Susana Feitor

Susana Feitor

Susana Feitor (* 28. Januar 1975 in Alcobertas, Portugal) ist eine portugiesische Leichtathletin, die ihren größten Erfolg mit dem Gewinn der Bronzemedaille über 20 km Gehen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki feierte. Mit insgesamt elf Teilnahmen hält sie den Rekord für die meisten Weltmeisterschaftsauftritte eines Leichtathleten.[1]

Feitor ist 1,60 Meter groß und wiegt 51 Kilogramm.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

  • 1999: 9. Platz Welt-Cup (20 km Gehen: 1:30:13 Stunden), 4. Platz Weltmeisterschaft (20 km Gehen: 1:31:23 Stunden)
  • 2000: 14. Platz Olympische Spiele (20 km Gehen: 1:33:53 Stunden)
  • 2002: 14. Platz Welt-Cup (20 km Gehen: 1:32:57 Stunden)
  • 2003: 5. Platz Europa-Cup (20 km Gehen: 1:29:08 Stunden), 9. Platz Weltmeisterschaft (20 km Gehen: 1:30:15 Minuten)
  • 2004: 20. Platz Olympische Spiele (20 km Gehen: 1:32:47 Stunden)
  • 2005: 3. Platz Weltmeisterschaft (20 km Gehen: 1:28:44 Stunden)
  • 2006: 14. Platz Europameisterschaft (20 km Gehen: 1:32:19 Stunden)
  • 2007: 5. Platz Weltmeisterschaft (20 km Gehen: 1:32:01 Stunden)
  • 2008: 10. Platz Welt-Cup (20 km Gehen: 1:29:38 Stunden)
  • 2009: 10. Platz Weltmeisterschaft (20 km Gehen: 1:32:42 Stunden)
  • 2010: 16. Platz Welt-Cup (20 km: 1:37:58 Stunden)
  • 2011: 6. Platz Weltmeisterschaft (20 km Gehen: 1:31:26 Stunden)

Persönliche Bestleistungen

Leistungsentwicklung

Jahr 3000 Meter Gehen
(in Minuten)
5000 Meter Gehen
(in Minuten)
10.000 Meter Gehen
(in Minuten)
10 km Gehen
(in Minuten)
20.000 Meter Gehen
(in Stunden)
20 km Gehen
(in Stunden)
1990  - 21:44,30  -  -  -  -
1991  -  -  - 45:37  -  -
1992  -  -  - 45:24  -  -
1993  - 21:01,8 43:44  -  -  -
1994  - 21:12,87 45:17,7 43:30  -  -
1995  -  -  - 44:05  -  -
1996  - 20:55,90  - 43:37  -  -
1997  -  - 45:00,77 44:26  -  -
1998  -  -  - 42:55,00  - 1:31:03
1999  -  - 44:52,83 44:36  - 1:30:13
2000 12:28,78 21:35,08 44:36,79 43:55 1:36:11,6 1:28:19
2001 12:08,30 20:40,24 44:38,87 42:39 1:29:36,4 1:27,55
2002 12:21,82  -  - 44:24 1:33:56,1 1:31:12
2003 12:32,21  - 44:07,80 44:17  - 1:29:08
2004 12:51,63  - 44:31,21  -  - 1:29:13
2005  - 21:25,4  -  -  - 1:28:44
2006  -  -  - 44:57  - 1:31:43
2007  -  - 44:13,87 44:58  - 1:31:15
2008  -  - 44:08,10  -  - 1:29:31
2009  -  - 44:34,65 44:08  - 1:31:37
2010  -  -  - 43:41  - 1:30:47
2011  -  - 44:13,33 45:14  - 1:30:44

Weblinks

Einzelnachweise

  1. IAAF: With record 11th appearance looming, Feitor still believes 'everything is possible' - Daegu 2011 (englisch), 23. August 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Susana Feitor — Susana Feitor, née le 28 janvier 1975 à Alcobertas, est une athlète portugaise spécialiste de la marche. À Daegu, elle participe pour la 11e fois consécutive à des championnats du monde, un record absolu, toutes spécialités confondues. Sommaire 1 …   Wikipédia en Français

  • Susana Feitor — Susana Paula de Jesus Feitor, DamIH (born January 28, 1975) is a Portuguese racewalker. She was born in Alcobertas, Médio Tejo.AchievementsReferences*iaaf name|id=63094 …   Wikipedia

  • Feitor — Susana Feitor (* 28. Januar 1975 in Alcobertas, Portugal), portugiesische Leichtathletin, die ihren größten Erfolg mit dem Gewinn der Bronzemedaille über 20 km Gehen bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft 2005 in Helsinki feierte. Feitor ist… …   Deutsch Wikipedia

  • 20 km Gehen — während der Leichtathletik Weltmeisterschaft 2005 am 6. August 2005 in Helsinki 20 km Gehen ist ein olympischer Leichtathletik Wettbewerb für Männer und Frauen und wird auf einer Straßenstrecke ausgetragen. Im Unterschied zu Läufern müssen Geher… …   Deutsch Wikipedia

  • Délégations aux Championnats du monde d'athlétisme 2011 — Liste des athlètes engagés lors des Championnats du monde d athlétisme 2011 se déroulant du 27 août au 4 septembre 2011 dans le Stade de Daegu en Corée du Sud. Au total, ce sont 2 181 athlètes, 1 152 hommes et 1 028 femmes. Les… …   Wikipédia en Français

  • João Vieira (Sportler) — João Paulo Garcia Vieira (* 20. Februar 1976 in Portimão) ist ein portugiesischer Leichtathlet und Olympiateilnehmer. Bei den Olympischen Spielen 2000 gab João Vieira im 20 km Gehen auf. Vier Jahre später in Athen 2004 wurde er Zehnter. Bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 1994 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 1998 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1999 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2005 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”