Teruel

Teruel
Teruel
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Teruel
Teruel (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Teruel
Comarca: Comunidad de Teruel
Koordinaten 40° 21′ N, 1° 6′ W40.343611111111-1.1072222222222915Koordinaten: 40° 21′ N, 1° 6′ W
Höhe: 915 msnm
Fläche: 440,41 km²
Einwohner: 35.241 (1. Jan. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 80,02 Einw./km²
Gründung: 1171
Postleitzahl: 44001 - 44003
Gemeindenummer (INE): 44216
Verwaltung
Bürgermeister: Manuel Blasco Marqués (PP)
Offizielle Webpräsenz
Lage der Stadt
Teruel, Spain location.png
Brücke in Teruel (2006)

Teruel [teˈɾwel], Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, in der autonomen Region Aragonien im Nordosten von Spanien gelegen, hat 35.396 Einwohner (2009). Die Einwohner werden im Spanischen als turolenses bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Teruel liegt am Zusammenfluss des Río Guadalaviar und des Río Alfambra. Danach heißt der Fluss Turia. Die Stadt liegt in 915 m Höhe über NN und besitzt ein charakteristisches Klima mit heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern. Die Entfernung nach Saragossa beträgt etwa 175 km, die nach Madrid etwa 294 km.

Geschichte

Teruel ist seit den Zeiten der Iberer besiedelt und wurde später von den Römern besetzt. Nach 711 besetzten es die Mauren unter Tarik. Unter König Alfonso II. wurde es christianisiert. Seine Bewohner nahmen an der Reconquista Valencias teil. Für ihre Teilnahme an den Kriegen erhielt Teruel 1347 die Stadtrechte.

Während des Spanischen Bürgerkrieges, der in Teruel heftig tobte (Schlacht von Teruel), traten u. a. hier aus Barcelona eintreffende Internationale Brigaden an die Front. Die Stadt wechselte mehrfach ihren Besitzer, wodurch sie praktisch vollständig zerstört wurde, bis General José Varela sie vom Río Alfambra aus eroberte. In der Schlacht von Teruel wurde das deutsche Junkers Ju 87-Sturzkampfflugzeug erstmals eingesetzt. Nach der endgültigen Eroberung durch die Nationalen nutzte die Legion Condor auch kurzfristig den nördlich in Caudé gelegenen Flugplatz.

Sehenswürdigkeiten

Neben den Mudéjar-Bauwerken, zu denen die Kathedrale Santa Maria und die Türme El Salvador, San Martín und San Pedro zählen, gehört auch das Mausoleum Los amantes de Teruel, das paläontologische Zentrum Dinópolis mit einer vielfältigen Fauna zu den touristischen Attraktionen.

Am 7. Juli wird jährlich Teruels Patronatsfest mit charakteristischer Musik (Charanges), nächtlichen Tänzen und Stieren, die durch das Stadtzentrum getrieben werden, gefeiert. Teruel ist für seinen luftgetrockneten Schinken, seinen jamón serrano, berühmt.

In der Nähe von Teruel befindet sich ein Großkraftwerk, dessen Kamin zu den höchsten Bauwerken in Europa gehört.

Teruel Ansicht

Weltkulturerbe

Wegen seines einzigartigen Ensembles der Mudéjar-Architektur wurde Teruel im Jahre 1986 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt, auch als Symbol einer multikulturellen Vergangenheit.

Söhne und Töchter der Stadt

Einzelnachweise

  1. Population Figures referring to 01/01/2010. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística.

Weblinks

 Commons: Teruel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Teruel — Bandera …   Wikipedia Español

  • Teruel — La cathédrale Sainte Marie …   Wikipédia en Français

  • Téruel — Teruel Un bâtiment administratif à Teruel Teruel …   Wikipédia en Français

  • TERUEL — TERUEL, city in Aragon, E. Spain. No data are available about the beginning of the Jewish settlement in Teruel, which formed one of the most important communities in Aragon. It was already prosperous in the Muslim period and recovered quickly… …   Encyclopedia of Judaism

  • Teruel — es una ciudad de Aragón, en la zona centro oriental de España, capital de la provincia con el mismo nombre. Con 32.304 habitantes (2003) es la capital de provincia menos poblada de España. Está en la confluencia de los ríos Guadalaviar y Alfambra …   Enciclopedia Universal

  • Teruēl [1] — Teruēl, span. Provinz, umfaßt den südlichen Teil der Landschaft Aragonien, grenzt im N. an die Provinz Saragossa, im O. an Tarragona und Castellon, im S. an Valencia und Cuenca, im W. an Guadalajara und hat einen Flächenraum von 14,818 qkm (269,1 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Teruel — Teruel, 1) Provinz des spanischen Königreichs Aragonien, grenzt an die Provinz Zaragoza, an Catalonien, Valencia u. Neucastilien, 459 QLeguas mit 238,600 Ew., ist größtentheils hügelig u. gebirgig, tristenreich, im Westen waldig, bringt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Teruēl [2] — Teruēl, Hauptstadt der gleichnamigen span. Provinz (s. oben), 892 m ü. M., auf einem steilen Hügel am linken Ufer des Guadalaviar gelegen, der hier den Alfambra aufnimmt, an der Eisenbahn Calatayud Valencia, altertümlich gebaut, ist Bischofssitz …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Teruel — Teruēl, Hauptstadt der span. Prov. T. (14.818 qkm, 1900: 246.001 E.; Aragonien), am Guadalquivir, 10.797 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Teruel — Teruel, span. Provinz, der südlichste Theil von Aragonien, mit der Hauptst. T.; diese ist Bischofssitz, hat 10000 E.; röm. Wasserleitung …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”