Jeremias Christensen

Jeremias Christensen

Jeremias Christensen (* 26. März 1859 in Tingleff, Nordschleswig; † im Mai 1908 in Charlottenburg bei Berlin) war ein deutsch-dänischer Bildhauer.

Jeremias Christensen absolvierte ein Bildhauerei-Studium an der Akademie in Kopenhagen. Ab 1885 verbrachte er einige Jahre in Italien und ließ sich 1891 in Berlin nieder.

Sprea im Tierpark Berlin

Eine von ihm geschaffene Marmorskulptur befindet sich im Tierpark Berlin, die den Namen Die Spree oder Sprea trägt. Es handelt sich um sein bekanntestes Werk, das Christensen Ende der 1890er Jahre für das Berliner Rathaus angefertigt hatte. Dort stand es in der ersten Etage vor dem Magistratssitzungssaal als Symbol einer Spreegöttin. Zusammen mit einer Unmenge weiterer Kunstwerke wie Herrscher-Standbildern, Schlachtengemälden, heroischen Wand- und Deckenbildnissen gehörte die Sprea zu dem Versuch, das Rathaus zu einer Ruhmeshalle auszugestalten, um nach dem Sieg über Frankreich im 19. Jahrhundert, der Reichseinigung 1871 und der damit gestiegenen Bedeutung Berlins als Hauptstadt etwas Einmaliges zu schaffen. Das Rathaus wurde bekanntlich zum Ende des Zweiten Weltkriegs fast vollständig zerstört. Bei seinem Wiederaufbau nach 1950 wurden die erhaltenen Kunstwerke nicht wieder aufgestellt sondern entweder in Museumsarchiven eingelagert oder an anderen Orten wieder aufgebaut. So erhielt die Sprea – eine idealisierte Frauengestalt mit einem Kranz im Haar, die einem neben ihr im Schilf sitzenden Bären eine mit Wasser gefüllte Muschel zum Trunk reicht – einen neuen Platz im gerade umgestalteten ehemaligen Schlosspark Friedrichsfelde.[1] Man findet die Figur etwas versteckt zwischen dem Lennéhügel und der Guanakowiese.

Einzelnachweise

  • Kunsthalle zu Kiel, Neuerwerbungen 1986-1990
  1. W. Löschburg: Die Spreegöttin residiert im Tierpark. Artikel von etwa 1980 aus der Berliner Zeitung (Datum nicht notiert)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Christensen — ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Friedrichsfelde — Lage von Friedrichsfelde in Berlin In der Liste der Kulturdenkmale von Friedrichsfelde sind die Kulturdenkmale des Berliner Ortsteils Friedrichsfelde im Bezirk Lichtenberg aufgeführt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Medailleuren — In dieser Liste sollen alle Medailleure gesammelt werden. Diese Liste umfasst neben hauptberuflichen Medailleuren auch Künstler, in deren Gesamtwerk Medaillen ein Teilgebiet ihres Schaffens darstellen und Autodidakten, wenn ihre Arbeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Tierpark Berlin — Friedrichsfelde Vollständiger Name: Tierpark Berlin Friedrichsfelde Slogan: Der Hauptstadt Zoo Adresse: Am Tier …   Deutsch Wikipedia

  • Tinglev Sogn — Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt  Tinglev …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Schriftsteller (international) — Hier finden Sie eine Liste bekannter Dichter und Schriftsteller – bitte Kurzbeschreibungen, die eine Zeile nicht überschreiten, ergänzen. (Nicht verlinkte Personen bitte nötigenfalls in die Liste der Autoren eintragen.) A Ivar Aasen (1813–1896),… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Filmfestspiele Berlin 2010 — Hauptspielstätte: das Theater am Potsdamer Platz („Berlinale Palast“) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • List of foreign La Liga players — This is a list of foreign players in La Liga. The following players: #have played at least one La Liga game for the respective club. #have not been capped for the Spanish national team on any level, independently from the birthplace, except for… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”