Dreizack (Heraldik)

Dreizack (Heraldik)

Der Dreizack kommt in unterschiedlichen Formen in der Wappenkunde (Heraldik) zur Anwendung. Meist wird der Dreizack als gemeine Figur genutzt, wobei in den Darstellungen und Abstraktionen einen breiter Gestaltungspielraum feststellbar ist.

Inhaltsverzeichnis

Wappen

Im Wappen kann der Dreizack von Wappenfiguren gehalten werden. Sind die Zackenspitzen zum Schildfuß gerichtet, so wird es als gestürzt beschrieben.

  • Das Wappen der Ukraine zeigt eine entwickelte Form eines jahrhundertealten Dreizähner bzw. Dreizack. Es wird Trysub genannt. In der Flagge von Barbados ist ein Dreizack abgebildet.
  • Bei einem Dreizackkreuz oder Gereisenkreuz sind die Kreuzarmeenden in den Dreizack auslaufend.


Literatur

Das große Buch der Wappenkunst, Walter Leonhard, Augsburg 1978, ISBN 978-3-8289-0768-3

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Dreizack in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dreizack (Begriffsklärung) — Dreizack (Symbol Ψ) steht für: eine Waffe, siehe Dreizack ein Symbol in der Heraldik, siehe Dreizack (Heraldik) die Pflanzengattung der Dreizacke (Triglochin) aus der Familie der Dreizackgewächse den Saitendistanzhalter von Violinen, siehe Steg… …   Deutsch Wikipedia

  • Stangenwaffe (Heraldik) — Stangenwaffen (Speere, Lanzen, Spieße, Hellebarden, Piken und so weiter) sind in der Heraldik gemeine Figuren. Die stilisierten Darstellung einer Stangenwaffe in einem Wappen verhindert manchmal ihre eindeutige Identifizierung (z. B. ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreuz (Heraldik) — Das Kreuz wird in der Wappenkunde (Heraldik) in zwei unterschiedlichen Weisen und in großer Vielfalt verwendet: Als Heroldsbild und als gemeine Figur. Inhaltsverzeichnis 1 Aussehen und Funktion 2 Kreuz als Heroldsbild 2.1 Beispiele …   Deutsch Wikipedia

  • Fischweiblein — Die Meerfrau oder auch als Fischweiblein und Meerweib bezeichnet, ist in die Heraldik als eine nackte gekrönte Frau mit von den Hüften in einen einfachen oder geteilten Fischschwanz übergehendes Fabelwesen eingegangen. Sie ist dem mystischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Fisch (Wappentier) — Die Art Fisch als Wappentier im Wappen ist eine beliebte gemeine Figur in der Heraldik. Von der Beschreibung (Blasonierung) ausgehend, bleibt im Wappenschild oder im Feld selten eine eindeutig bestimmbare Fischart übrig. Die feinen Unterschiede… …   Deutsch Wikipedia

  • Tryzub — Die Tryzub im ukrainischen Wappen Die Tryzub ist in der Heraldik eine gemeine Figur und ist nur auf ukrainischen Wappen und Flaggen (Beispiel Kriegsflaggen) anzutreffen. Der Dreizack, wie er übersetzt werden kann, ist ein nationales Symbol der… …   Deutsch Wikipedia

  • Totenkopf (Symbol) — Der Schädel mit gekreuzten Knochen ist das traditionelle Piktogramm für Gift. Der Totenkopf (auch Totenschädel) ist ein in der abendländischen Kultur übliches grafisches Symbol, das aus der Darstellung eines menschlichen Kopfskeletts (Schädel)… …   Deutsch Wikipedia

  • Meerfrau — Die Meerfrau oder auch als Fischweiblein und Meerweib bezeichnet, ist in die Heraldik als eine nackte gekrönte Frau mit von den Hüften in einen einfachen oder geteilten Fischschwanz übergehendes Fabelwesen eingegangen. Sie ist dem mystischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wassermann (Mythologie) — Nök vom Meeresgrunde von Otto Petri, 1907 Die Bezeichnung Wassermann ist ein Oberbegriff für männliche Wassergeister. Er ist eine Gestalt aus vielen Sagen, Mythen und Märchen und kommt im gesamten europäischen Raum vor. Er ist von eher bösem… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreuz der Camargue — Das Kreuz der Camarque im Logo von Saintes Maries de la Mer Das Camargue Kreuz (fr. La Croix de Camargue oder Croix camarguaise) wurde 1924 von René Georges Hermann Paul im Auftrag des Marquis de Baroncelli entworfen. Er verkörpert die drei… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”