Business Development Manager

Business Development Manager

Business Development ist die Weiterentwicklung einer wirtschaftlich ausgerichteten Organisation. Die im Business Development angewandten Techniken umfassen u. a. die Bewertung von Marketing-Chancen und Absatzmärkten, die Geschäftsanalyse von Kunden und Wettbewerbern, die Anbahnung zukünftiger Geschäfte und Folgegeschäfte sowie das Verfassen von Geschäftsentwürfen und das Entwerfen konkreter Geschäftsmodelle.

Konkrete Business-Development-Maßnahmen beginnen meist mit der Evaluation eines innovativen oder von der Organisation noch nicht erschlossenen Geschäftsfeldes. Im Verlauf der Evaluation können Informationen aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und Kundenbetreuung hinzugezogen werden. Je nach Gesamtbild können dann evtl. neue Geschäftsentwürfe entwickelt werden.

Im wirtschaftlichen Alltag ist Business Development jedoch keine punktuelle Maßnahme, sondern vielmehr ein kontinuierlicher Prozess, der es überhaupt erst ermöglicht, dem Druck der Konkurrenz stand zu halten.

Als Disziplin kann Business Development nicht auf Standardverfahren reduziert werden, die in allen Situationen gleichermaßen angewendet werden können. Erfolgreiches Business Development beruht meistens auf einem interdisziplinären Ansatz. Kreativität und die Bereitschaft, bestehende Denkmuster in Frage zu stellen und sich neuen und unvorhergesehenen Herausforderungen zu stellen, sind ein wesentliches Merkmal dieser Tätigkeit. Die Kundensicht im Business Development geht über den reinen Vertriebsgedanken hinaus. Eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung der Geschäftsentwürfe spielen neben der kreativen Tätigkeit oft auch Finanzplanung, rechtliche Aspekte und Werbekonzeption.

Viele kleine und mittlere Unternehmen verfügen über keine Strukturen und Prozesse für Business Development, sondern setzen vielmehr auf die Pflege bereits bestehender Kundenkontakte. In größeren, insbesondere technologieorientierten Unternehmen wird Business Development zwar wahrgenommen, beschränkt sich aber häufig auf die Pflege strategischer Partnerschaftern und Allianzen. In solchen Situationen nutzen die Beteiligten üblicherweise die Expertise, Technologie oder das geistige Eigentum des Partners, um eigene Produkte, Dienstleistungen oder Marktreichweite auszudehnen, ohne zu diesem Zweck eigene, interne Ressourcen aufbauen zu müssen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ohio Business Development Coalition — The Ohio Business Development Coalition (OBDC) is a nonprofit trade association that encourages businesses to move to or stay in Ohio, United States. It is funded with a combination of public and private sector funds. The stated primary objective …   Wikipedia

  • manager — noun 1 controls an organization/part of an organization ADJECTIVE ▪ assistant, deputy ▪ junior (esp. BrE), middle, mid level (AmE) ▪ senior, top …   Collocations dictionary

  • Business to Arts — is the leading body in Ireland concerned with developing creative partnerships between the arts and business communities. Established in 1988 under the name Cothu, the organisation is currently celebrating its twentieth anniversary.Charitable… …   Wikipedia

  • Business process improvement — (BPI) is a systematic approach to help an organization optimize its underlying processes to achieve more efficient results. The methodology was first documented in H. James Harrington’s 1991 book Business Process Improvement.[1] It is the… …   Wikipedia

  • Business acumen — is a concept pertaining to a person s knowledge and ability to make profitable business decisions. Originating within corporate learning and development circles, Charan, Ram. [http://www.strategy business.com/press/freearticle/06106?pg=7… …   Wikipedia

  • Business analysis — is the set of tasks, knowledge, and techniques required to identify business needs and determine solutions to business problems. Solutions often include a systems development component, but may also consist of process improvement or… …   Wikipedia

  • Business process reengineering — (BPR) is a management approach aiming at improvements by means of elevating efficiency and effectiveness of the processes that exist within and across organizations. The key to BPR is for organizations to look at their business processes from a… …   Wikipedia

  • Business Technology Optimization — (BTO), is an enterprise software product category focused on helping businesses ensure that every dollar invested in information technology, every resource allocated, and every application in development or production meets business goals. BTO is …   Wikipedia

  • Business ecology — Business Ecology: Moving beyond Ecology As a Metaphor Current Definitions of Business Ecology The use of the term “business ecology” is not new. Yet, previous conceptualizations of the term have not yielded a meaning that sufficiently represents… …   Wikipedia

  • Development of Windows Vista — This article is part of a series on Windows Vista New features Overview Technical and core system Security and safety Networking technologies I/O technologies Management and administration Removed features …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”