Viola von der Burg

Viola von der Burg

Viola von der Burg (* 17. Mai 1965 in München) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben

Viola von der Burg absolvierte nach einem Meisterabschluss als Herrenschneiderin 1993 die Schauspielschule Zerboni. Sie spielte an zahlreichen Münchener Theatern sowie bei Cordula Trantow in Weilheim und bei Götz Burger in Regensburg (als Minna in Minna von Barnhelm). Von 2002 bis 2003 war sie zusammen mit Holger Paetz, Michael Altinger und Uli Bauer Mitglied im Ensemble der „Münchner Lach- und Schießgesellschaft“. Seit 2003 ist sie Ensemble-Mitglied am Schauspiel Frankfurt. Im Fernsehen war sie u. a. als Renate in Sharon von Wietersheims Supersingle und im Kino in Peter Gersinas Vienna zu sehen. 2005 spielte Viola von der Burg die Li in der Serie Alles außer Sex.

Filmografie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Viola (Vorname) — Viola ist ein weiblicher Vorname. Der Name Viola bedeutet auf Latein das Veilchen und ist der lateinische Diminutiv des griechischen íon, ursprünglich víon, nach Jon, dem Gründer Athens. Er bedeutet auf Deutsch Veilchen. Der Name kommt in… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg (Familienname) — Burg, von Burg und von der Burg sind deutsche, Van Burg und Ter Burg niederländische Familiennamen. Herkunft und Bedeutung Bekannte Namensträger Adam von Burg (1797–1882),auch Adam Freiherr von Burg, österreichischer Mathematiker und Technologe… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Kleine Vampir — ist der Titel einer Buchreihe der Kinderliteratur, die 1979 von Angela Sommer Bodenburg geschaffen wurde. Die Kinderbücher wurden über zwölf Millionen mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt. Die Abenteuer des kleinen Vampirs wurden auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Der kleine Vampir — ist der Titel einer Buchreihe, die 1979 von Angela Sommer Bodenburg geschaffen wurde. Die Kinderbücher wurden über zwölf Millionen mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt. Die Abenteuer des kleinen Vampirs wurden auch in Form von… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Querfurt — p3 Burg Querfurt Burg Querfurt; von links nach rechts: Dicker Heinrich, Pariser Turm, Fürstenhaus und Marterturm …   Deutsch Wikipedia

  • Der Untertan (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Der Untertan Produktionsland DDR …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bur — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/En — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dom St. Peter und Paul (Brandenburg an der Havel) — Der Dom St. Peter und Paul zu Brandenburg an der Havel wird im Allgemeinen als die „Wiege der Mark“ bezeichnet und hat als „Mutter aller märkischen Kirchen“ überregionale, kulturhistorische Bedeutung. Die evangelische Domgemeinde gehört zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Reuß — Regenten und Linien des Hauses Reuß Vögte und Herren von Weida Herren zu Weida Erkenbert I. (* um 1090; † um 1163/69) Heinrich I. Probus (* um 1122; † um 1193) Vögte von Weida (1193–1427) Heinrich II., der Reiche (1193–1209) (* um 1164/65; † um… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”