Volkan Kahraman

Volkan Kahraman



Volkan Kahraman
Spielerinformationen
Geburtstag 10. Oktober 1979
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 178 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1987–1995
1995–1997
FK Austria Wien
Feyenoord Rotterdam
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–2000
1998–2000
2000–2001
2000–2001
2001–2003
2003–2004
2004
2004–2005
2005
2005–2006
2006
2006–2007
2007
2007–2008
2008–2009
2009–2010
Feyenoord Rotterdam
Excelsior Rotterdam (Leihe)
Trabzonspor
Erzurumspor (Leihe)
SV Pasching
FK Austria Wien
SV Salzburg (Leihe)
Skoda Xanthi
LASK Linz
SV Pasching
LASK Linz
SK Schwadorf
SC Eisenstadt (Leihe)
First Vienna FC
Favoritner AC
UFC Purbach
1 0(0)
63 0(5)
0 0(0)
11 0(0)
46 0(4)
7 0(0)
13 0(0)
5 0(0)
9 0(0)
5 0(0)
7 0(0)
9 0(0)
13 0(3)
8 0(0)
19 0(2)
4 0(1)
Nationalmannschaft2
1996
2002
Österreich U-16
Österreich
3 0(1)
3 0(0)
Stationen als Trainer
2010–2011
2011–
SK Besiktas Wien
1. Simmeringer SC
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. Oktober 2011
2 Stand: 11. Oktober 2011

Volkan Kahraman (* 10. Oktober 1979 in Wien) ist ein österreichischer Fußballer türkischer Abstammung.

Karriere

Der in Wien geborene Türke begann seine Karriere bei der Jugend von Austria Wien. Nach sehr erfolgreichen Spielen in der Jugend wurde das damalige Supertalent zu der Jugend von Feyenoord Rotterdam abgegeben. Als 17jähriger feierte er sein Debüt in der Kampfmannschaft von Feyenoord. Er kam insgesamt auf drei Kurzeinsätze. Sein nächster Verein war der Satellitenklub von Feyenoord, SC Excelsior. Der Mittelfeldspieler wechselte danach in die Türkei zu Trabzonspor. Nach Trabzonspor spielte er bei Erzurumspor. 2002 ging es wieder zurück ins Geburtsland Österreich. Kahraman wechselte zum FC Superfund und ein Jahr später nach starken Leistungen zu Austria Wien. Nachdem er bei der Austria nur auf der Bank saß, wurde ihm das gleiche Schicksal bei seinem nächsten Klub Austria Salzburg zuteil. Im Jänner 2003 ging er zu Skoda Xanthi nach Griechenland. Nachdem er ebenfalls in Griechenland nur auf der Bank Platz nehmen durfte, kam Kahraman zurück nach Österreich zu LASK Linz. Nach einem Kurzaufenthalt bei Pasching im Frühjahr 2005 spielte er bei den Linzern, ehe er vor der Saison 2006/2007 zu Schwadorf wechselte. Im Frühjahr wechselte er zum SC Eisenstadt und im Juli 2007 schließlich zum First Vienna FC 1894. Dort wurde er Anfang 2008 aus dem Kader entlassen. Im Sommer 2008 ging er zum Wiener Traditionsklub FavAC (Favoritener Athletik-Club). Ab Frühjahr 2009 war er in der burgenländischen Landesliga beim UFC Purbach, wo er nicht nur als Spieler, sondern auch als Teammanager wirkte.

Kahraman spielte drei Mal im österreichischen Nationalteam. Sein Debüt gab er beim freundschaftlichen Länderspiel gegen die Schweiz in Basel am 21. August 2002, das 2:3 verloren ging.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Volkan — ist ein türkischer männlicher Vorname[1][2] mit der Bedeutung „Vulkan“.[3] Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Kahraman — Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe. Kahraman, türkisch „Held“, steht für Kahramanmaraş, früher Maraş), Stadt in der gleichnamigen Provinz im Südosten der Türkei …   Deutsch Wikipedia

  • FC Superfund — Der ASKÖ Pasching war ein österreichischer Fußballverein aus Pasching, einer Gemeinde am Südwestrand der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Der Klub wurde 1946 gegründet und trug die Farben Schwarz Grün. Zu seiner erfolgreichsten Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kah–Kak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Spieler des FK Austria Wien — Die Liste der Spieler des FK Austria Wien listet die Fußballspieler auf, die für den FK Austria Wien in Ligaspielen zum Einsatz gekommen sind. Aufnahmekriterien: Als Untergrenze wurden hierbei fünf Ligaeinsätze gewählt, da einerseits die… …   Deutsch Wikipedia

  • SV Pasching — Der ASKÖ Pasching war ein österreichischer Fußballverein aus Pasching, einer Gemeinde am Südwestrand der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Der Klub wurde 1946 gegründet und trug die Farben Schwarz Grün. Zu seiner erfolgreichsten Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Superfund Pasching — Der ASKÖ Pasching war ein österreichischer Fußballverein aus Pasching, einer Gemeinde am Südwestrand der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Der Klub wurde 1946 gegründet und trug die Farben Schwarz Grün. Zu seiner erfolgreichsten Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • U-21-Fußball-Europameisterschaft 2002/Qualifikation — An der Qualifikation für die U 21 Fußball Europameisterschaft 2002 beteiligten sich 47 Nationalteams und ermittelten die Teilnehmer für die Endrunde, die in der Zeit von 16. bis 28. Mai 2002 in der Schweiz ausgetragen wurde. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Fußballmeisterschaft 2002/03 — Die Spiele um die Österreichische Fußballmeisterschaft 2002/03 wurden in der T Mobile Bundesliga , der höchsten Spielklasse Österreichs ausgetragen. Die zweite Liga trug den Namen 1. Division, darunter spielten die Drittligisten in den drei… …   Deutsch Wikipedia

  • ASKÖ Pasching — Der ASKÖ Pasching war ein österreichischer Fußballverein aus Pasching, einer Gemeinde am Südwestrand der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Der Klub wurde 1946 gegründet und trug die Farben Schwarz Grün. Zu seiner erfolgreichsten Zeit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”