Eveline Klett

Eveline Klett

Eveline Klett (* 9. Oktober 1949 in Vielau, Kreis Zwickau) ist eine ehemalige deutsche Politikerin (SED) und Funktionärin. Sie war Mitglied des Staatsrates der DDR.

Leben

Nach dem Besuch der Oberschule absolvierte Klett von 1966 bis 1968 eine Ausbildung als Dreherin. Seit 1968 war sie Dreherin bzw. Meisterin einer Jugendbrigade im VEB Zwickauer Maschinenfabrik. 1964 wurde sie Mitglied der FDJ, 1969 der SED und 1976 des DFD. Ab 1971 war sie Mitglied der Zentralen Parteileitung des VEB Zwickauer Maschinenfabrik und ab 1976 Mitglied der SED-Kreisleitung Zwickau-Stadt. Von 1976 bis März 1990 gehörte sie als Abgeordnete für den DFD der Volkskammer an und war dort Mitglied im Jugendausschuss. Von 1986 bis 1989 war sie zudem Mitglied des Staatsrates.

Nach der Wende arbeitete Klett weiterhin in der Zwickauer Maschinenfabrik jedoch nicht mehr als Meisterin sondern als Sachbearbeiterin im Wareneingang.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klett — ist eine Verschlusstechnik, siehe Klettverschluss Klett, Personenname: Arnulf Klett (1905–1974), erster Bürgermeister Stuttgarts nach dem Zweiten Weltkrieg August Klett (1799–1869), württembergischer Politiker Christian Johann Klett (1770–1823),… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Volkskammer members (9th election period) — This list gives an overview of all Members of East German Volkskammer during its 9th election period (1986 1990). Stand: 15. August 1986 Composition As per the Volkskammer election of 8 June 1986, according to official results, 99.94 % of ballots …   Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Staatsrats der DDR — Inhaltsverzeichnis 1 Staatsrat vom 12. September 1960 2 Staatsrat vom 13. November 1963 3 Staatsrat vom 13. Juli 1967 4 Staatsrat vom 26. November 1971 …   Deutsch Wikipedia

  • Egon Gramer — (* 2. Juni 1936 in Stuttgart) ist ein deutscher Autor, Germanist und Pädagoge. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Veröffentlichungen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Ines Geipel — Ines Geipel, 2004 Ines Geipel (* 7. Juli 1960 in Dresden) war Leistungssportlerin in der DDR und ist Schriftstellerin und Professorin an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Außerdem ist sie publizistisch tätig.… …   Deutsch Wikipedia

  • Artikel 19 Verlag — Der Artikel 19 Verlag war ein Zusammenschluss deutscher Verlage, Verbände und Personen mit dem einzigen Zweck der Herausgabe des Buches „Die satanischen Verse“ in Deutschland. Dieses erschien dann auch 1989 in dem neu gegründeten Verlag; 1993… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm I. (Württemberg) — König Wilhelm I. von Württemberg im Jahr 1827 Friedrich Wilhelm Carl (* 27. September 1781 in Lüben in Schlesien; † 25. Juni 1864 in Cannstatt) war von 1816 bis 1864 als Wilhelm I. der zweite König von Württemberg. Nachdem Wilhelms Jugend von… …   Deutsch Wikipedia

  • Juges de Mon Repos — Tribunal fédéral (Suisse) Pour les articles homonymes, voir Tribunal fédéral. Suisse Cet article fait …   Wikipédia en Français

  • Tribunal federal (Suisse) — Tribunal fédéral (Suisse) Pour les articles homonymes, voir Tribunal fédéral. Suisse Cet article fait …   Wikipédia en Français

  • Tribunal fédéral (Suisse) — 46° 31′ 11″ N 6° 38′ 39″ E / 46.5196, 6.64414 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”