Paul Guimard

Paul Guimard

Paul Guimard (* 3. März 1921 in Saint-Mars-la-Jaille, Loire-Atlantique; † 2. Mai 2004 in Hyères, Var) war ein französischer Schriftsteller.

Guimard begann seine Karriere als Journalist. Seinen ersten Roman, Les faux frères, veröffentlichte er 1956 und erhielt dafür den Grand Prix de l'Humour. Ein Jahr später erhielt er den Prix Interallié. Sein Werk Les choses de la vie wurde 1969 von Claude Sautet mit Romy Schneider und Michel Piccoli verfilmt. In den siebziger Jahren schrieb er Kolumnen für das Magazin L'Express.

Nachdem die französischen Sozialisten 1981 die Wahlen gewonnen hatten, wurde er kurzzeitig Berater von Präsident François Mitterrand, mit dem er bereits seit dem Krieg befreundet gewesen war.

Guimard, ein begeisterter Angler und Segler, teilte seine Leidenschaft für das Meer mit seiner Frau, der französischen Romanautorin Benoîte Groult (Salz auf unserer Haut). Laut ihren Angaben erlag er einem Herzleiden.

Werke

  • In einer Straße von Paris
  • Eines Abends, es hatte geregnet
  • Begegnungen
  • Die Dinge des Lebens (Les choses de la vie)
  • Versteinerung (L'Age de Pierre)

Verfilmungen

Literarische Vorlage
  • 1993 - Begegnungen – Intersection (Intersection) – Regie: Mark Rydell - nach dem Drehbuch zu "Die Dinge des Lebens"
Drehbuch
  • 1958 - Die Nacht und ihr Preis (Cette nuit là) – Regie: Maurice Cazeneuve
  • 1970 - Die Dinge des Lebens

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paul Guimard — (3 March 1921 2 May 2004) was a French writer known for combining his passions of writing and the sea. His most famous work was Les Choses de la Vie which was adapted to film by Claude Sautet, with Romy Schneider and Michel Piccoli.Guimard was… …   Wikipedia

  • Paul Guimard — Pour les articles homonymes, voir Guimard. Paul Guimard est un écrivain et journaliste français, né le 3 mars 1921 à Saint Mars la Jaille (Loire Atlantique) et décédé le 2 mai 2004 à Hyères (Var). Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Guimard — ist der Familienname folgender Personen: Carlos Guimard (1913−1998), argentinischer Schachgroßmeister Hector Guimard (1867–1942), französischer Architekt Paul Guimard (1921–2004), französischer Schriftsteller Diese Seite …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Colline — (pseudonyme de Paul Louis Élisé Duard, né le 22 septembre 1895 à Paris 6e et mort le 8 novembre 1991 à Paris 8e[1]) est un chansonnier revuiste, auteur, interprète, scénariste, acteur, et réalisateur français. Il a signé… …   Wikipédia en Français

  • Guimard — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Guimard est un nom de famille notamment porté par : Barnabé Guimard (1731 1805), architecte, élève de Jacques IV Angel Gabriel. Marie… …   Wikipédia en Français

  • Paul Signac — Saltar a navegación, búsqueda Paul Signac Palacio de los Papas en Aviñón, óleo sobre lienzo, 1900 Nombre real Paul Victor Jules Signac …   Wikipedia Español

  • Paul Signac — par Georges Seurat Nom de naissance Paul Victor Jules Signac Naissa …   Wikipédia en Français

  • Paul Signac — (November 11, 1863 – August 15, 1935) was a French neo impressionist painter who, working with Georges Seurat, helped develop the pointillist style.BiographyPaul Victor Jules Signac was born in Paris on November 11, 1863. He followed a course of… …   Wikipedia

  • Paul Medinger — (* 15. Juni 1859 in Paris; † 27. April 1895 ebenda) war ein französischer Bahnradsportler. Paul Medinger gehörte zur ersten Generation von Profi Radrennfahrern; er war von 1882 bis 1894 aktiv. In diesen Jahren wurde er sechsmal französischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Gutty — Paul Gutty …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”