanuel II. (Sardinien-Piemont) — Karl Emanuel II. von Sardinien Karl Emanuel II. Ferdinand Maria, italienisch Carlo Emanuele II. Fernando Maria (* 24. Mai 1751 in Turin; † 6. Oktober 1819 in Rom), war König von Sardinien und als Karl Emanuel IV. Herzog von …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Felix (Sardinien-Piemont) — König Karl Felix I. von Sardinien Piemont Grabstätte in Ha …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Albert (Sardinien-Piemont) — Karl Albert Karl Albert Amadeus, italienisch: Carlo Alberto Amadeo (* 2. Oktober 1798 in Turin; † 28. Juli 1849 in Porto) war von 1831 bis 1849 König von Sardinien und Herzog von Savoyen. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Emanuel I. — Viktor Emanuel I. (* 24. Juli 1759 in Turin; † 10. Januar 1824 in Moncalieri) war König von Sardinien Piemont und Herzog von Savoyen. Leben Viktor Emanuel I. Viktor Emanuel I. war der dritte Sohn von König …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”