CLB 3–4

CLB 3–4
KrOs VII–VIII / ÖStB – Prżemysl und Dnjestr / CLB – Prżemysl und Dnjestr / CLB 3–4
Nummerierung: KrOs VII–VIII
CLB 3–4
Anzahl: 4
Hersteller: Borsig/Berlin
Baujahr(e): 1849
Ausmusterung: verm. 1873
Achsformel: 1B n2
Spurweite: 1.435 mm
Gesamtradstand: 3.229 mm
Treibraddurchmesser: 1.370 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 389 mm
Kolbenhub: 612 mm
Kesselüberdruck: 5,47 atm
Heizrohrlänge: 4.241 mm
Verdampfungsheizfläche: 91 m²

Die KrOs VII–VIII waren Dampflokomotiven der Krakau-Oberschlesischen Eisenbahn (KrOs) Österreich-Ungarns.

Die beiden Lokomotiven wurden von Borsig in Berlin 1849 geliefert.

Als 1850 die KrOs verstaatlicht wurde, kamen die beiden Maschinen zur k.k. Östlichen Staatsbahn (ÖStB), die ihnen die Namen PRŻEMYSL und DNJESTR gab.

1858 wurde die ÖStB reprivatisiert, wobei Teile der Strecken an die KFNB und an die Galizische Carl Ludwig-Bahn (CLB) kamen. Der Fahrzeugpark aber ging komplett an die CLB. Daher kamen auch die beiden hier besprochenen Maschinen an die CLB, die den beiden 1868 die Betriebsnummern 3 und 4 zuwies, bevor sie sie vermutlich 1873 ausmusterte.

Literatur

  • Hilscher: Die Lokomotiven der ehemaligen österreichischen Staatsbahnen in den 40er und 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. In: Die Lokomotive. 19, Nr. 12, Wien 1922. 

Wikimedia Foundation.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CLB I — CLB I / kkStB 11 Nummerierung: CLB I 121–132 kkStB 11.11–22 Anzahl: 12 Hersteller: Esslingen Baujahr(e): 1872–1873 …   Deutsch Wikipedia

  • CLB — could mean * Church Lads Brigade , a former name of the Church Lads and Church Girls Brigade * Columbia Lighthouse for the Blind * Configurable Logic Block (cf. FPGAs) * In China, China Labour Bulletin * In India, the Company Law Board * In… …   Wikipedia

  • CLB — ist die Abkürzung für: Canadian Language Benchmarks [1] Chiemgauer Lokalbahn Configurable Logic Block Galizische Carl Ludwig Bahn Clobazam Chemie in Labor und Biotechnik, Fachzeitschrift …   Deutsch Wikipedia

  • CLB 71–72 — ÖStB – Wielicka bis Beskid / CLB – Wielicka bis Beskid / CLB 71–72 Nummerierung: CLB 71–72 Anzahl: 6 Hersteller: Günther/Wr. Neustadt Baujahr(e): 1855 Ausmusterung: 1861–1870 (verm.) Achsformel: C2 n2st …   Deutsch Wikipedia

  • CLB 1–2 — KrOs I–IV / ÖStB – Kraków bis Tarnów / CLB – Kraków bis Tarnów / CLB 1–2 Nummerierung: KrOs I–IV CLB 1–2 Anzahl: 4 Hersteller: Borsig/Berlin Baujahr(e): 1847 Achsformel: 1A1 n2 Spurweite: 1.435 mm …   Deutsch Wikipedia

  • CLB V — Die kkStB 95 war eine Tenderlokomotivreihe der k.k. Staatsbahnen Österreichs, deren Lokomotiven ursprünglich von der Lemberg Czernowitz Jassy Eisenbahn (LCJE) und von der Galizischen Carl Ludwig Bahn (CLB) stammten. KkStB 9501–9503 LCJE IIIa /… …   Deutsch Wikipedia

  • CLB — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

  • CLB IIe — CLB IId,e / kkStB 22 Nummerierung: CLB IId 1–4, 14, 21–23, 33, 37 CLB IIe 15, 18, 20, 25, 26, 30, 35, 40 kkStB 22.31–48 Anzahl: CLB IId: 10 CLB IIe: 8 kkStB: 18 (von CLB) Hersteller: Esslingen …   Deutsch Wikipedia

  • CLB IId — CLB IId,e / kkStB 22 Nummerierung: CLB IId 1–4, 14, 21–23, 33, 37 CLB IIe 15, 18, 20, 25, 26, 30, 35, 40 kkStB 22.31–48 Anzahl: CLB IId: 10 CLB IIe: 8 kkStB: 18 (von CLB) Hersteller: Esslingen, Wr. Neustadt Baujahr(e): 1870–1871,… …   Deutsch Wikipedia

  • CLB IIf — CLB IIf / kkStB 17 / ČSD 244.0 Nummerierung: CLB IIf 10–12, 28–29, 31, 36, 39 kkStB 17.01–08 ČSD 244.001–005 Anzahl: CLB: 8 kkStB: 8 (von CLB) ČSD: 5 (von kkStB) Hersteller: Hartmann / Chemnitz Baujahr(e): 1884 Ausmusterung: bis… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”