John Randall Reding

John Randall Reding

John Randall Reding (* 18. Oktober 1805 in Portsmouth, New Hampshire; † 8. Oktober 1892 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1841 und 1845 vertrat er den Bundesstaat New Hampshire im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

John Reding besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat und absolvierte anschließend eine Lehre im Druckerhandwerk. Danach wurde er als Zeitungsverleger tätig. Politisch wurde Reding Mitglied der von Andrew Jackson gegründeten Demokratischen Partei. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1840, die staatsweit abgehalten wurden, wurde er als deren Kandidat für das dritte Abgeordnetenmandat von New Hampshire in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt. Dort trat er am 4. März 1841 die Nachfolge von Jared W. Williams an. Nach einer Wiederwahl im Jahr 1842 konnte er bis zum 3. März 1845 zwei Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Diese standen im Zeichen der Diskussionen um einen Anschluss der zwischenzeitlich selbständigen Republik Texas an die Vereinigten Staaten.

Nach seiner Zeit im Repräsentantenhaus war John Reding zwischen 1853 und 1858 bei der Hafenverwaltung von Portsmouth angestellt. Im Jahr 1860 wurde er Bürgermeister dieser Stadt. Zwischen 1867 und 1870 war er Abgeordneter im Repräsentantenhaus von New Hampshire. Danach zog er sich aus der Politik zurück. John Reding starb am 8. Oktober 1892 in seinem Geburtsort Portsmouth.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Randall Reding — (October 18, 1805 ndash; October 8, 1892) was a U.S. Representative from New Hampshire.Born in Portsmouth, New Hampshire, Reding attended the common schools. He was apprenticed to the printer s trade and subsequently became an editor.Reding was… …   Wikipedia

  • Reding — ist der Familienname folgender Personen: Alois von Reding (Alois Josef Fridolin Reding von Biberegg; 1765–1818), Schweizer Politiker und Militär Augustin Reding (1625–1692), Schweizer Theologe Benjamin Reding (* 1969), deutscher Filmregisseur,… …   Deutsch Wikipedia

  • Reding — may refer to:People*Jaclyn Reding (b. 1966), American novelist *John Randall Reding (1805 1892), U.S. Representative *Jörg Alois Reding (b. 1951), Swiss Ambassador *Nick Reding (b. 1962), English actor *Serge Reding (1941 1975), Belgian… …   Wikipedia

  • New Hampshire Democratic Party — Democrat party logo. New Hampshire Democratic Party Chairman R …   Wikipedia

  • New Hampshire's At-large congressional district — The New Hampshire At large congressional district is currently obsolete, with representation divided up to 2 districts. However, from 1789 to 1847, New Hampshire elected members to the United States House of Representatives at large: From 1789 to …   Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus New Hampshire — Frank Guinta, derzeitiger Vertreter des ersten Kongresswahlbezirks von New Hampshire Charles Bass …   Deutsch Wikipedia

  • James Hutchins Johnson — (* 3. Juni 1802 in Bath, Grafton County, New Hampshire; † 2. September 1887 ebenda) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1845 und 1849 vertrat er den Bundesstaat New Hampshire im US Repräsentantenhaus. Werdegang James Johnson besuchte… …   Deutsch Wikipedia

  • 27th United States Congress - State Delegations — The Twenty seventh United States Congress was a meeting of the legislative branch of the United States federal government, consisting of the United States Senate and the United States House of Representatives. It met in Washington, D.C. from… …   Wikipedia

  • 27th United States Congress - political parties — The Twenty seventh United States Congress was a meeting of the legislative branch of the United States federal government, composed of the United States Senate and the United States House of Representatives. It met in Washington, DC from March 4… …   Wikipedia

  • Kick-Ass —  Pour l’article homonyme, voir Kick Ass (comics).  Kick Ass Données clés Titre original Kick Ass Réalisation Matthew Vaughn Scénario Matthew V …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”