Sommersby

Sommersby
Filmdaten
Deutscher Titel Sommersby
Produktionsland USA/Frankreich
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1993
Länge 109 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Jon Amiel
Drehbuch Sarah Kernochan, Nicholas Meyer, Anthony Shaffer
Produktion Arnon Milchan, Steven Reuther
Musik Danny Elfman
Kamera Philippe Rousselot
Schnitt Peter Boyle
Besetzung

Sommersby ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1993. Die Handlung des Films basiert zum Teil auf der Geschichte des Martin Guerre, die bereits im Jahr 1982 als Die Wiederkehr des Martin Guerre mit Gérard Depardieu verfilmt wurde. Der französische Film beruht seinerseits auf einem von François Gayot de Pitaval in seiner Sammlung von Kriminalfällen dargestellten realen Fall des Martin Guerre.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Nach dem Sezessionskrieg führt Laurel Sommersby, die Ehefrau eines vermissten Soldaten, im Dorf Vane Hill in Tennessee ihren Landwirtschaftsbetrieb. Sie wird vom Nachbar Orin Meecham umworben, doch eines Tages kehrt John Robert Sommersby zurück. Da er die Bewohner des Ortes zu kennen scheint, wird er als der vermisste Soldat akzeptiert. Laurel nimmt ihn ebenfalls einspruchslos auf.

John gewinnt das Vertrauen der Ortsbewohner, die ihm sogar das Geld für eine Transaktion anvertrauen. Eines Tages wird er des Mordes angeklagt. Er könnte nur dann der Todesstrafe entgehen, wenn es sich erweisen würde, dass er nicht der echte John Sommersby ist, der die Straftat beging.

Um John zu retten, bestreitet Laurel vor Gericht seine Identität und sagt vor dem Richter, dass sie ihn stärker lieben würde als sie jemals den echten John liebte. Der Angeklagte will diese Chance nicht annehmen und bleibt dabei, der wahre John zu sein. Erst in der Zelle kurz vor seiner Hinrichtung gibt John im Gespräch mit seiner angeblichen Frau zu, während des Krieges zu den Kameraden des John Sommersby gehört zu haben. Von diesem hat er einst zahlreiche Details über die Dorfbewohner erfahren. Da er in Vane Hill ein früher nicht gekanntes Leben in Würde erfahren durfte, will er diese Würde nicht aufgeben um zu seinem früheren Leben zurückzukehren – auch wenn dies seinen Tod bedeutet. Ein weiterer, sehr wichtiger Grund, bei der falschen Identität zu bleiben, war, dass andernfalls die v.g. Transaktion (Kauf von Tabakpflanzen) nicht gültig gewesen wäre mit der Folge, dass die Dorfbewohner das gegebene Geld verloren hätten. Am Ende seines Geständnisses im Gefängnis bat John "seine" Frau noch, bei der Hinrichtung (Galgen) anwesend zu sein, um ihm das Sterben zu erleichtern. Laurel lehnte das ab. John, bereits die Schlinge um den Hals, rief am Tag der Hinrichtung verzweifelt nach Laurel und suchte sie im Gemenge der Zuschauer. Laurel erschien dann doch noch im letzten Moment, so dass John ihr in die Augen sehen konnte, bevor er starb.

Hintergrund

An der Produktion des Films war das französische Unternehmen Le Studio Canal beteiligt, für das die große Popularität Fosters in Frankreich wichtig war. Während der Dreharbeiten, die in Virginia stattfanden, lernte Jodie Foster die Produktionsmanagerin Cydney Bernard (* 1953) kennen, die ihre Lebenspartnerin wurde.

Kritiken

Vor allem Jodie Foster erhielt für ihre Leistung gute Kritiken, u. a. in Los Angeles Times vom 5. Februar 1993, wo man ihr eine Kombination aus Feuer und Schönheit bescheinigte.

  • Treffpunkt Kino: Großartiges Südstaaten-Liebesdrama. Bei 'Sommersby' kommen Kopf und Bauch auf ihre Kosten, denn es stimmt einfach alles Schauspieler, Story, Musik, Kamera. Ein großartiger und im besten Sinne 'altmodischer' Liebesfilm, in dem Emotionen triumphieren.

Auszeichnungen

Der Film gewann den Filmpreis Western Writers of America für das Drehbuch und erhielt die Goldene Leinwand.

Literatur

  • Louis Chunovic: Jodie Foster. Ein Porträt. VGS Verlag, Köln 1997, ISBN 3-8025-2416-0, S. 167–171
  • Buddy Foster: Jodie Foster. Eine Biographie. ECON Verlag, Düsseldorf und München 1997, ISBN 3-430-12882-X, S. 252–255

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sommersby — Ficha técnica Dirección Jon Amiel Producción Arnon Milchan Steven Reuther Guion 1982 screenplay: Daniel Vigne Jean Claude Carrière Natalie Zemo …   Wikipedia Español

  • Sommersby — est un remake américain de 1993, transposé sur la fin de la guerre de Sécession du film français de 1982 : Le Retour de Martin Guerre, dont le cadre historique était le XVIe siècle. Sommaire 1 Synopsis 2 Commentaire …   Wikipédia en Français

  • Sommersby — Infobox Film name = Sommersby |thumb|200px caption = Sommersby Promotional Movie Poster director = Jon Amiel producer = Richard Gere Mary McLaglen Arnon Milchan Steven Reuther Maggie Wilde writer = Le Retour de Martin Guerre: Daniel Vigne Jean… …   Wikipedia

  • Alicia Christian Foster — Jodie Foster Pour les articles homonymes, voir Foster. Jodie Foster Jodie Foster à …   Wikipédia en Français

  • Jodie Foster — Pour les articles homonymes, voir Foster. Jodie Foster …   Wikipédia en Français

  • Jodie Foster — Infobox actor caption = Jodie Foster at the German premiere of The Brave One , September 13, 2007 birthname = Alicia Christian Foster birthdate = birth date and age|mf=yes|1962|11|19 birthplace = Los Angeles, California yearsactive = 1968 present …   Wikipedia

  • Richard Gere — à Venise Données clés Nom de naissance Richard Tiffany Gere …   Wikipédia en Français

  • Jodie Foster — (13 de septiembre de 2007, Berlín) Nombre real Alicia Christian Foster Nacimiento 19 de noviembre de 1962 (49 …   Wikipedia Español

  • Minor characters in Sonic the Hedgehog (comic book) — This article is for minor characters that appear exclusively in the story lines of the Sonic the Hedgehog comic book. For information on characters who appear in this series and in the TV Series, see List of characters in Sonic the Hedgehog . For …   Wikipedia

  • Alicia Christian Foster — Jodie Foster bei der Deutschlandpremiere von Die Fremde in Dir (2007) Jodie Foster (* 19. November 1962 in Los Angeles, Kalifornien, USA; eigentlich Alicia Christian Foster) ist eine US amerikanische Schauspielerin, Filmregisseurin und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”