Brahms-Denkmal (Meiningen)

Brahms-Denkmal (Meiningen)
Brahms-Denkmal
Brahms Büste

Das Brahms-Denkmal in der Kunst- und Kulturstadt Meiningen ist dem Komponisten und Dirigenten Johannes Brahms (1833–1897) gewidmet und wurde 1899 eingeweiht.

Die Denkmalanlage befindet sich im Südosten des Englischen Gartens nahe dem alten Friedhof und der Herzoglichen Gruftkapelle. Gestiftet wurde die Anlage auf Initiative des Hofkapellmeisters Fritz Steinbach von Meininger Musikfreunden. Das 1898/99 geschaffene Denkmal ist ein Werk des Bildhauers Adolf von Hildebrand (1847–1921) aus München und zugleich das erste für Brahms nach seinem Tod errichtete Denkmal in Deutschland.

In seinen letzten 16 Lebensjahren war Johannes Brahms eng mit dem Herzogspaar Georg II. und Helene Freifrau von Heldburg, der Meininger Hofkapelle und der Stadt Meiningen verbunden. Sie kam 1881 durch die Freundschaft und Zusammenarbeit des Meininger Hofkapellmeisters Hans von Bülow mit Brahms zustande, worauf 14 längere Aufenthalte Brahms in Meiningen sowie gemeinsame Konzertreisen mit der Hofkapelle folgten. Johannes Brahms ließ in Meiningen seine 4. Sinfonie uraufführen, schrieb eigens für den Meininger Klarinettisten Richard Mühlfeld drei Kompositionen und arbeitete eng mit der Hofkapelle unter der Leitung von Fritz Steinbach zusammen. Brahms zu Ehren fand 1895 in dessen Anwesenheit das 1. Meininger Landesmusiktfest statt. So entwickelte sich in Meiningen das Verständnis zu einer Brahmsstadt und sehr bald die Anregung zum Bau einer Denkmalanlage.

Bauwerk

Die Denkmalanlage wird von einer aus Natursteinen bestehenden halbkreisförmigen und mit Schmuckelementen versehenen Exedrenanlage gebildet. Der hohe Steinsockel mit der Bronzebüste des Komponisten bildet den Mittelpunkt, flankiert beiderseits von steinernen Bänken. Die Anlage wird an beiden Enden mit je einem Laufbrunnen mit einem steinernen Überlaufbecken und ebenfalls steinernen Auffangbecken abgeschlossen. Das Innere der Anlage hatte Adolf von Hildebrand mit einer gepflasterten Terrasse versehen, die man über eine breite, geschwungene und flach angelegte Zwei-Stufen-Treppe erreichen kann.

Literatur

  • Kuratorium Meiningen (Hrsg): Lexikon zur Stadtgeschichte Meiningen, Bielsteinverlag, Meiningen 2008, ISBN 978-3-9809504-4-2.


50.57206944444410.419013888889

Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meiningen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Brahms — Johannes Brahms Johannes Brahms (* 7. Mai 1833 in Hamburg; † 3. April 1897 in Wien) war ein deutscher Komponist, Pianist und Dirigent, dessen Kompositionen man der Romantik zuordnet. Er gilt als einer der bedeutendsten europäischen Komponisten in …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrichsbrunnen (Meiningen) — Der Heinrichsbrunnen auf dem Meininger Markt Der Heinrichsbrunnen ist ein zentral auf dem Marktplatz gelegener historistischer Zierbrunnen in Meiningen. Die Steinplastik auf dem Brunnenstock stellt den Kaiser Heinrich II. des Heiligen Römischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gänsemännchenbrunnen (Meiningen) — Gänsemännchenbrunnen in der Georgstraße Der Gänsemännchenbrunnen ist einer der ältesten Brunnen der Stadt Meiningen und wurde 1854 errichtet[1]. Die Brunnenfigur ist eine Kopie der Gänsemännchenfigur vom bekannten gleichnamigen Brunnen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Brahms — (* 7. Mai 1833 in Hamburg; † 3. April 1897 in Wien) war ein deutscher Komponist, Pianist und Dirigent, dessen Kompositionen man vorwiegend der Romantik zuordnet. Durch die gleichzeitige Ei …   Deutsch Wikipedia

  • Englischer Garten (Meiningen) — Blick über den Großen Teich Der Englische Garten ist ein Landschaftspark im Zentrum der südthüringischen Kreisstadt Meiningen. 1782 ließ Herzog Georg I. von Sachsen Meiningen den Park nördlich der Altstadt anlegen. Er ist einer der ältesten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Meiningen — Die Liste der Straßen und Plätze in Meiningen zeigt eine Übersicht der Straßen und Plätze in der südthüringischen Kreisstadt Meiningen. Es existieren rund 300 Straßen und Plätze (Stand: 12/2010) mit Wohnbebauung, Gewerbeansiedlungen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bechsteinbrunnen — Bechstein oder Märchenbrunnen Der Bechsteinbrunnen, auch Märchenbrunnen genannt, ist ein 1909 erbauter Brunnen in der Stadt Meiningen. Er ist dem Schriftsteller, Archivar, Märchen und Sagensammler Ludwig Bechstein (1801–1860) gewidmet. Der von… …   Deutsch Wikipedia

  • Hildebrand — I Hịldebrand,   germanisch deutsche Sagengestalt, Waffenmeister Dietrichs von Bern, literarische Figur v. a. im »Hildebrandslied« und im »Nibelungenlied«.   II Hịldebrand,   1) Adolf von (seit 1904), Bildhauer, * Marburg 6. 10. 1847, ✝ München… …   Universal-Lexikon

  • Liste der Kulturdenkmale der Meininger Innenstadt — Die Liste der Kulturdenkmale der Meininger Innenstadt führt die Baudenkmäler im Zentrum der südthüringischen Kreisstadt Meiningen auf. Die Innenstadt umfasst die historische ehemals umwehrte Altstadt, die Straßenzüge um den Englischen Garten, den …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”