Carl Friedrich Roewer

Carl Friedrich Roewer

Carl Friedrich Roewer (* 12. Oktober 1881 in Neustrelitz; † 17. Juni 1963 in Bremen) war ein deutscher Pädagoge, Zoologe, Arachnologe und Museumsdirektor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Roewer studierte Naturwissenschaften an der Universität Jena und wurde 1906 zum Dr. rer. nat. promoviert. Von 1906 bis 1907 war er Assistent seines Doktorvaters, des Zoologen und Philosophen Ernst Haeckel. Als Kandidat für ein Lehramt führte er in Ilmenau und Hamburg seine Ausbildung fort.

Roewer wurde 1910 Oberlehrer für Biologie und Chemie an der Oberrealschule an der Dechanatstraße. Aber nach wie vor galt sein Hauptinteresse der Zoologie und er wurde so zu einem anerkannten Spezialisten für die Spinnentiere der Weberknechte. 1923 erschien sein Standardwerk Die Weberknechte der Erde. 1924 verlieh ihm der Senat der Freien Hansestadt Bremen den Titel Professor. Roewer wurde in den 1930er Jahren Mitglied der NSDAP.

Es erfolgte 1933 seine Berufung zum Direktor des Städtischen Museums für Natur-, Völker- und Handelskunde als Nachfolger von Hugo Schauinsland. Das Museum hieß nun „Staatliches Museum für Natur-, Völker- und Handelskunde“ und ab 1935 „Deutsches Kolonial- und Übersee-Museum“. Roewer gelang es, sich in seine neue Aufgabe gut einzuarbeiten. Er gab zahlreiche Veröffentlichungen heraus, ordnete die Bibliothek und beschäftigte viele nebenamtlich tätige Mitarbeiter. Die Schausammlungen wurden modernisiert. Aber auch dem im Nationalsozialismus üblichen Themenbereich Rassenkunde entsprach er in der neu formierten Abteilung Stammesgeschichte und Rassen des Menschen. Als Museumsdirektor hielten sich seine Politisierungsbemühungen in fachlichen Grenzen.

1945 wurde Roewer, zunächst ohne Ruhestandsbezüge, entlassen und sein privates Haus beschlagnahmt. Um 1950 begann er mit der Fortsetzung seines Spinnenkataloges, der als 2. Teil erschien. Es folgten Veröffentlichungen zu den Weberknechten.

Ehrungen

  • Die Peltonychia Roewer aus der Art der Travuniidae, eine Familie der Weberknechte, trägt seit 1935 seinen Bezeichnungsnamen.

Werke

Zahlreiche Veröffentlichungen zu Arachnologie insbesondere zu den Weberknechten.

  • Die Weberknechte der Erde. G. Fischer, Jena 1923
  • Katalog der Araneae von 1758 bis 1940. Band 1, Natura, Bremen 1942
  • Katalog der Araneae von 1758 bis 1940. Band 2, Gesamtindex 1954

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carl Friedrich Roewer — est un arachnologiste allemand, né le 12 octobre 1881 à Neustrelitz et mort le 17 juin 1963. Biographie Il étudie l’histoire naturelle à l’université d Iéna et devient, en 1906, l’assistant Ernst Haeckel (1834 1919). Il part travailler auprès de… …   Wikipédia en Français

  • Carl Friedrich Roewer — (1881 1963) was a German arachnologist. He concentrated on harvestmen, where he described almost a third (2,260) of today s known species, but also almost 700 taxa of spiders and numerous Solifugae.From 1933 on, he was the second director of the… …   Wikipedia

  • Carl Friedrich (disambiguation) — Carl Friedrich was a German American professor and political theorist.Carl Friedrich may also refer to:* Carl Friedrich Abel (1723 1787), German composer * Carl Friedrich Bruch (1789 1857), German ornithologist * Carl Friedrich Christian Fasch… …   Wikipedia

  • Roewer — ist der Name folgender Personen: Carl Friedrich Roewer (1881–1963), deutscher Pädagoge, Zoologe und Museumsdirektor Helmut Roewer (* 1950), deutscher Jurist und Publizist, ehemaliger Thüringer Verfassungsschutzpräsident Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste de zoologistes — Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l attention du lecteur sur son… …   Wikipédia en Français

  • Liste De Zoologistes —  Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l attention du lecteur sur …   Wikipédia en Français

  • Liste de zoologiste — Liste de zoologistes  Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l… …   Wikipédia en Français

  • Liste des zoologistes par leur abréviation d'auteur — Liste de zoologistes  Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l… …   Wikipédia en Français

  • List of zoologists by author abbreviation — This is a list of zoologists by their surnames with abbreviated given names. A * Abe Tokiharu Abe (1911 ndash;1996) * Able Kenneth W. Able (b. 1945) * Abbott Charles Conrad Abbott (1843 ndash;1919) * Acerbi Giuseppe Acerbi (1773–1846) * Acero… …   Wikipedia

  • Liste der Abkürzungen (Biologen) — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”