Ovidiu Bădilă

Ovidiu Bădilă

Ovidiu Bădilă (* 18. Oktober 1962 in Constanța, Kreis Constanța; † 21. März 2001 in Triest, Italien) war ein rumänischer Kontrabassist und gilt als einer der großen Kontrabass-Virtuosen des 20. Jahrhunderts.

Leben

Bădilă studierte in Bukarest bei Ion Cheptea. 1987 emigrierte er nach Westeuropa, wo er bei Sergiu Celibidache, Enzo Ferraris, Wolfgang Güttler, Franco Petracchi und Jean Marc Rollez weiterstudierte.

Bădilă gewann diverse internationale Wettbewerbe, so in Markneukirchen (1985), Reims (1988) und Donostia-San Sebastián (1989).

1992 wurde er Professor an der Hochschule für Musik Trossingen, ab 1997 unterrichtete er zusätzlich auch an der Musik-Akademie der Stadt Basel. Am 23. Mai 2003 wurde Bădilă, zwei Jahre nach seinem Tod, zum „Professor h.c.post mortem“ der Nationalen Musikuniversität Bukarest ernannt.

An Aufnahmen liegt von ihm u.a. eine vielbeachtete Gesamtaufnahme der Werke von Giovanni Bottesini vor.

Diskografie

  • Bottesini: Grandi Duetti Per Contrabbassi (Dynamic)
  • Bottesini: Passione amorosa (Olympia)
  • Bottesini: The Best Of (Fantasien und Variationen) (Dynamic)
  • Bottesini: Werke für Kontrabass (4 CD Box) (Dynamic)
  • Döhl: Notturno für Akkordeon und Kontrabass (Dreyer)
  • Tschaikowski: Rokoko-Variationen (Dynamic)
  • Vanhal: Konzert für Kontrabass und Orchester E-dur (Talent)
  • Wendel: "Midual in spatio" (MD+G)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ovidiu Badila — (* 18. Oktober 1962 in Constanţa, Rumänien; † 21. März 2001 in Triest, Italien) war ein rumänischer Kontrabassist und gilt als einer der großen Kontrabass Virtuosen des 20. Jahrhunderts. Leben Badila studierte in Bukarest bei Ion Cheptea. 1987… …   Deutsch Wikipedia

  • Ovidiu — bezeichnet: eine rumänische Stadt in der Region Dobrudscha, siehe Ovidiu (Stadt) Ovidiu ist der Vorname folgender Personen: Ovidiu Baciu (* 1971), kanadischer Politiker Ovidiu Bădilă (1962–2001), rumänischer Kontrabassist Ovidiu Bobîrnat (* 1978) …   Deutsch Wikipedia

  • Badila — bezeichnet den rumänischen Kontrabassisten Ovidiu Bădilă (1962–2001) mehrere Orte in Rumänien, siehe Bădila Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Kontrabassist — Siehe auch: Kontrabass Inhaltsverzeichnis 1 Klassik 2 Spieler 3 Kontrabass Ensembles 4 Jazz 5 Jazz Ensembles 6 Rock´n´Roll un …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bad–Bak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 2001 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | ► | ►► Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2001 | Literaturjahr 2001 Dies ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kontrabassisten — Siehe auch: Kontrabass Inhaltsverzeichnis 1 Klassik 2 Spieler 3 Kontrabass Ensembles 4 Jazz 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Constanța — Constanța …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Güttler — (* 1945 in Brașov (deutsch Kronstadt (Rumänien)) ist ein deutscher Kontrabassist rumänischer Herkunft. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Diskographische Hinweise 2.1 Jazz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”