Karmelitinnenkloster

Karmelitinnenkloster

Karmelitinnenkloster steht für:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karmelitinnenkloster (Neuburg an der Donau) — Das Karmelitinnenkloster Neuburg an der Donau stiftete 1661 Pfalzgraf Philipp Wilhelm. Das Gebäude befand sich in der Altstadt auf dem Berg. Bis zu 81 Nonnen waren hier beheimatet. Das Kloster der Unbeschuhten Karmelitinnen wurde 1802 im Zuge der …   Deutsch Wikipedia

  • Karmelitinnenkloster Düren — Das Kloster mit Kirche Das Karmelitinnenkloster Düren ist ein kontemplatives katholisches Kloster der Unbeschuhten Karmelitinnen (OCD) in Düren, Nordrhein Westfalen. Geschichte Der Karmel wurde Anfang des 20. Jahrhunderts vom Kölner Karmel Maria… …   Deutsch Wikipedia

  • Karmelitinnenkloster Neuburg an der Donau — Das Karmelitinnenkloster Neuburg an der Donau ist ein ehemaliges Kloster in Neuburg an der Donau. Es wurde von Pfalzgraf Philipp Wilhelm von der Pfalz 1661 gestiftet. Das Kloster der Unbeschuhten Karmelitinnen wurde 1802 im Zuge der… …   Deutsch Wikipedia

  • Karmelitinnen — Die Karmelitinnen (Ordo Carmelitarum, O.Carm) sind der im 15. Jahrhundert gegründete weibliche Zweig des mittelalterlichen Bettelordens der Karmeliten. Inhaltsverzeichnis 1 Karmelitinnen 2 Unbeschuhte Karmelitinnen 3 Karmelitinnen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Karmeliterinnen — Die Karmelitinnen (Ordo Carmelitarum, O.Carm) sind der im 15. Jahrhundert gegründete weibliche Zweig des mittelalterlichen Bettelordens der Karmeliten. Inhaltsverzeichnis 1 Karmelitinnen 2 Unbeschuhte Karmelitinnen 3 Karmelitinnen des Dritten… …   Deutsch Wikipedia

  • Karmelitin — Die Karmelitinnen (Ordo Carmelitarum, O.Carm) sind der im 15. Jahrhundert gegründete weibliche Zweig des mittelalterlichen Bettelordens der Karmeliten. Inhaltsverzeichnis 1 Karmelitinnen 2 Unbeschuhte Karmelitinnen 3 Karmelitinnen des Dritten… …   Deutsch Wikipedia

  • Karmelitinnen von der Göttlichen Liebe — Die Karmelitinnen (Ordo Carmelitarum, O.Carm) sind der im 15. Jahrhundert gegründete weibliche Zweig des mittelalterlichen Bettelordens der Karmeliten. Inhaltsverzeichnis 1 Karmelitinnen 2 Unbeschuhte Karmelitinnen 3 Karmelitinnen des Dritten… …   Deutsch Wikipedia

  • Unbeschuhte Karmelitinnen — (Novizin (rechts) und Schwester mit feierlicher Profess) Die Unbeschuhten Karmelitinnen, auch Discalceaten (Ordo Carmelitarum Discalceatorum, OCD), sind der weibliche Zweig der Ordensgemeinschaft des Teresianischen Ka …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Klöstern — Die Liste von Klöstern ist eine Liste von bestehenden und ehemaligen Klöstern, geordnet nach Ordensgemeinschaft, Land und Ort. Die Liste ist nicht vollständig. Bei einem Neueintrag wird darum gebeten, Ort, Gründungs und Aufhebungsdaten sowie eine …   Deutsch Wikipedia

  • Karmeliterkloster Geldern — Das Karmeliterkloster Geldern war das bedeutendste der fünf mittelalterlichen Klöster in Geldern am unteren Niederrhein. Es bestand von 1306 bis 1802. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Das Karmelitinnenkloster 3 Archäologie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”